FANDOM


Emblem-important An dieser Seite oder an diesem Abschnitt arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist oder notiere Änderungswünsche auf der Diskussionsseite. Alternativ kannst du dich auch direkt an Katzii wenden, da er/sie den Artikel momentan bearbeitet. Nach spätestens zwei Wochen sollte diese Vorlage wieder entfernt werden.
Klein-Cloud FFVII
Dieser Artikel oder Abschnitt zu einem Charakter ist ein Stub. Du kannst dem Final Fantasy Almanach helfen, indem du ihn erweiterst.
Grund: Die Handlung zu Final Fantasy IV: The After Years ist unvollständig.
Disambig.png Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Für den Chocobo namens Rosa aus Final Fantasy Fables: Chocobo Tales, siehe Rosa.
Rosa Joanna Farrell

Rosa Joanna Farrell DS

Japanischer Sync. Yuko Kaida
Englischer Sync. Karen Strassman
Beruf Weißmagierin / Schützin
Geburtsort Baron
Alter 19 (Final Fantasy IV)
20 (-Interlude-)
36 (The After Years)
Größe 1,62 m
Gewicht 47 kg
Händigkeit Rechtshänderin

Rosa FFIV TAY

Japanischer Sync. Yuko Kaida
Englischer Sync. Karen Strassman
Beruf Weißmagierin / Schützin
Geburtsort Baron
Alter 19 (Final Fantasy IV)
20 (-Interlude-)
36 (The After Years)
Größe 1,62 m
Gewicht 47 kg
Händigkeit Rechtshänderin


Rosa Joanna Farrell ist ein spielbarer Charakter aus Final Fantasy IV, Final Fantasy IV -Interlude- und Final Fantasy IV: The After Years. Sie ist seit frühester Kindheit mit Cecil Harvey und Kain Highwind befreundet. Letztere wurden vom König von Baron großgezogen, da sie ihre Eltern verloren hatten. Ob auch Rosa eine Vollwaise ist und auch in der Obhut des Königs aufgewachsen ist, wird nicht näher erwähnt. Rosa tritt den baronschen Streitkräften als Weißmagierin und Bogenschützin bei und verliebt sich schließlich in Cecil. Sie bemerkt jedoch nicht, dass nicht nur Cecil ihre Liebe erwidert, sondern auch Kain tiefe Gefühle für sie hegt.

Charakterlich stechen vor allem Rosas Freundlichkeit und ihre Gutmütigkeit hervor. Sie ist stets darum bemüht anderen höflich und respektvoll zu begegnen und vermeidet Streitigkeiten. Obwohl es so wirkt, als wäre sie eine schwache bzw. zart besaitete Person, so muss doch festgehalten werden, dass sie auch eine Kämpferin ist, die die Schrecken des Kampfes kennengelernt hat. So begleitet sie Cecil bis zum Schluss auf seiner Reise, ganz gleich welche schrecklichen Dinge auch geschehen. Außerdem wird ihre Meinung von den restlichen Gruppenmitgliedern beachtet und geschätzt.

Handlung

Final Fantasy IV

Rosa tritt direkt zu Beginn der Handlung auf, nachdem Cecil aus Mysidia mit dem Wasserkristall zurückgekehrt ist. Von seiner eigenen Skrupellosigkeit erschrocken, berichtet er Rosa, was in Mysidia geschehen ist. Er bezeichnet sich selbst dabei als Feigling, da er sein Schwert gegen die Mysidianer erhoben hat, obwohl diese ihn nicht angegriffen haben. Rosa versucht ihm Mut zuzusprechen, jedoch gelingt es ihr letztlich nicht. Schließlich verabschiedet sie ihn, da er am nächsten Tag gemeinsam mit Kain Highwind zu einer Mission ins Dorf Nebel aufbricht. Als er von dieser nicht zurückkehrt, werden Gerüchte laut, er sei verstorben. Rosa schenkt den Gerüchten keinen Glauben und bemerkt außerdem, dass der König von Baron sich seltsam benimmt und statt Cecil nun ein Mann namens Golbez die Rotschwingen kommandiert. Sie folgt Cecil, um sich mit eigenen Augen davon zu überzeugen, ob er lebt oder nicht.

