Final Fantasy Almanach
Advertisement

Blick auf Ul'dah vom Kohlestaub-Bahnhof.

Das Zentrale Thanalan ist ein Gebiet aus Final Fantasy XIV. Es liegt in Thanalan und grenzt an das Nördliche, Östliche, Südliche und Westliche Thanalan sowie an den Stadtstaat Ul'dah.

Geografie[]

Kohlenstaub[]

Der Kohlestaub-Bahnhof.

Das nördliche Areal wird Kohlenstaub genannt. Im Zentrum davon steht der Kohlenstaub-Bahnhof, eine Siedlung mit einem eigenen Ätheryten sowie einer Chocobo-Haltestelle. Am Bahnhof wird Erz aus der im Norden liegenden Nanawa-Mine verhüttet, welcher seit der Siebten Katastrophe wieder im Betrieb ist. Das Erz wird am Bahnhof entladen, sortiert und in Schmelzöfen weiterverarbeitet, die mit Feuerkristallen betrieben werden. Die Hauptprodukte sind dabei Bronze, Silber und Mithril. Der Kohlenstaub-Bahnhof wird von Elured beaufsichtigt und ist, genau wie die Nanawa-Mine, im Besitz der Amajina Bergbau AG. Da wegen der Siebten Katastrophe viel Material für den Wiederaufbau benötigt wird, schöpft das Bergbauunternehmen hohe Gewinne.

Karte des Zentralen Thanalan.

Östlich der Nanawa-Mine liegt der Feuerhügel. Das kleine Lager wird von Mutagenix Lexikus geleitet, einem Mitglied der Wissenschaftlergruppe Indigo-Hand. Dort forscht er mit einigen Kameraden an Materia.

Westlich der Nanawa-Mine befinden sich die Höllenbrut-Grotten. Dort liegt auch Sägerschrei, ein Treibsandlabyrinth, in dem sich viele verirrt haben, die Schutz vor der Mittagshitze gesucht haben.

Südlich vom Kohlenstaub-Bahnhof führt der Allagische Sternweg aus die Siedlung. Nur wenige Malme entfern liegt die Schenke Zum Würfel & Becher. Sie wird von Roger betrieben, welcher bereits vor der Siebten Katastrophe eine Taverne mit identischem Namen geführt hat. Da diese aber während der Katastrophe zerstört wurde, hat er die Taverne neu aufgebaut.

Nach Westen führt ein Weg zum Westlichen Thanalan. Abseits des Weges liegt das Rattennest, eine kleine Zuflucht, in der sich Qiqirn aufhalten.

Östlich des Kohlenstaub-Bahnhofs verläuft der Allagische Sonnenweg. Nördlich des Weges befindet sich die Verlorene Hoffnung, ein Flüchtlingslager, welches teilweise in einer Höhle liegt.

Kakteenmulde[]

Die Kakteenmulde.

Der Allagische Sternweg führt in den südlichen Abschnitt des Zentralen Thanalans, der als Kakteenmulde bezeichnet wird. Eine Schlucht trennt dabei die Kakteenmulde von Kohlenstaub. Durch diese Schlucht fließt die Rußrinne. In dieser Schlucht liegen die Ruinen von Sil'dih, einem ehemaligen Konkurrenzstaat von Ul'dah.

Aus dem Fluss ragt ein riesiger Monolith, der Fescas Aussicht getauft wurde. Unterhalb des Felsens befindet sich Camp Fesca. Es wurde von einer Gruppe Abenteurern um Memenugu gegründet, um sich den hohen Lebenskosten in Ul'dah zu entziehen.

Unweit von Camp Fesca liegt der Garten der Sultana, der von Ul'dahs Sultana Nanamo Ul Namo finanziert wird. Hier soll Nahrung für die Armen produziert werden, jedoch wird die Rente letztendlich von den Wohlhabenden Ul'dahs aufgekauft. Hohe Summen sind notwendig, um auf dem kaum fruchtbaren, trockenen Boden Landwirtschaft betreiben zu können.

Vor Ul'dah liegt der Ul'dah-Rangierbahnhof, an dem das Metall aus Kohlenstaub angenommen und schließlich in die Stadt transportiert wird. Insgesamt gibt es zwei Tore, die nach Ul'dah führen: das Tor des Nald im Norden und das Tor des Thal im Süden. Vor dem Nordtor befindet sich der Steinwurf-Slum, in dem viele Geflüchtete ihr Dasein fristen.

Im Süden steht der kolossale Baum des Sultans. Einen Steinwurf davon entfernt liegt der Sagolii-Grenzposten, ein Schutzposten gegen Amalj'aa und anderen Aggressoren, die versuchen über das Südliche Thanalan einzudringen.

Die Klaue[]

Die Klaue mit dem als Unheiliges Erbe bezeichneten Monolithen.

