FANDOM


Der Nacht-Splitter ist ein zentraler Gegenstand aus Final Fantasy XII, ein sogenannter Nethizit, der zwei Jahre vor Beginn der Spielhandlung für die Zerstörung der Stadt Nabudis sorgte. Dieses Ereignis wird in mehreren Gesprächen angedeutet. Der Splitter wird seitdem von Doktor Cid im Draklor-Laboratorium aufbewahrt.

Handlung Bearbeiten

Der Nacht-Splitter wurde vor Jahrhunderten zusammen mit zwei weiteren Steinen, dem Morgen-Splitter und dem Abend-Splitter, von König Raithwall aus dem Sonnengespinst geschlagen. Den Nacht-Splitter schenkte er dem Königshause Nabradia, wo er bis zum Krieg zwischen Archadia und den verbündeten Königreichen Dalmasca und Nabradia verwahrt wurde.

Bei der Invasion des Imperiums auf Nabradia sterben sowohl der König des Reichs als auch dessen Sohn Rasler Heos Nabradia. Der damalige Befehlshaber Richter Zecht nimmt den Splitter an sich und löst versehentlich eine massive Detonation aus, welche die gesamte Stadt Nabudis auslöscht. Fortan bleibt der Splitter in der Hand des Imperiums. Später wird er von Doktor Cid wieder in das Sonnengespinst integriert und in Folge der daraus resultierenden Mysth-Überladung zerstört.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.