FANDOM


Vidra (jap. ケアルア, Kearua, engl. Curasa) ist ein Zauber in der Final Fantasy-Serie und wird der Weißmagie zugeordnet. Bislang existiert dieser Zauber jedoch nur in Final Fantasy XIII und dessen direktem Nachfolger Final Fantasy XIII-2.

Siehe auch: Vita, Vitra, Vigla, Vigra, Vitaga und Mega-Vita.

Auftreten Bearbeiten

Final Fantasy XIII Bearbeiten

Im dreizehnten Teil der Hauptserie ist Vidra ein Zauber des Heilers und verbraucht im Kampf einen ATB-Balkenabschnitt. Dabei ist das Besondere an diesem Zauber, dass die Heilungswirkung umgekehrt proportional zur verbleibenden Restmenge der TP des Ziels ist, was bedeutet, dass geringe verbleibende TP bei einem Charakter stärker geheilt werden. Des Weiteren kann Vidra nur von Snow, Hope, Vanille und Sazh benutzt werden, sobald ihre Stufen im Kristarium einen bestimmten Wert erreicht haben.

Final Fantasy XIII-2 Bearbeiten

Vidra wird von Noel auf Stufe 15 und von Serah auf Stufe 20 der Heiler-Rolle erlernt. Zudem lässt sich der Spruch von Monstern auf Monster übertragen. Die Wirkung von Vidra ist zweischneidig. Ist der Charakter schwer verwundet, so ist Vidra effektiver als Vita. Ist der Charakter jedoch nur leicht verwundet, erzielt Vita die bessere Wirkung als Vidra.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.