Die Rußrinne, welche Kohlenstaub und Kakteenmulde trennt, nimmt eine Biegung nach Morden und trennt auch den westlichen Teil des Areals, welches als Klaue bezeichnet wird, von Kohlenstaub. Der Allagische Sonnenweg führt durch die Klaue ins Östliche Thanalan. Dabei führt der Weg vorbei an das Unheilige Erbe, einem Felsen, um dem sich diverse Monster aufhalten.

Im Südwesten liegt Quiverons Pfarrhaus, welches Diebe als Versteck umfunktioniert haben.

Final Fantasy XIV
Version 1.0 - A Realm Reborn - Heavensward - Stormblood - Shadowbringers - Endwalker
Spielbare Völker
Hyuran - Elezen - Lalafell - Miqo'te - Roegadyn - Au Ra - Viera - Hrothgar
Jobs
Disziplinen der Krieger Gladiator/Paladin - Marodeur/Krieger - Dunkelritter - Revolverklinge - Faustkämpfer/Mönch - Pikenier/Dragoon - Schurke/Ninja - Samurai - Schnitter - Waldläufer/Barde - Maschinist - Tänzer
Disziplinen der Magier Druide/Weißmagier - Hermetiker/Beschwörer - Gelehrter - Astrologe - Weiser - Thaumaturg/Schwarzmagier - Rotmagier - Blaumagier
Disziplinen der Handwerker Zimmerer - Grobschmied - Plattner - Goldschmied - Gerber - Weber - Alchemist - Gourmet
Disziplinen der Sammler Minenarbeiter - Gärtner - Fischer
Spielmechanik
Allagische Steine - Disziplinen - Gildenfreibriefe - Inhaltshelfer - Jobkristall - Limitrausch - Materia - Seite an Seite - Statuswerte
Orte
Ætheris - Erste Splitterwelt
Eorzea - Hingashi
La Noscea Limsa Lominsa - Zentrales La Noscea (Sommerfurt-Höfe) - Unteres La Noscea - Östliches La Noscea - Westliches La Noscea - Oberes La Noscea - Äußeres La Noscea
Finsterwald Gridania - Tiefer Wald - Ostwald - Südwald - Nordwald
Thanalan Ul'dah - Westliches Thanalan - Zentrales Thanalan - Östliches Thanalan - Südliches Thanalan - Nördliches Thanalan - Manderville Gold Saucer
Mor Dhona Geisterzoll
Coerthas Ishgard - Zentrales Hochland von Coerthas - Westliches Hochland von Coerthas
Abalathia Abalathisches Wolkenmeer - Azys Lla
Dravania Frohehalde - Dravanisches Vorland - Dravanisches Hinterland - Wallende Nebel
Gyr Abania Rhalgrs Wacht - Ala Mhigo - Abanisches Grenzland - Zinnen - Fenn
Othard Kugane - Rubinsee - Yanxia - Azim-Steppe - Dalmasca
Norvrandt Crystarium - Eulmore - Seenland - Kholusia - Amh Araeng - Il Mheg - Großer Wald Rak'tika - Tempest
Ilsabard Radz-at-Han - Thavnair - Garlemald
Sharlayan Alt-Sharlayan - Labyrinthos
Kosmos Mare Lamentorum - Ultima Thule
Historische Orte Allagisches Kaiserreich - Elpis - Ronka
Instanzen
Dungeons - Gildengeheiße - Prüfungen - Raids - PvP - Zufallsinhalte
Musik
Alben
Before Meteor - A Realm Reborn - Before the Fall - Heavensward - EP Vol.1 - Heavensward - EP Vol.2 - Heavensward - EP Vol.3 - Heavensward - The Far Edge of Fate - Stormblood - Stormblood - EP - Shadowbringers - Shadowbringers - EP - Shadowbringers - EP 2 - Shadowbringers - EP 3 - Death Unto Dawn - Endwalker
Songs
Answers“ - „Torn from the Heavens“ - „Heavensward“ - „Dragonsong“ - „Storm of Blood“ - „Revolutions“ - „Shadowbringers“ - „Endwalker
Rise of the White Raven“ - „The Maker's Ruin“ - „Under the Weight“ - „Fallen Angel“ - „Ultima“ - „Through the Maelstrom“ - „Thunder Rolls“ - „Oblivion“ - „Unbending Steel“ - „Locus“ - „Metal“ - „Fiend“ - „Exponential Entropy“ - „Rise“ - „Equilibrium“ - „Beauty's Wicked Wiles“ - „Amatsu Kaze“ - „Wayward Daughter“ - „Sunrise“ - „eScape“ - „What Angel Wakes Me“ - „Invincible“ - „Tomorrow and Tomorrow“ - „Weight of the World“ - „Song of the Ancients“ - „Bipolar Nightmare“ - „Kainé“ - „City Ruins“ - „Return to Oblivion“ - „To the Edge“ - „Close in the Distance“ - „Flow“ - „Hic Svnt Leones“ - „In the Balance
Begriffe
Ätheryt - Die Zwölf - Primae
Archiv
Trophäen - Kommandos
Advertisement