FANDOM


Wirbelsturm Weltkarte

Der Wirbelsturm auf der Weltkarte

Der Wirbelsturm ist eine Naturgewalt aus Final Fantasy II, die vom Imperator heraufbeschworen wird und mehrere Städte verwüstet. Das Besondere ist, dass sich im Auge des Sturms ein siebstöckiges Schloss befindet, welches dem Imperator als wandelnde Festung dient.

Handlung Bearbeiten

Nachdem die Rebellen in Person von Firion, Maria, Ghai und Leila den Grimoire Ultima als Waffe im Kampf gegen das Imperium erhalten haben, beschwört der Imperator als Reaktion kurzerhand den Wirbelsturm herauf, mit dem er Altea, den Stützpunkt des Widerstands, sowie die unschuldigen Städte Poft, Palum und Gadea vernichtet.

Sie erfahren, dass sich der Imperator im Auge des Wirbelsturms aufhalten soll, es aber unmöglich sei, dorthin zu gelangen. Jedoch kann ihnen der frisch geschlüpfte Drache aus Dhyst helfen, denn mit seinen Schwingen durchbricht er die starken Winde und schafft die Gruppe, diesmal in Begleitung von Richard von Hohewind, ins Innere des Wirbelsturmschlosses.

Im Thronsaal des Schlosses wartet der Imperator auf die Rebellen, zettelt einen Kampf an, doch verliert diesen und stirbt. Der Wirbelsturm löst sich damit auf, samt des sich in ihm befindlichen Schlosses.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.