Dabei erkrankt sie am Wüstenfieber und wird nahe der Wüstenoase Kaipo bewusstlos aufgefunden. Cecil, der aufgrund der Zerstörung des Dorfes Nebel desertiert ist und in Kaipo Zuflucht gesucht hat, findet Rosa und erfährt, dass nur die Sandperle aus der Höhle des Ameisenlöwen Rosas Wüstenfieber kurieren kann. Umgehend bricht er auf, um jene Sandperle zu beschaffen, was ihm dank der Hilfe von Rydia und Edward Chris von Muir gelingt. Nachdem Rosa das Bewusstsein wiedererlangt, erklärt Cecil ihr, dass der König scheinbar plane die Kristalle der verschiedenen Reiche zusammenzutragen und neben den Kristallen aus Mysidia und Damcyan nun noch zwei weitere Kristalle benötige. Rosa glaubt Cecil und schließt sich der Gruppe auf dem Weg ins nahegelegene Fabul an. Gemeinsam besteigen sie den Berg Hobbs und treffen dort auf einige Mönche aus Fabul. Darunter befindet sich auch Yang Fang Leiden, dem sie erklären, dass sie Fabul warnen wollen und ihre Hilfe beim Schutz anbieten. Da sie dem Mann das Leben gerettet haben, führt dieser sie in sein Königreich, wo schließlich Vorbereitungen für den Angriff der Rotschwingen Barons getroffen werden. Letztlich müssen die Verteidiger sich immer weiter ins Innere der Burg zurückziehen. Im Kristallsaal treffen sie schließlich überrascht auf Kain, der seit der Zerstörung des Dorfes Nebel als verschollen galt. Statt seine Freunde in ihrem Unterfangen zu unterstützen, arbeitet Kain mit Golbez zusammen und ist bereit den Kristall zu stehlen und sogar Cecil zu töten. Als er kurz davor ist, kann lediglich Rosa ihn davon abhalten. Golbez erkennt, dass Rosa sowohl Kains als auch Cecils Schwäche ist und nimmt sie als Geisel.

Mit ihr als Druckmittel zwingt Golbez Cecil, der unterdessen vom Dunkelritter zum Paladin geworden ist, dazu ihm den Kristall Troias zu bringen, was er widerwillig tut. Unterwegs begegnet er dem Weisen Tellah, dessen Bekanntschaft er schon auf der Suche nach der Sandperle gemacht hat. Dieser hat aufgrund von Golbez' Handlungen seine Tochter, Anna, verloren und sinnt auf Rache. Bei dem gescheiterten Austausch des Kristalls gegen Rosa und der anschließenden Konfrontation mit Golbez im Turm von Zot benutzt Tellah den Meteo-Zauber, mit dem er seinen Widersacher zunächst scheinbar besiegt. Da der Zauber aber äußerst mächtig ist, fordert er als Tribut Tellahs Leben. Dieser ist froh seine Tochter gerächt zu haben und verabschiedet sich mit letzter Kraft von Cecil und dessen Freunden. Kurz darauf wird klar, dass Tellah Golbez nicht gänzlich besiegt, jedoch stark geschwächt hat, woraufhin dieser sich zurückzieht, um neue Kraft zu sammeln. Als Folge der Schwächung wird Kain Highwind aus seiner bisherigen Gedankenkontrolle durch Golbez befreit. Er entschuldigt sich bei Cecil für seine Taten und schließt sich ihm an, um Rosa zu befreien. Es gelingt ihnen im letzten Moment Rosa zu finden und vor dem Tod zu bewahren. Nachdem sie anschließend Barbarizia, eine Elementarfürstin und Untergebene von Golbez, besiegt haben, verlassen sie dank Rosas Teleport-Zauber den Turm, bevor er einzustürzen droht.

Von Kain erfährt die Gruppe, dass Golbez noch die vier Kristalle der Unterwelt zusammentragen muss, um sein Vorhaben zu verwirklichen. Mithilfe von Cid Pollendinas Luftschiff, der Enterprise, gelingt es ihnen bei Agart in die Unterwelt zu gelangen. Dort werden sie jedoch von den Rotschwingen angegriffen und müssen nahe der Zwergenburg notlanden. Der König der Zwerge gewährt der Gruppe eine Audienz und bietet ihnen Hilfe bei der Reparatur des Luftschiffs an. Er erklärt außerdem, dass die Rotschwingen sich vorerst zurückgezogen haben, da die Panzer der Zwerge zu übermächtig sind. Es stellt sich heraus, dass die Zwerge auch einen Kristall verwahren. Jedoch gelingt es Golbez den Kristallsaal zu infiltrieren und sich des Kristalls zu bemächtigen. Die Protagonisten versuchen ihn zu bekämpfen, unterliegen jedoch zunächst. Plötzlich taucht Rydia auf, die von Leviathan ins Land der Beschwörbaren mitgenommen wurde, als Rosa sich in Golbez' Gewalt befand. Durch intensives Training hat sie ihre Kräfte im Land der Beschwörbaren weiterentwickelt und steht der Gruppe nun wieder bei. Mit ihr gelingt es Golbez zunächst zu vertreiben, jedoch nimmt dieser den Kristall mit sich.

