Fandom


Palast der Träume
Palast der Träume KHBbS
Ursprung Cinderella (1950)
Erster Auftritt Kingdom Hearts: Birth by Sleep
Weitere Spiele
Unterstützende Charaktere
Bewohner Cinderella, Die Gute Fee, Der Prinz, Der Großherzog, Gräfin Tremaine, Drisella, Anastasia, Jacques, Luzifer
Palast der Träume KHBbS Logo


Der Palast der Träume ist eine Welt in Kingdom Hearts: Birth by Sleep, welche auf dem Film von Walt Disney aus dem Jahre 1950, Cinderella, basiert.

HandlungBearbeiten

Bei seiner Ankunft in der Welt, gelangt Ventus in das Haus von Gräfin Tremaine und findet sich in einer Mausefalle wieder. Außerdem bemerkt er, dass er geschrumpft wurde. Cinderella und Jacques befreien ihn schließlich und freunden sich mit ihm an. Jacques, der Mäuserich, zeigt ihm schließlich das Haus, als Cinderella zur Arbeit gerufen wird. Ven erfährt, dass das Mädchen den Traum hegt zum Hofball gehen zu können. Dieser findet noch am selben Abend statt, jedoch ist Cinderellas Kleid noch nicht fertig, da sie von der Gräfin und deren Töchtern zur Hausarbeit gezwungen wird. Diese verhindern so bewusst, dass Cinderella je etwas anderes sein kann, als ein Hausmädchen. Ventus und Jacques beschließen das Kleid für sie fertig zu stellen. Ven sammelt dazu einige Utensilien im Haus der Gräfin und bringt sie zu Jacques, der wiederum das Kleid verschönert. Dabei werden die zwei jedoch von Luzifer, dem Kater von Gräfin Tremaine, gejagt. Ventus gelingt es, diesen zu besiegen und so können sie entkommen. Als das Kleid endlich fertig ist, präsentieren sie es Cinderella, welche sehr glücklich darüber ist. Sie bedankt sich bei ihren Freunden und ist voller Vorfreude auf den Ball. Ventus verlässt kurze darauf die Welt, um weiter nach Terra zu suchen.

Dieser bereist die Welt kurz nach Ven und trifft auf die weinende Cinderella. Sie erzählt ihm, dass ihre Freunde ein Kleid angefertigt haben und dieses von ihrer Stiefmutter und deren Töchtern ruiniert wurde, sodass Cinderella nicht zum Ball gehen kann. Terra versucht ihr Mut zuzusprechen, was jedoch zunächst nicht funktioniert. Ihre Trauer zieht derweil die Unversierten an, die Terra jedoch besiegen kann. Daraufhin erscheint die gute Fee vor Cinderella und erklärt ihr, dass sie ihre Träume nicht aufgeben darf. Sie setzt einen Zauberspruch ein, der einen Kürbis in eine Kutsche verwandelt und gibt Cinderella ein neues Kleid. Die Kutsche bringt sie zum Palast des Prinzen, wo sie jedoch von weiteren Unversierten attackiert wird. Doch Terra kann auch diese abwehren und bittet Cinderella vor dem Palast zu warten. Diese möchte ihn jedoch gleich begleiten und erinnert ihn daran, dass er ihr geraten hat, ein starkes Herz zu entwickeln. Er erklärt sich einverstanden und eskortiert Cinderella zum Ballsaal. Dort begegnet sie sofort dem Prinzen und tanzt mit ihm. Als Terra wieder gehen will, bemerkt er weitere Unversierte im Palast und nimmt deren Verfolgung auf. Er trifft dabei auf den Orchestrator, der plötzlich erscheint. Terra gelingt es ihn und seine Musikintrumente zu besiegen und fragt den Großherzog, ob diese Monster hier schon länger ihr Unwesen treiben. Dieser erinnert sich an einen maskierten Jungen, der die Unversierten scheinbar befehligen kann. Der Junge wurde jedoch schon lange nicht mehr in der Nähe des Palastes gesehen und so entschließt Terra sich seine Suche in einer anderen Welt fortzuführen. In diesem Moment schlägt die Uhr Mitternacht und Cinderella erinnert sich, dass der Zauber ihrer guten Fee gleich verschwunden sein wird. Sie läuft deswegen davon und verliert dabei einen ihrer gläsernen Schuhe, welchen der Großherzog aufhebt, bevor er versucht ihr zu folgen.

Als Aqua im Palast der Träume ankommt, läuft Cinderella eilig an ihr vorbei. Kurz darauf trifft sie Terra, der ihr erzählt, dass Meister Xehanort scheinbar auf der Suche nach Herzen ist, die mit reinstem Licht erfüllt sind. Außerdem erwähnt er, dass Cinderella ihm gezeigt hat, dass Träume wahr werden können, wenn man an sie glaubt. Er erfährt von Aqua daraufhin, dass Ventus ebenfalls auf die Reise gegangen ist, worauf Terra sich erinnert, dass sein Freund, ihm noch etwas sagen wollte, bevor er das Land des Aufbruchs verlassen hat. Aqua beschließt sich noch etwas in der Welt umzusehen, weshalb Terra ihr vorschlägt mit dem Prinzen im Ballsaal zu sprechen. Kurz bevor er endgültig geht, bittet er Aqua Cinderella in seinem Namen zu danken, falls sie ihr begegnet.

