Final Fantasy Almanach
Advertisement

Artwork der Wallenden Nebel mit dem Kreidetempel (links) und Nidhoggs Nest (rechts).

Die Wallenden Nebel sind ein Gebiet aus Final Fantasy XIV: Heavensward. Es war einst die gemeinsame Heimat von Elezen und Drachen.

Handlung[]

Quote2.pngQuote2-Darkmode.png Auf dem Gipfel von Sohm Al, am Ende eines steinigen und gefahrvollen Weges, schwebten wie von unsichtbarer Hand gehalten kleine Inseln in einem majestätischen Meer aus Wolken. Dort, wo Drachen und unsere Vorfahren einst in Frieden miteinander gelebt hatten, an einem für tausend Jahre vergessenen Ort, fanden die Gefährten sich wieder. Quote1.pngQuote1-Darkmode.png
– Memorien von Graf Edmont Fortemps

Um mit dem Drachen Hraesvelgr zu verhandeln und so den von Nidhogg geplanten Drachenangriff auf Ishgard abzuwenden, haben sich der Krieger des Lichts, der Azur-Drachenreiter Estinien, Alphinaud und Ysayle auf dem Weg in die Wallenden Nebel gemacht.

Dort angekommen, kann der Lichtkrieger einen Blick erhaschen auf einen Mogry, doch diese ängstlichen Wesen haben sich mit einem Zauber versteckt. Sie planen das Vertrauen der Wolkenmeer-Mogrys zu gewinnen um so an Informationen zu kommen, wie sie mit Hraesvelgr in Kontakt treten können. Zu diesem Zweck brechen der Krieger des Lichts und Alphinaud nach Gridania auf, um die Älteste Saatseherin Kan-E-Senna um Hilfe zu bitten. Diese schlägt vor zusammen mit dem Mogry Kuplo Kopp, dem der Lichtkrieger bereits geholfen hat, zu den Wallenden Nebel aufzubrechen und zu verhandeln.

Tatsächlich gelingt es Kan-E-Senna und Kuplo Kopp die Wolkenmeer-Mogrys dazu zu bewegen, sich zu zeigen. Der Gruppe gelingt es durch das Erledigen von Haushaltsaufgaben das Vertrauen der Mogrys zu gewinnen. Moglin, der Anführer der Mogrys, überlässt den Gefährten eine Tröte, mit der es möglich ist Hraesvelgr im Kreidetempel herbeizurufen.

Während Kan-E-senna und Kuplo Kopp wieder zurückkehren, bricht der Rest des Trupps zum Tempel auf und rufen Hraesvelgr. Dieser offenbart, was den Zorn der Drachen ausgelöst und so den Tausendjährigen Krieg ausgelöst hat.

Nachdem Shiva, Hraesvelgr geliebte, mit ihrem Tod die Feindschaft zwischen den beiden Parteien beendete, lebten diese friedlich miteinander. Die Elezen fanden heraus, dass die Augen der Drachen die Quelle ihrer Macht und Langlebigkeit sind. Darauf lockte Thordan Hraesvelgrs Schwester in eine Falle, verspeisten ihre Augen und töteten sie. Dies führte zum Erwachen des Hasses der Drachen.

Durch diesen Verrat hat Hraesvelgr das Vertrauen in die Elezen verloren und weist die Gruppe ab - die Friedensverhandlungen sind gescheitert. Doch sie können Nidhoggs Nest ausfindig machen und Estinien schlägt vor den Drachen zu erschlagen und so den Angriff auf Ishgard abzuwenden.

Nidhogg hat sein Nest durch eine Windmauer geschützt, doch mit der Hilfe von Cid Garlond werden Luftschiffe gebaut, mit dem Estinien und dem Lichtkrieger die Mauer zu durchbrechen können. Ihnen gelingt es Nidhogg in seinem Nest zu bezwingen.

Die Freude über den Siegt währt nur kurz, denn schon bald ereilt ihnen die Nachricht, dass Häretiker Ishgard gestürmt haben und nun einen gewaltsamen Putsch planen. Sofort bricht die Gruppe auf in die Stadt.

Geografie[]

Gipfel des Sohm Al[]

Karte des Gebiets.

Direkt am Gipfel des Sohm Als liegt Moglingen, eine Siedlung der Mogrys. Angeführt wird sie von Mogry Moglin.

Grundherren-Kolonie[]

Der zentrale Teil des Areals wird Grundherren-Kolonie bezeichnet. Der Asah-Wolkenweg, eine steinerne Brücke, in der sich ebenfalls Mogrys aufhalten, verbindet die Grundherren-Kolonie mit der fliegenden Insel Vornrum.

Vornrum[]

Im Westen liegt der riesige Kreidetempel, welches vom Drachen Hraesvelgr bewohnt wird. Kurz davor liegt Bahrr Lehs, eine Ruine, die in den Aufträgen der Wilden Stämme von den Mogrys wiederaufgebaut wird.

