FANDOM


Nova Chrysalia

Nova Chrysalia ist der Name der Welt, die der Schauplatz für Lightning Returns: Final Fantasy XIII ist. Es handelt sich dabei um eine stark veränderte Form von Grand Pulse, der Bühne der beiden vorhergegangen Episoden der Fabula Nova Crystallis: Final Fantasy, als eine in vier Bereiche aufgegliederte Insel, die ansonsten von einem gigantischen Meer umgeben ist, dem See des Chaos. Das Land ist dem Untergang geweiht und muss daher von Lightning gerettet werden.

Gestaltung Bearbeiten

Das Land besteht aus vier voneinander abgegrenzten Regionen, die sich stark voneinander in Vegetation, Population und Technologie unterscheiden.

  • Ein großes Stadtgebiet, bei dem es sich um Luxerion handelt.
  • Ein Dschungel- und Waldgebiet, das als die Wildlande bezeichnet wird.
  • Eine große Wüste, die die klagenden Dünen heißt.
  • Ein Gebirge, in dem mittlerweile Etros Schrein steht.

Handlung Bearbeiten

Am Ende der Ereignisse von Final Fantasy XIII-2 verschmelzen Grand Pulse und Walhalla. In der Mythologie um den Gott Bhunivelze entspricht dies einer Verschmelzung der Reiche der Lebenden und der Toten, wodurch das Chaos freigesetzt wird und zu dramatischen Veränderungen der Welt und der Menschen sorgt. Bis auf die Insel Nova Chrysalia selbst ist nichts mehr von Pulse übriggeblieben, und auch der Insel selbst droht dieses Schicksal innerhalb von 13 Tagen. Weiterhin altern die Menschen wegen des Chaos nicht mehr.

Etymologie Bearbeiten

Nova Chrysalia hieß ursprünglich Novus Partus, was lateinisch ist und für Neue Geburt steht.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.