Der König der Zwerge teilt der Gruppe nun mit, dass der letzte Kristall der Unterwelt sich in der Versiegelten Höhle befindet, die jedoch durch das namensgebende Siegel gut geschützt ist. Statt also den letzten Kristall zu beschaffen, schlägt er der Gruppe vor, den Turm von Babil zu infiltrieren und die bereits gestohlenen Kristalle zurückzuerobern. Damit die Zwerge ihnen helfen können, müssen sie jedoch die Geschütze des Turms deaktivieren. Bei diesem Unterfangen opfert Yang scheinbar sein Leben, um das Leben seiner Freunde zu schützen. Zutiefst von dem großen Opfer ihres Freundes getroffen, beschließt die Gruppe weiter zu machen und Yangs vermeintlichen Tod nicht umsonst sein zu lassen. Sie geraten jedoch in eine Falle von Golbez, der den Boden unter ihnen einstürzen lässt. Gerade noch rechtzeitig gelingt es Cid die Gruppe mit dem reparierten Luftschiff zu retten. Als sie jedoch erneut vor den Rotschwingen fliehen müssen, hindert Cid mit einer Granate den Feind an der weiteren Verfolgung. Auch er scheint sich dabei für die Protagonisten zu opfern, was ihnen erneut Grund zur Trauer gibt.

In Baron erklären sich Cids Mitarbeiter bereit das Luftschiff weiter zu verbessern. So ist es der Gruppe möglich ein Luftkissenboot zu transportieren und damit schließlich die Höhle von Eblan nahe des Turmes von Babil zu erreichen. Wieder begeben sie sich in den Turm, um dieses Mal die Kristalle zu stehlen. Auf ihrem Weg treffen sie auf den jungen Prinzen von Eblan, Edge Geraldine, welcher sich der Gruppe anschließt, um für sein Reich und den vermeintlichen Tod seiner Eltern Rache an Rubicante zu nehmen. Letzterer wurde von Golbez nun mit dem Schutz der Kristalle beauftragt. Im Turm angekommen treffen sie auf Dr. Lugae, der Edges Eltern zu Chimären gemacht hat. Nachdem seine Eltern, trotz ihrer monströsen Erscheinung, zur Besinnung gekommen sind, verabschieden sie sich von Edge und bereiten ihrem Leben ein Ende. Edge trauert um seine Eltern und auch die Gruppe teilt seinen Schmerz über dieses tragische Ereignis. Daraufhin taucht Rubicante auf und fordert die Protagonisten zum Kampf heraus, den diese schließlich gewinnen. Als sie nun endlich die Kristalle in ihre Gewalt bringen wollen, aktiviert sich eine Falltür und sie landen in den unteren Etagen des Turmes von Babil. Dem einzigen Weg folgend gelangen sie zu einem Hangar, in dem sie das Luftschiff Falke finden.

Sie kehren schließlich zur Zwergenburg zurück und werden vom König nun angewiesen den Kristall aus der Versiegelten Höhle zu beschaffen, da Golbez diesen sonst ebenfalls erhalten könnte. Es gelingt ihnen zwar den Kristall zu bergen, jedoch gerät Kain erneut unter die Gedankenkontrolle durch Golbez und stiehlt den Kristall. Daraufhin ergibt sich für die Gruppe die Möglichkeit mit dem Mondwal-Luftschiff zum roten Mond zu reisen, wo sie auf Fusoya, einen Lunarier, treffen. Dieser erklärt, dass Golbez selbst lediglich kontrolliert wird und in Wahrheit ein anderer Lunarier namens Zemus die Fäden zieht. Weiterhin berichtet er, dass Cecil sein Neffe ist und es sich bei Golbez tatsächlich um Cecils Bruder Theodor handelt. Um Zemus schließlich Einhalt gebieten zu können, schließt Fusoya sich der Gruppe an und bekämpft mit ihnen den Giganten von Babil, der mittels der Kristalle erweckt wurde und nun droht die Erde zu vernichten. Nachdem dies gelingt, verliert Zemus die Kontrolle über Golbez, woraufhin auch Kain endgültig wieder zur Besinnung kommt.

