Odin und Sleipnir in Final Fantasy VII

Sleipnir ist in Final Fantasy ein Pferd mit vier oder sechs Beinen und zudem Odins treuster Begleiter. Oft spielt es in der Handlung keine besondere Rolle.

Auftreten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Final Fantasy III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: Sleipnir (FFIII).

In Final Fantasy III handelt es sich bei Sleipnir um einen gewöhnlichen Gegner, der die Gestalt eines sechsbeinigen Pferds besitzt. Man trifft ihn im verbotenen Land Eureka an.

Weiterhin sitzt Odin im Kampf sowie bei seiner Beschwörung auf einem vierbeinigen Pferd, das jedoch keine Ähnlichkeit zum Gegner Sleipnir aufweist.

Final Fantasy IV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sleipnir ist in Final Fantasy IV lediglich Odins Reittier und hat in diesem Titel vier Beine. Es taucht sowohl im Bosskampf gegen seinen Reiter als auch bei dessen Beschwörung auf.

Final Fantasy V[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Final Fantasy V besitzt Sleipnir keine besondere Rolle und ist Odins sechsbeiniges Reittier. Sowohl im Kampf als auch bei der Beschwörung begleitet es seinen Herrn.

Final Fantasy VI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Final Fantasy VI besitzt Sleipnir vier Beine. Es ist das Pferd der Esper Odin und tritt bei dessen Beschwörung ebenfalls in Erscheinung.

Final Fantasy VII[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sleipnir ist im siebten Teil der Hauptreihe Odins sechsbeiniges Pferd und taucht bei dessen Beschwörung stets mit ihm auf.

Final Fantasy VIII[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Final Fantasy VIII begleitet Sleipnir die Guardian Force Odin und taucht ebenfalls im Bosskampf gegen diese auf. Im späten Verlauf der Handlung wird es, genau wie Odin selbst, von Cifer Almasy entzweit. Das Pferd hat hier sechs Beine.

Final Fantasy IX[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sleipnir besitzt in Final Fantasy IX sechs Beine und begleitet Odin bei seinen Auftritten.

Final Fantasy XI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Final Fantasy XI ist Odin ein Avatar und wird von einem vierbeinigen Sleipnir begleitet.

Final Fantasy XII: Revenant Wings[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Revenant Wings begleitet Sleipnir die Esper Odin. Es hat dabei sechs Beine.

Final Fantasy XIII[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im dreizehnten Teil der Hauptreihe wandelt sich die Esper Odin im Metamorph-Modus zu einem vierbeinigen Sleipnir um. Lightning kann sich dabei auf seinen Rücken setzen, um ihre Gegner mit zwei mächtigen Klingen zu attackieren.

Final Fantasy XIII-2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Odin taucht auch sein Metamorph-Modus, in dem er sich in das Pferd Sleipnir verwandelt, im Nachfolger von Final Fantasy XIII wieder auf.

Final Fantasy XIV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im zweiten MMORPG der Hauptreihe existiert ein Primae namens Odin, der von einem vierbeinigen Sleipnir begleitet wird.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 
Odin FFVIII.png
 
Odin knockout.jpg
 
Odin FFIX.png
 
IX-Sleipnir.jpg
 
Odin FFXIIRW.jpg
 
Lightning und Odin.png

Etymologie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Mythologie wird gesagt, dass Sleipnir acht Beine besitzt und sein Name der Dahingleitende bedeutet.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.