FANDOM


Vallis Middia

Vallis Middia

Vallis Middia ist ein Gebiet aus Final Fantasy XIII und befindet sich auf Grand Pulse. Es besteht im wesentlichen aus einer einzigen langen Schlucht, die die Archylte-Steppe und das Yašchas-Massiv miteinander verbindet. Vallis Middia ist das erste betretbare Gebiet auf Grand Pulse und wird von weniger starken Gegner bevölkert. Hat man die Wiege des Orphanus erreicht, befindet sich zudem hier das Portal, das die Wiege mit Grand Pulse verbindet.

HandlungBearbeiten

Am Anfang des elften Kapitels erreichen die sechs L'Cie Grand Pulse und beginnen damit, nach einer Möglichkeit zu suchen, ihrem Schicksal zu entfliehen. Doch selbst nach mehrtägiger Suche können sie nichts finden. Als sie gerade mit Ausnahme von Hope alle zusammensitzen und beratschlagen, kommt Sazhs Chocobo-Küken angeflogen. Vanille, die das Küken verstehen kann, berichtet daraufhin, dass etwas mit Hopes Stigma nicht stimmen würde, woraufhin sich die Gruppe umgehend aufmacht und tiefer nach Vallis Middia vorstößt.

Hope gegen Alexander

Hope gegen Alexander

Nach einiger Zeit können sie ihn schließlich bewusstlos am Boden liegend finden, woraufhin sie ein Lager aufschlagen. Nach einigen Streitereien schlägt Vanille vor, in Oerba weitersuchen, ihrer und Fangs Heimatstadt. Hope erwacht kurz darauf und meint, dass sie ihn zurücklassen sollen, da er ohnehin nur ein Klotz am Bein wäre. Trotz der aufmunternden Worte der anderen bleiben seine Zweifel, was schließlich dazu führt, dass die Esper Alexander erscheint. Nachdem Hope ihn mithilfe von Fang und Lightning besiegen kann, sind seine Zweifel verflogen und er hat neue Hoffnung geschöpft. Nach diesem Ereignis beschließen alle, Vanilles Ratschlag zu folgen und sich auf den Weg nach Oerba zu machen.

MissionenBearbeiten

In Vallis Middia kann man die Missionen 8 und 32 annehmen und zudem befinden sich hier die Ziele der Missionen 8, 32 und 57.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.