Golbez und Fusoya reisen erneut zum Mond, um Zemus ein für alle Mal zu besiegen. Cecil, Edge und Kain wollen ihnen folgen und erklären gegenüber Rosa und Rydia, dass sie auf ihre Rückkehr warten sollen, da die Reise zu gefährlich wird. Widerwillig und unter Protest verlassen sie den Mondwal. Als der Mondwal auf dem Mond landet, bemerken die männlichen Protagonisten, dass Rosa und Rydia sich heimlich wieder an Bord geschlichen haben und ihre Freunde auf jeden Fall unterstützen wollen und von diesem Plan nicht abzubringen sind. Sie müssen mitansehen, wie Golbez und Fusoya Zemus zwar besiegen können, dessen starker Hass sich jedoch in einem neuen, mächtigeren Wesen manifestiert. Dieses wird nun Zeromus genannt und von Cecil und seinen Freunden bekämpft. Mithilfe des Kristalls und der Kraft ihrer Freunde, darunter auch Cid und Yang, die ihre selbstlosen Taten überlebt haben, gelingt es schließlich Zeromus zu vernichten. Nachdem Cecil sich von seinem Onkel und seinem Bruder verabschiedet hat, reisen die Protagonisten zur Erde zurück und beginnen mit dem Wiederaufbau ihrer Reiche. Cecil und Rosa werden dabei zum neuen Königspaar von Baron gekrönt und heiraten während des Abspanns.

Final Fantasy IV -Interlude-

Rosa wurde ebenso wie Cecil von Edward zur Feier anlässlich des Wiederaufbaus Damcyans eingeladen. Schon nach kurzem Aufenthalt erfährt Yang von einem Überfall auf den Wachposten von Fabul auf dem Berg Hobbs und macht sich mit Rosa und Cecil auf den Weg, um den Mönchen aus Fabul zu helfen. Sie schaffen es sicher in Fabul anzukommen und Cecil und Rosa werden Zeuge der Geburt von Ursula, Yangs Tochter. Da Rosa sehr geschwächt ist, bleibt sie bei Yang in Fabul und erholt sich dort. Am Ende des Interludes befindet sie sich wieder in Baron und erzählt Cecil, dass sie ein Kind erwartet.

Final Fantasy IV: The After Years

In Final Fantasy IV: The After Years haben Rosa und Cecil einen gemeinsamen Sohn, namens Ceodore. Während dieser sich unter Kommandant Biggs mit den Rotschwingen auf den Weg gemacht hat, um seine Fähigkeiten als Ritter zu beweisen, wird Burg Baron von Monstern angegriffen. Gemeinsam versuchen Rosa, Cecil und Cid herauszufinden, woher der Angriff kommt und bemerken schließlich das Auftauchen eines zweiten Mondes. Daraufhin bittet Cecil seine Gemahlin und Cid zu fliehen, um für Ceodore da zu sein und diesen zu beschützen. Widerwillig akzeptiert Rosa die Cecils Entscheidung und flieht mit Cid nach Damcyan und verbleibt im Schloss von Edward.

Dort kommt es später zur Begegnung mit Kain, welcher Damcyans Kristall und Rosa fordert. Edward ist jedoch nicht bereit ihm zu geben, wonach er verlangt und versucht sowohl Rosa, als auch den Kristall zu verteidigen. Jedoch hat er keine Chance gegen Kain und so verliert er beide. Rosa wird von Kain entführt und zur Burg Baron zurückgebracht, wo sie mit ansehen soll, wie Kain Cecil tötet und endlich über seinen Rivalen triumphiert. Überzeugt davon, dass Kain erneut einer Gedankenkontrolle unterzogen wurde, bittet sie ihn eindringlich seinen Plan aufzugeben, was dieser jedoch zurückweist und erklärt, dass er bei vollem Bewusstsein sei.

Dark Kain entführt Rosa FFIVTAY

Rosa wird von Kain entführt.

