FANDOM


Neu Bodhum

Neo Bodhum ist ein Ort in Final Fantasy XIII-2, der nach dem Vorbild der Küstenstadt Bodhum errichtet wurde. Auf der Oberfläche von Grand Pulse bauen die überlebenden Menschen von Cocoon zusammen mit Team NORA ihre neue Heimat auf, die aufgrund ihrer idyllischen Lage inmitten der Wildnis dem alten Bodhum optisch ähnelt. Neo Bodhum wird gelegentlich von umherstreunenden Monstern attackiert, weswegen die Mitglieder von Team NORA stets beschäftigt sind, diese zu verscheuchen.

HandlungBearbeiten

Am Anfang des Spiels erwacht Serah in ihrem Bett in völlig neuen Klamotten und draußen ertönt Lärm. Als sie hinausgeht, trifft sie der Schock. Es wimmelt alles von Monstern und Kämpfen. Ein Junge erscheint und überreicht hier Serah ihre Waffe, welche zugleich der Mogry Mog ist. Er stellt sich als Noel Kreiss vor und kämpft zusammen mit Serah gegen die Monster. Noel sagt, dass Mog ein Geschenk von Lightning ist, was Serah gar nicht fassen kann. Nachdem wieder einigermaßen Ruhe eingekehrt ist, lernt auch Team NORA Noel kennen. Sie sind Noel gegenüber skeptisch, doch Serah vertraut ihm und gemeinsam machen sie sich auf den Weg zum Portal. Gadot kann sich immer noch nicht damit abfinden, dass sich Serah einem Fremden anvertraut.

Bevor es zur Sterbenden Welt geht, landet Serah in ihrem Traum hier. Sie schläft auf dem Rasen und wird von Team NORA geweckt. Sie ist ein wenig verwirrt, kommt aber wieder schnell auf die Füße. Alles scheint, wie vor ihrer Reise durch die Zeit. Als sie ins NORA-Haus geht, wartet Snow auf sie. Serah fragt ihn, warum er hier ist. Snow sagt einfach, dass er wohl mal zuhause sein dürfte, schließlich lebt er dort mit Serah, seitdem sie geheiratet haben. Serah versteht die Welt nicht mehr und rennt heraus. Plötzlich lösen sich alle Menschen auf und Serah sucht verzweifelt nach ihnen. Sie findet beim Steg nur ihre Schwester. Lightning sagt, dass das Abenteuer nun vorbei ist und Serah hier bleiben soll. Bei den Menschen, die sie liebt. Nun hat der Spieler die Wahl, ob er bleibt oder nicht. Bleibt der Spieler, so wird ein Endparadox ausgelöst. Bei dem Endparadox lebt Serah weiterhin in ihrem perfekten Traum. Zusammen mit Lightning, Snow und Team NORA. Ab und zu kommt auch Sazh mit seinem Sohn zu Besuch. Doch Serah vermisst jemanden, von dem sie weiß, dass er ein Freund war, doch sie keine Erinnerung mehr an ihn hat. Gemeint ist damit Noel. Bleibt der Spieler nicht, so muss er sich nun zu dem Ort begeben, wo der Meteorit einschlug und Serah wird dort von Vanille und Fang aus dem Traum geholt.

Nachdem Serah Noel aus seinem Traum befreit hat, gelangen sie erneut nach Neo Bodhum. Diesmal ins JS 700. Neo Bodhum ist zerstört und es gibt keine Spur von Menschen, geschweige denn Leben. Serah und Noel sehen sich um und finden einen Zeitspalt, aus welchem Lightning hervortritt. Serah ist überglücklich, Lightning wiederzusehen. Doch die Freude hält nicht lang. Lightning erzählt die Wahrheit über Caius und über die Geschehnisse vor 700 Jahren. Nachdem sie Caius' Pläne offenbart hat, verabschiedet sie sich wieder von den beiden und geht zurück in den Zeitspalt. Zuvor lässt Mog jedoch eine magische Brücke beim Steg ausfahren und ein Portal erscheinen.

GalerieBearbeiten

 
XIII-2 Heimatstadt
 
Neo Bodhum 700 JS
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.