FANDOM


Shelinda ist ein nichtspielbarer Charakter aus Final Fantasy X und dessen Nachfolger, Final Fantasy X-2. Die junge Frau ist zunächst Mitglied des Yevon-Ordens und versucht den Menschen durch die Leitsätze Yevons eine Hilfe zu sein. Jedoch mangelt es ihr an Selbstbewusstsein und so wird sie häufig ignoriert bzw. ihre Warnungen werden nicht ernst genommen. Weiterhin zeichnet Shelinda sich durch große Gutmütigkeit aus und ist immer bestrebt den Menschen zu helfen. Jedoch besitzt sie einen festen Glauben an die Leitsätze Yevons, die sie bis zum Beginn der Ewigen Stille nicht hinterfragt. Sie begegnet dem Spieler mehrere Male während der Spielhandlung beider Titel.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy XBearbeiten

Das erste Treffen zwischen Shelinda und Yunas Pilgergruppe findet auf der Mi'hen-Straße statt, auf der die Bürgerwehr die Offensive am Fungus-Pass vorbereitet, bei der das Monster Sin endgültig vernichtet werden soll. Shelinda versucht die Mitglieder der Bürgerwehr davon zu überzeugen, dass ihr Handeln nicht zum gewünschten Erfolg führen wird, da die Leitsätze Yevons den Einsatz von Maschina verbieten und es vorgesehen ist, dass nur Media mit der Hohen Beschwörung Sin besiegen können. Sie stößt jedoch auf taube Ohren, was ihr sehr stark zu schaffen macht. Dank der einfühlenden Worte von Yuna und ihren Gefährten gibt Shelinda jedoch nicht auf und versucht weiterhin die Bürgerwehr vor einem Fehler zu bewahren.

Nach der gescheiterten Offensive, die viele Menschenleben gekostet hat, kann Shelinda erneut angetroffen werden. Sie bedauert den Verlust all dieser Menschen und ihre eigene Unfähigkeit der Offensive Einhalt zu gebieten. Trotz ihres Mitgefühls glaubt Shelinda, dass die Menschen gestorben sind, weil sie sich nicht an die Leitsätze gehalten haben. Sie versucht jedoch den Überlebenden zu helfen und die Verletzten gesund zu pflegen.

Nachdem die Gruppe in Guadosalam auf Seymor getroffen ist und dieser Yuna zunächst eine arrangierte Ehe vorgeschlagen hat, taucht Shelinda erneut auf. Sie berichtet der Gruppe, dass Seymor zum Macalania-Tempel aufgebrochen ist und die Gruppe folgt ihm, sodass Yuna dem Primas ihre Entscheidung bezüglich der Eheschließung mitteilen kann. Auch Shelinda reist in die Richtung und begegnet der Gruppe daher erneut auf der Donnersteppe und im Macalania-Wald, wo sie freudig von der vermeintlich beschlossenen Ehe zwischen Yuna und Seymor berichtet. Im festen Glauben, dass die Ehe dem Volk von Yevon Hoffnung und Kraft geben würde, beglückwünscht Shelinda Yuna zu ihrer Entscheidung.

Unterdessen werden Yuna und ihre Gruppe wegen Ketzerei vom Yevon-Orden verbannt und setzen ihre Reise fort, um die Hohe Beschwörung zu erlangen. Jedoch ist Yuna nicht bereit den Preis für die Beschwörung zu bezahlen und stellt sich Yunalesca entgegen. Anschließend begeben die Protagonisten sich nach Bevelle, wo sie zum letzten Mal auf Shelinda treffen. Da Erzprimas Mika verschwunden ist, steht der Orden kurz vor dem Zerfall und so setzt Shelinda ihre Fähigkeiten dazu ein den Orden vor dem Untergang zu bewahren. Auf Bitten Yunas lässt sie die Nachricht verbreiten, dass die Menschen die Hymne der Asthra singen sollen, welche Sin beruhigt und es den Protagonisten erlaubt in dessen Inneres vorzudringen und seinen Kern zu besiegen.

Final Fantasy X-2Bearbeiten

Nach der endgültigen Auflösung des Yevon-Ordens hat Shelinda sich dazu entschlossen einen neuen Lebensweg einzuschlagen und ist nun als Reporterin tätig. Wenn der Spieler am Sphäro-Break-Turnier teilnimmt, kann Shelinda in Luca angetroffen werden. Obwohl die berufliche Veränderung sie zu erfreuen scheint, wird sie trotzdem noch nicht vollkommen ernst genommen und ständig von anderen Leuten herumkommandiert.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.