FANDOM


Paramina-Schluchten

Pilger reisen durch die Schluchten

Die Paramina-Schluchten sind ein Ort aus Final Fantasy XII. Es handelt sich um ein Gebirgsregion mit viel Schneefall, niedrigen Temperaturen und vorwiegend unbefestigten und ungeebneten Wegen. Ein Marsch durch die Schluchten erweist sich als sehr schwer und gefährlich, dennoch pilgern viele Gläubige durch dieses Gebirge auf ihrer Reise nach Bur-Omisace.

Lehre der Weisen Bearbeiten

Die Lehren der Weisen Nr.77/78: Die Paramina-Schluchten

„Eine gewaltige Schlucht in den Bergen der Jakht Ramuda, einer unwirtlichen Gegend, die von Eis und Schnee bedeckt ist. Im Eis der zugefrorenen Flüsse sind Trümmer von Luftschiffen eingeschlossen. Außerdem finden sich hier Ruinen aus Zeiten der Galteanischen Allianz. Viele vermuten, das das Klima der Paramina-Schluchten unter Einfluss der Mysth liegt und sich vor der Jakht-Werdung hier eine blühende Grünlandschaft befunden haben soll.“

Gegner Bearbeiten

Folgende Gegner sind im Monster-Katalog verzeichnet:

Verbindungen Bearbeiten

Die Paramina-Schluchten grenzen an folgende Gebiete:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.