FANDOM


Disambig.png Ursula ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für den gleichnamigen Charakter aus der Kingdom Hearts-Reihe siehe Ursula (KH).
Achtung! Dieser Artikel trägt die englische Bezeichnung, da eine offizielle deutsche Übersetzung (noch) nicht existiert. Sollte sich dies ändern, wird der Artikel umbenannt.

Ursula Fang Leiden ist ein spielbarer Charakter aus Final Fantasy IV: The After Years, die Tochter von Yang Fang Leiden und dessen Frau Sheila sowie die Kronprinzessin Fabuls. Ihren Namen hat sie, auf Wunsch ihres Vaters, von ihrem Patenonkel, Cecil Harvey, erhalten. Ursula möchte genau wie ihr Vater ein starker Mönch werden und trainiert dafür sehr hart. Jedoch ist eben dieser gegen ihr Training, da er fürchtet, dass sie noch nicht die notwendige Erfahrung und gewisses Ehrgefühl hat, um ein wirklicher Mönch zu werden. Trotzdem versucht Ursula sich davon nicht entmutigen zu lassen und gibt alles, um ihrem Vater zu beweisen, dass sie reif für die Ausbildung zum Mönch ist.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy IV -Interlude-Bearbeiten

Ursulas Geburt wird im Interlude von Final Fantasy IV kurz behandelt. In einer Szene sieht man, dass Yang darauf wartet, dass seine Tochter geboren wird und bittet Cecil ihr einen Namen zu geben. Dieser entscheidet sich für Ursula, was Yang und dessen Frau sehr gefällt.

Final Fantasy IV: The After YearsBearbeiten

Yang's Tale - The Master of FabulBearbeiten

In Yangs Kapitel der Geschichte bittet Ursula ihren Vater darum sie zu trainieren, als dieser jedoch ablehnt, macht sie sich alleine auf den Weg zum Berg Hobbs, um diesen zu erkunden. Dabei wird sie unter anderem von einer Mom Bomb attackiert. Ihr Vater und einige Mönche sind ihr jedoch gefolgt und kämpfen an ihrer Seite. Danach will Yang seine Tochter zum Umkehren bewegen, jedoch erwähnt diese, dass vor einiger Zeit ein Meteorit nahe Berg Hobbs eingeschlagen ist und sie diesen untersuchen wollte. Yang will diesen untersuchen und nimmt Ursula widerwillig mit. Als sie daraufhin erkennen, dass das Land um den Meteoriten herum fast abgestorben ist, kehren sie nach Fabul zurück.

Dort erhält Yang eine Nachricht von seinen Beratern, die ihm erklären, dass Baron erneut die Kristalle sammelt und die Rotschwingen bald auch nach Fabul kommen werden. Jedoch glaubt Yang nicht, dass Cecil das wirklich tun würde, lässt aber trotzdem die Wachen in Bereitschaft versetzen. Letztlich schlägt ein Mönch Alarm und Yang macht sich mit einigen seiner Schüler zum Kampf bereit. Ursula und ihre Mutter bleiben im Kristallsaal. Kain taucht dort auf, woraufhin Sheila glaubt, dass er hier sei, um Yang beizustehen. Allerdings legt Kain offen, dass er lediglich gekommen sei, um den Windkristall an sich zu nehmen. Ursula stellt sich ihm daraufhin zum Kampf und erhält kurz darauf Unterstützung durch ihren Vater. Es gelingt ihnen zwar gegen Kain zu bestehen, jedoch springt dieser über ihre Köpfe hinweg und stiehlt den Windkristall. Als Yang eine Erklärung von Kain fordert, erwähnt dieser, dass die Vergangenheit sich nicht wiederholen wird, sollte es auch derzeit danach aussehen. Außerdem beteuert er, dass er aus seinem eigenen freien Willen handele und verschwindet anschließend.

