FANDOM


Ridorana Katarakt

Der Ridorana-Katarakt ist ein Ort in Final Fantasy XII. Es handelt sich um eine kleine Insel am Rande eines gigantischen Wasserfalls, die ausschließlich mit dem Luftschiff zu erreichen ist. Sie ist erst ab einem gewissen Fortschritt in der Spielhandlung zugänglich, denn weil sie in einer Jakht liegt, muss zuvor das Luftschiff entsprechend aufgerüstet werden. Auf dem Katarakt befindet sich das Ridorana-Richtfeuer, ein Leuchtturm, in dem das Sonnen-Gespinst ruht. Ferner kann hier Yiasmat bezwungen werden, der stärkste Mob des Spiels.

Handlung Bearbeiten

Während Prinzessin Ashe nach Giruvegan reist und dort von den Occuria den Auftrag erhält, das Sonnen-Gespinst zu finden und aus ihm neue Nethizite zu schnitzen, findet ihr Gefährte Reddas den Aufenthaltsort des Ridorana-Katarakts heraus und vermutet, dass sich im dortigen Leuchtturm das Gespinst aufhalten müsse, aher reist die Gruppe mit ihrem Luftschiff dorthin.

Lehre der Weisen Bearbeiten

Die Lehren der Weisen Nr.67/78:

Am Rande des Naldoa-Meeres liegt eine einsame Insel. Sticht man von dort etwas auf offene See, tut sich plötzlich ein bodenloser Abgrund auf. Dies ist der Katarakt, an dem das Meerwasser in die Tiefen stürzt. Auf der Insel erhebt sich ein gewaltiger Turm, um den viele Ruinen liegen.

Von deren Größe her wird vermutet, dass hier einst eine große Stadt geblüht haben muss, doch konnten bislang keine Hinweise darauf gefunden werden, wann sie gebaut wurde und wie sie schließlich zugrunde ging. Um die Insel erstreckt sich eine Jakht-Region, die nicht mit Luftschiffen durchquert werden kann.

Wegen des Kataraktes gibt es außerdem gefährliche Strömungen, die eine Annäherung mit Booten ebenfalls unmöglich macht.

—Information aus dem Clan-Bericht, Monster-Katalog-Eintrag Todes-Mantis.

Gegner Bearbeiten

 
Todes-Mantis
 
Cathi
 
Par
 
Aberisk
 
XhauronFFXII
 
Yiasmat FFXII
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.