Während Kain ein Luftschiff der Rotschwingen verwendet, um aus Damcyan zu entkommen, erscheint Cid mit der Enterprise und versucht ihn aufzuhalten. Dies gelingt jedoch nicht und so verfolgt er, gemeinsam mit Edward und dem gerade in Damcyan eingetroffenen Ceodore, welcher von einem verhüllten Mann begleitet wird, das Luftschiff.

Kurz bevor Kain den Thronsaal und somit Cecil erreichen kann, haben seine Verfolger ihn eingeholt und Rosa erkennt in dem verhüllten Mann ebenfalls Kain Highwind. Es wird klar, dass jener Kain, der Rosa und die Kristalle in seine Gewalt gebracht hat, lediglich die dunkle Seite des wahren Kain ist. Es kommt zum Kampf zwischen beiden Kains, den letztlich der echte Kain für sich entscheiden kann. Dadurch, dass Kain nun seine dunkle Seite akzeptiert und erkennt, dass sie ein Teil von ihm ist, wird er zum Holy Dragoon und Rosa kann die gestohlenen Kristalle an sich bringen.

Gemeinsam schreiten sie nun voran, um nach Cecil zu suchen, welchen sie im Thronsaal in Gesellschaft eines mysteriösen Mädchens antreffen, das starke Ähnlichkeit zu Rydia besitzt.

Kampfverhalten

Final Fantasy IV

Charakterentwicklung und Abilitys

Final Fantasy IV: The After Years

Charakterentwicklung und Abilitys

Bands

Musik

Weiteres Auftreten

Theatrhythm Final Fantasy: Curtain Call

Charakterentwicklung

Abilitys

Pictlogica Final Fantasy

Final Fantasy Airborne Brigade

Final Fantasy Artniks

Final Fantasy Record Keeper

Rosa taucht in Final Fantasy Record Keeper auf und unterstützt den Protagonisten kurzzeitig.

Final Fantasy Trading Card Game

Es gibt mehrere Karten von Rosa, die verschiedene Artworks von ihr als Motiv verwenden. Sie alle gehören dem Wasser-Element an.

Virtual World

Nutzer dieses, ausschließlich in Japan verfügbaren, Dienstes von Square Enix können ihrem Avatar das Aussehen von Rosa verschaffen.

Galerie

 
Rosa Joanna Farrel Amano
 
Rosa Amano
 
KainRosaCecil Amano
 
Rosa GBA Sprite
 
Rosa NDS Sprite FFIV
 
Rosa im Opening FFIV
 
Rosa PSP Sprite
 
Rosa Artwork FFIV TAY
 
Cecil und Rosa in FFIV TAY

Etymologie

Der Vorname Rosa ist einerseits Latein und bedeutet Rose, andererseits stellt es auch ein Synonym für die Farbe Pink dar. Im Tschechischen oder Polnischen bedeutet rosa außerdem Tau.

Ihr zweiter Vorname Joanna wurde durch die Romanfassung von Final Fantasy IV bekannt, die jedoch nur in Japan erschienen ist. Darin wird außerdem erklärt, dass es sich um den Vornamen ihrer Mutter handelt. Joanna ist eine alternative Version des Namens Johanna, was im Hebräischen die Gottbegnadete oder auch Gott ist gnädig bedeutet.

Der Nachname Farrell stammt aus dem Irischen und bedeutet soviel wie Person mit großen Mut oder heldenhaft.

Trivia

  • Rosa ist der erste weibliche Charakter in der Final Fantasy-Reihe, der als Geliebte fungiert. Weiterhin stellt sie die erste weibliche Weißmagierin dar.
  • Der Name von Garnets Mutter, Joanne, kann außerdem als Referenz zu Rosa bzw. deren Mutter verstanden werden.
  • Obwohl Rosa am Ende von Final Fantasy IV Cecil heiratet, behält sie ihren Nachnamen.
  • Im Opening der NDS-Version sieht man Rosa mit einem Schwert, welches an ihrem Gürtel befestigt ist und einem Stab in den Händen. Im Spiel selbst benutzt sie jedoch keine der beiden Waffen.
  • Bei einer Umfrage, die Square Enix im Jahr 2007 durchgeführt hat, um die Beliebtheit der Hauptcharaktere von Final Fantasy IV herauszufinden, hat Rosa den fünften Platz belegt. Auf den Platzierungen vor ihr landeten Cecil, Kain, Rydia und Cid.
  • In Final Fantasy Origins ist Rosa einer der Namen, die für die Heiler-Charakterklasse vorgeschlagen werden.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.