Als Yang sich mit seinen Beratern bespricht und sich für seine Schwäche entschuldigt, erwähnt Ursula, dass sie den Kristall zurückerlangen können und der Kampf somit noch nicht vorbei ist. Yang erinnert sich daraufhin an die Vergangenheit, in der Rydia ähnliche Worte benutzt hat, als Rosa entführt wurde. Er stimmt seiner Tochter zu und will sich auf den Weg nach Baron machen. Als Ursula erklärt, dass sie ihn begleiten will, widerspricht Yang zunächst, jedoch ändert er seine Meinung als seine Frau Sheila Ursula zustimmt. Mit einem Schiff machen sie sich auf den Weg nach Baron. Unterwegs erwähnt Yang, dass er zunächst eine Audienz bei Cecil ersuchen will, um dessen Motive zu erfahren. Ursula zweifelt jedoch, ob Cecil eventuell schon den Feinden in die Hände gefallen ist, was Yang jedoch dementiert, da er glaubt, dass sein Freund das niemals zulassen würde. Ursula erklärt daraufhin, dass ihr Vater viel von Cecil hält und ihm vertraut, scheint aber andeuten zu wollen, dass er ihr kein solches Vertrauen entgegen bringt. Plötzlich attackieren Monster das Schiff, können aber von den Mönchen vernichtet werden. Yang hält die Feindseeligkeit der Monster für einen Nebeneffekt des Mondes, der aufgetaucht ist. Auf ihrer weiteren Reise stößt ein Schiff aus Damcyan zu ihnen.

Auf dem anderen Schiff befinden sich Edward und Harley, welche ebenfalls nach Baron reisen wollen. Sie setzen die Reise gemeinsam fort, bis Yangs Schiff jedoch plötzlich langsamer wird. Der Kapitän des Schiffs berichtet ihm, dass die Monster das Schiff stark beschädigt haben und der Treibstoff nur noch bis zur nächstgelegenen Küste reicht. Die befindet sich auf der Adamant Isle. Sie erreichen die Insel und begeben sich auf die Suche nach Palm Oil, welches das Schiff behelfsweise betreiben soll. Yang macht sich allein auf die Suche nach dem Öl, ist jedoch bei Einbruch der Nacht noch nicht zurückgekehrt. Gemeinsam mit ein paar Mönchen begibt sie sich im Adamant Isle Forest auf die Suche nach ihrem Vater.

Tiefer im Wald erinnert sich ihr Vater daran, als er von Ursulas Geburt erfahren hat. Er ist immer noch auf der Suche nach dem Öl und denkt später an den Tag, als seine Tochter geboren wurde. Er hatte vor etwas zu trainieren, jedoch sind seine Gedanken stets davon abgeschweift. Ein wenig später denkt er an die Tage, an denen die kleine Ursula geübt hat, um genauso stark zu werden, wie Yang. Doch letztlich will Yang seine Tochter nicht trainieren, da Kraft und Stärke ihr in seinen Augen mehr bedeuten als Hilfsbereitschaft und Ehrgefühl.

Kurz darauf findet Ursula das Palm Oil, allerdings wird ihre Gruppe daraufhin von einem Monster angegriffen. Da es sehr stark ist und die Mönche bereits am Ende ihrer Kräfte sind, erinnert sich Ursula an eine Lektion ihres Vaters, welche besagt, dass man immer den Schwachpunkt seines Gegners herausfinden muss. Der Kampf mit dem Adamantoise startet erneut und Ursula beherrscht fortan die Technik Tenketsu, welche den Schwachpunkt des Gegners trifft. Yang kommt hinzu und gemeinsam gelingt es den Mönchen das Monster zu besiegen. Er erkennt daraufhin die Stärke seiner Tochter an und ist damit einverstanden sie zu trainieren. Ursula ist sehr erfreut über die Entscheidung ihres Vaters, welcher sie darauf hinweist, dass er ab nun ihr Meister ist. Mit dem Palm Oil begeben sie sich zum Schiff zurück und setzen ihre Reise nach Baron fort. Bevor sie jedoch am Ziel angelangen, tut sich vor ihnen ein Strudel auf und Yang ahnt bereits, was als Nächstes passieren wird.

KampfverhaltenBearbeiten

Ursula verwendet hauptsächlich ihre bloßen oder mit Krallen bestückten Fäuste, um mit physischen Angriffen hohen Schaden auszuteilen. Ferner beherrscht sie zu Beginn des Spiels die Fertigkeiten Treten (engl. Kick) und Chakra. Als sie sich im Kampf gegen die Adamantoise befindet und der Gegner scheinbar keinen Schaden durch jegliche Angriffe erleidet, erinnert sie sich an eine Lektion ihres Vaters. Dieser hat einigen Mönchen beigebracht den Schwachpunkt des Gegners auzunutzen. Sie erlernt daraufhin die Fertigkeit Tenketsu, welche auf den Schwachpunkt des Gegners abzielt und hohen Schaden anrichtet.

GalerieBearbeiten

 
Ursula Fang Leiden Artwork NA
 
Ursula Fang Leiden CG Render
 
Kapitel 3
 
Yang und Ursula Opening FFIV TAY
 
Ursula Fang Leiden im Opening FFIV TAY
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.