Ohl Tahn[]

Die Insel im Norden wird Ohl Tahn genannt. Über den Drachenkorridor kann die Insel erreicht werden.

Instanzen[]

Im Verlauf des Hauptszenarios wird der Dungeon Sohr Khai freigeschaltet, als optionaler Dungeon befindet sich hier der Sohm Al (schwer). Zwar befindet sich mit dem Nest des Drachen ein weiterer Dungeon in den wallenden Nebeln, dieser wird jedoch von Ishgard aus betreten.

Final Fantasy XIV
Version 1.0 - A Realm Reborn - Heavensward - Stormblood - Shadowbringers - Endwalker
Spielbare Völker
Hyuran - Elezen - Lalafell - Miqo'te - Roegadyn - Au Ra - Viera - Hrothgar
Jobs
Disziplinen der Krieger Gladiator/Paladin - Marodeur/Krieger - Dunkelritter - Revolverklinge - Faustkämpfer/Mönch - Pikenier/Dragoon - Schurke/Ninja - Samurai - Schnitter - Waldläufer/Barde - Maschinist - Tänzer
Disziplinen der Magier Druide/Weißmagier - Hermetiker/Beschwörer - Gelehrter - Astrologe - Weiser - Thaumaturg/Schwarzmagier - Rotmagier - Blaumagier
Disziplinen der Handwerker Zimmerer - Grobschmied - Plattner - Goldschmied - Gerber - Weber - Alchemist - Gourmet
Disziplinen der Sammler Minenarbeiter - Gärtner - Fischer
Spielmechanik
Allagische Steine - Disziplinen - Gildenfreibriefe - Inhaltshelfer - Jobkristall - Limitrausch - Materia - Seite an Seite - Statuswerte
Orte
Ætheris - Erste Splitterwelt
Eorzea - Hingashi
La Noscea Limsa Lominsa - Zentrales La Noscea (Sommerfurt-Höfe) - Unteres La Noscea - Östliches La Noscea - Westliches La Noscea - Oberes La Noscea - Äußeres La Noscea
Finsterwald Gridania - Tiefer Wald - Ostwald - Südwald - Nordwald
Thanalan Ul'dah - Westliches Thanalan - Zentrales Thanalan - Östliches Thanalan - Südliches Thanalan - Nördliches Thanalan - Manderville Gold Saucer
Mor Dhona Geisterzoll
Coerthas Ishgard - Zentrales Hochland von Coerthas - Westliches Hochland von Coerthas
Abalathia Abalathisches Wolkenmeer - Azys Lla
Dravania Frohehalde - Dravanisches Vorland - Dravanisches Hinterland - Wallende Nebel
Gyr Abania Rhalgrs Wacht - Ala Mhigo - Abanisches Grenzland - Zinnen - Fenn
Othard Kugane - Rubinsee - Yanxia - Azim-Steppe - Dalmasca
Norvrandt Crystarium - Eulmore - Seenland - Kholusia - Amh Araeng - Il Mheg - Großer Wald Rak'tika - Tempest
Ilsabard Radz-at-Han - Thavnair - Garlemald
Sharlayan Alt-Sharlayan - Labyrinthos
Kosmos Mare Lamentorum - Ultima Thule
Historische Orte Allagisches Kaiserreich - Elpis - Ronka
Instanzen
Dungeons - Gildengeheiße - Prüfungen - Raids - PvP - Zufallsinhalte
Musik
Alben
Before Meteor - A Realm Reborn - Before the Fall - Heavensward - EP Vol.1 - Heavensward - EP Vol.2 - Heavensward - EP Vol.3 - Heavensward - The Far Edge of Fate - Stormblood - Stormblood - EP - Shadowbringers - Shadowbringers - EP - Shadowbringers - EP 2 - Shadowbringers - EP 3 - Death Unto Dawn - Endwalker
Songs
Answers“ - „Torn from the Heavens“ - „Heavensward“ - „Dragonsong“ - „Storm of Blood“ - „Revolutions“ - „Shadowbringers“ - „Endwalker
Rise of the White Raven“ - „The Maker's Ruin“ - „Under the Weight“ - „Fallen Angel“ - „Ultima“ - „Through the Maelstrom“ - „Thunder Rolls“ - „Oblivion“ - „Unbending Steel“ - „Locus“ - „Metal“ - „Fiend“ - „Exponential Entropy“ - „Rise“ - „Equilibrium“ - „Beauty's Wicked Wiles“ - „Amatsu Kaze“ - „Wayward Daughter“ - „Sunrise“ - „eScape“ - „What Angel Wakes Me“ - „Invincible“ - „Tomorrow and Tomorrow“ - „Weight of the World“ - „Song of the Ancients“ - „Bipolar Nightmare“ - „Kainé“ - „City Ruins“ - „Return to Oblivion“ - „To the Edge“ - „Close in the Distance“ - „Flow“ - „Hic Svnt Leones“ - „In the Balance
Begriffe
Ätheryt - Die Zwölf - Primae
Archiv
Trophäen - Kommandos
Advertisement