Nachdem Aqua den Ballsaal betreten hat, bemerkt sie die Gräfin Tremaine und deren beiden Töchter. Als sie an ihnen vorbei geht, spürt sie eine seltsame Aura. Kurz darauf wird sie vom Prinzen angesprochen, der sich zunächst freut, dass sie zurück gekommen ist. Verblüfft dreht Aqua sich zu ihm um und er merkt, dass er einer Verwechslung erlegen ist. Danach taucht der Großherzog auf und berichtet, dass er vom König den Auftrag erhalten habe das ganze Land zu bereisen, um den gläsernen Schuh, den das gesuchte Mädchen am Abend verloren hat, anzupassen. Sollte einem Mädchen der Schuh passen, so kann es nur dieses eine sein. Er teilt dem Prinzen außerdem mit, dass er die nächstgelegene Residenz besuchen wird, welche die von Gräfin Tremaine ist. Aqua folgt ihnen und als sie am Anwesen der Gräfin angekommen ist, spürt sie, dass die Dunkelheit in dem Gebäude Einzug hält. Die gute Fee erscheint und hält sie davon ab die Dunkelheit mit Licht zu bekämpfen. Sie erklärt Aqua, dass es ohne Licht keine Dunkelheit geben kann und schlägt stattdessen vor, dass Aqua Jacques, einem Freund von Cinderella, helfen soll. Mit einem Zauber wird Aqua geschrumpft und ins Haus gebracht. Dort trifft sie sogleich auf Jacques, der einen Schlüssel gefunden hat, mit dem er Cinderellas Tür aufschließen will, sodass sie den Schuh ebenfalls anprobieren kann. Als die Maus Aquas Schlüsselschwert erblickt, erinnert Jacques sich an Ventus, da dieser ein ähnliches besitzt. Er erklärt außerdem, dass er und Ventus Freunde sind, Ven jedoch aufgebrochen ist, um einen anderen Freund zu suchen. Terra und Ventus haben sich somit knapp verpasst. Aqua beschützt Jacques auf dem Weg zum Zimmer von Cinderella vor den Unversierten.

Als der Großherzog feststellt, dass keiner der beiden Töchter der Gräfin der Schuh passt, erkundigt er sich, ob es wirklich keine weiteren Mädchen im Haus gibt. Die Gräfin verneint dies und Aqua überlegt sich, wie sie etwas Zeit schinden kann, da weder Jacques noch Cinderella in Sicht sind. In diesem Moment nimmt sie wieder ihre normale Größe an und wird von allen Anwesenden entdeckt. Sie fragt, ob sie den Schuh anprobieren dürfe, worauf die Gräfin sie zur Rede stellen will, warum sie sich im Haus befindet. Der Großherzog antwortet Aqua, dass der Prinz im Palast bereits festgestellt hat, dass sie nicht das gesuchte Mädchen ist. Unnachgiebig fordert Aqua jedoch, dass jedes Mädchen überprüft werden soll und sie somit auch eine Chance erhalten soll. In diesem Moment erscheint Cinderella, die ebenfalls darum bittet den Schuh anprobieren zu dürfen. Die Gräfin versucht erneut den Großherzog zum Gehen zu bewegen, da sie ihm erzählt, dass Cinderella nichts weiter als eine unnütze Magd ist. Jedoch lässt sich der Großherzog nicht umstimmen und bringt Cinderella den Schuh. Kurz bevor er sie erreicht, lässt die Gräfin ihn jedoch ins Stolpern kommen, sodass ihm der gläserne Schuh aus der Hand rutscht und auf dem Boden zerbricht. Cinderella kann den schockierten Großherzog beruhigen, indem sie ihm den zweiten Schuh zeigt, den sie bei sich getragen hat. Er zieht ihn ihr an und stellt fest, dass er dem Mädchen zweifelsohne passt. Er bittet sie darauf ihn zum Prinzen zu begleiten, während die Gräfin und ihre Töchter immer neidischer auf Cinderella werden.

Im Wäldchen wird Cinderella von der Horrorkutsche überfallen, die aus den negativen Gefühlen der Stiefmutter und den Stiefschwestern von Cinderella entstanden ist. Aqua rettet sie und besiegt den Unversierten. Anschließend begleitet sie den Großherzog und Cinderella zum Prinzen, der die Prinzessin der Herzen in seine Arme schließt. Abschließend erscheint die Gute Fee erneut vor Aqua. Die Schlüsselschwertmeisterin erklärt ihr, dass ihr Meister sie gelehrt hat, dass die Dunkelheit besiegt werden muss. Doch kennt sie keine andere Möglichkeit, dies umzusetzen, außer die Kraft des Lichts zu nutzen. Die Gute Fee versichert ihr, dass sie einen Weg finden wird, wenn sie mehr Erfahrungen gesammelt hat.

SchätzeBearbeiten

Ventus Terra Aqua
  • Zeitkristall
  • Barrieresturz-Kommando
  • Feuerwerk-Sticker
  • Heiltrank
  • Multifunktionskommando Donnerwetter
  • Supertrank
  • Gemach-Kommando
  • Seifenblasen-Sticker
  • Magieformel

GegnerBearbeiten

UnversierteBearbeiten

sonstige GegnerBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.