FANDOM


The Cradle Will Fall (dt.: Die Wiege wird fallen, sinngemäß: Die Wiege wird zerstört werden) ist ein Musikstück aus Final Fantasy XIII und wird in der Wiege des Orphanus im Hintergrund gespielt. Es besteht aus drei Teilen, die in ihrer Gesamtheit das Leben und Sterben des Orphanus thematisieren.

Der Titel des Stücks ist eine Anspielung auf das bekannte englische Kinder- und Wiegenlied Rocka-bye Baby.

Interpretation Bearbeiten

Der erste Teil besteht nur aus wirren Geräuschen, die aus der Stille entstehen und langsam lauter werden, ohne echte Substanz oder einen Ursprung zu haben. Sie werden intensiver, überlappen und verdichten sich und münden in einem dunklen, langgezogenen Rauschen, welches zunächst befremdlich klingt, sich aber dann in ein Geräusch verwandelt, das einem lauten Einatmen ähnelt. Dies läutet den zweiten Teil ein, der sich deutlich abhebt. Er wird von sphärischen und flächigen Streichern dominiert. Im Vordergrund tauchen langsam kleine und simple Melodien auf. Gleichzeitig ertönen starke Paukenschläge im Hintegrund, die eine Art Rhythmus vorgeben. Das Ganze wirkt sehr zart und entspannend. Nur dieser zweite Teil wird in der Wiege des Orphanus gespielt und fortlaufend wiederholt. Im Übergang zum dritten Teil geraten alle Klänge leiser und verlieren sich, werden aber durch mehrere Orgelstimmen abgelöst. Dieser dritte Teil klingt sehr befremdlich und unmelodisch. Wie im ersten Teil sind keine Strukturen zu erkennen, aber eine deutliche Steigerung der Dramatik. Die Klänge verdichten sich und werden immer bedrohlicher, unterstützt von sehr schrillen Streichern, bis sie jenseits des Klimax wieder abdämpfen.

Der erste Teil steht für Orphanus' Schöpfung. Aus chaotischem Wirren und unkontrollierten Zuckungen entsteht er, erhält eine erste Ordnung und führt seinen ersten Atemzug aus. Teil Zwei nun zeigt, wie er beginnt seine Umgebung wahrzunehmen und erste Erkenntnisse zu ziehen. Langsam sieht er immer mehr, was durch das Hinzukommen weiterer Melodien verdeutlicht wird, die sich in den gesamten Klangteppich einbinden. Die ruhige und entspannte Atmosphäre steht für die völlige Sorgenfreiheit, die ein Neugeborenes hat. Dabei repräsentieren aber schon hier die Paukenschläge die drohende Vernichtung, die ihm bevorsteht. Durch die immer gleich bleibende Rhythmik scheint diese Bedrohung unausweichlich. Mit einem Mal bleiben die Paukenschläge aus, wodurch der dritte Teil eingeläutet wird, der für Orphanus' Tod steht. Bestehende Strukturen verschwimmen und werden durch fremdartig und düster wirkende Orgeln ersetzt. Das Ende wirkt sehr verstörend und vergeht schließlich wieder langsam in Stille. Der lauteste und befremdlichste Moment steht symbolisch für das endgültige Sterben.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.