Final Fantasy Almanach
Advertisement
Mare Lamentorum FFXIV.jpg

Mare Lamentorum ist ein Ort in Final Fantasy XIV, der seit der Erweiterung Endwalker betreten werden kann. Es handelt sich dabei um den betretbaren Teil des Mondes, auf dem Zodiark versiegelt wurde.

Handlung[]

Nach der Splitterung von Ætheris hat Hydaelyn den Mond erschaffen und auf diesem Zodiark versiegelt - um die Stabilität der insgesamt sechs Siegel zu gewährleisten, hat sie den "Wächter" ins Leben gerufen, der von seinem Palast aus Zodiark bewacht.

In der Gegenwart nutzen Fandaniel und Zenos die im Turm von Babil gespeicherte Energie mit dem Ziel, Zodiark zu befreien, jedoch können sie nur fünf Siegel brechen. Um das sechste von Hand zu zerstören, reisen sie mit einem allagischen Teleporter nach Mare Lamentorum, wohin der Krieger des Lichts ihnen folgt. Dieser begegnet dort dem Wächter und zahlreichen Seelen, die ihrerzeit für die Beschwörung Zodiarks geopfert wurden und nun die Arbeit des Wächters behindern, jedoch zählt zu jenen Seelen auch die von Hythlodaeus, der im Krieger des Lichts die Seele seines Freundes Azem erkennt und ihm deshalb hilft, die anderen Seelen im Zaum zu halten.

Als Fandaniel und Zenos das letzte noch intakte Siegel erreichen, gelingt es dem Krieger des Lichts nicht zu verhindern, dass Zenos dieses zerstört, sodass Zodiark befreit wird und Fandaniel Besitz von ihm ergreifen kann. Zwar kann Zodiark besiegt werden, jedoch stellt sich heraus, dass dies von Anfang an Teil von Fandaniels Plan war, alles Leben auf dem Planeten zu zerstören; der Ur-Primae hat seinerzeit die Apokalypse aufgehalten, welche nun erneut Ætheris bedroht.

Der Wächter schickt daraufhin den Krieger des Lichts und seine Gefährten, welche mittlerweile in Mare Lamentorum angekommen sind, nach Bestways Rast, wo sich eine weitere Funktion des Mondes offenbart: er dient als eine riesige Arche, um die Bewohner von Ætheris im Falle einer neuen Apokalypse zu evakuieren und sie zu einem neuen bewohnbaren Planeten zu bringen. Die Räumlichkeiten der Arche werden von den Loporrits imstandgehalten, welche eigens zu diesem Zweck von Hydaelyn erschaffen wurden.

Geographie[]

Sinus Lacrimarum[]

ML Sinus Lacrimarum FFXIV.jpg

Sinus Lacrimarum (dt.: Bucht der Tränen) ist einer der Sinus in Mare Lamentorum und der Ort, an dem der Krieger des Lichts auf seiner Reise zum Mond ankommt. In der Nähe befindet sich einer der zwei Ätheryten des Gebietes sowie der Palast des Wächters, von dem aus der Wächter Zodiark beobachtet und seine Siegel imstandhält.

Wiege der Dunkelheit[]

ML Wiege der Dunkelheit FFXIV.jpg

Zodiarks Gefängnis auf dem Mond, umgeben von sechs Schwerter genannten Siegeln, welche jeweils ein Element repräsentieren. Tiefe Risse durchziehen die umliegenden Gebiete, was es schwer macht, diese zu Fuß zu durchqueren. Nach Zodiarks Vernichtung bleibt an dieser Stelle ein tiefer Abgrund zurück.

Sinus Tormenti[]

ML Sinus Tormenti FFXIV.jpg

Sinus Tormenti (dt.: Bucht der Qualen) liegt im Osten von Mare Lamentorum und ist der Absturzort von Heimdall, einem allagischen Satelliten.

Bestways Rast[]

Ein Gebäude im Norden von Mare Lamentorum, das den zweiten Ätheryten und den Edelstein-Händler des Gebietes enthält, und Hauptsitz der Loporrits. Hier erbauen die hasenartigen Wesen Strukturen, um die Bewohner von Ætheris einzuquartieren und ihnen das Leben auf dem Mond so angenehm wie möglich zu machen. Im Westen befindet sich das Carrotorium, eine Forschungseinrichtung, in der die Loporrits unter anderem Nahrung und Kleidung erforschen und herstellen, und im Osten liegt ein Park namens "Der schönste Wald", welcher die Schönheit der Natur imitieren soll, was jedoch daran scheitert, dass die Loporrits nie einen echten Baum gesehen haben.

Kydonias Antlitz[]

ML Kydonias Antlitz FFXIV.jpg

Eine Struktur im Nordwesten, die wie ein Gesicht geformt ist - hier wird der Dungeon Smileton freigeschaltet. Benannt ist sie nach Cydonia Mensae, einem Gebiet auf dem Mars, das durch das sogenannte "Marsgesicht" bekannt wurde. Das Gesicht in Mare Lamentorum ist eine Anspielung auf das "Mondgesicht", das in Final Fantasy IV auf dem roten Mond zu finden ist.

Dungeons und Prüfungen[]

In Mare Lamentorum werden die Prüfung Prophetie - Zodiark und der Dungeon Smileton freigeschaltet.

Musik[]

In weiten Teilen von Mare Lamentorum wird das Stück "One Small Step" gespielt. Im Palast des Wächters ist ein Piano-Arrangement von "Neath Dark Waters" zu hören, und in Bestways Rast wird ein Arrangement des Stadt-Themas aus Final Fantasy IV, "Welcome to our Town", gespielt.

Etymologie[]

Wikipedia-logo-v2.svg
Wikipediaartikel:
„Mare (Mond)“

"Mare" ist das lateinische Wort für "Meer" und bezeichnet Tiefebenen auf dem Mond, welche von der Erde aus als dunklere Flecken auf der Oberfläche erkennbar sind. "Lamentorum" leitet sich vom lateinischen "lamentum" ab, was "Wehklagen" oder "Bedauern" bedeutet - "Mare Lamentorum" ist demnach das "Meer des Bedauerns".

Final Fantasy XIV
Version 1.0 - A Realm Reborn - Heavensward - Stormblood - Shadowbringers - Endwalker
Spielbare Völker
Hyuran - Elezen - Lalafell - Miqo'te - Roegadyn - Au Ra - Viera - Hrothgar
Jobs
Disziplinen der Krieger Gladiator/Paladin - Marodeur/Krieger - Dunkelritter - Revolverklinge - Faustkämpfer/Mönch - Pikenier/Dragoon - Schurke/Ninja - Samurai - Schnitter - Waldläufer/Barde - Maschinist - Tänzer
Disziplinen der Magier Druide/Weißmagier - Hermetiker/Beschwörer - Gelehrter - Astrologe - Weiser - Thaumaturg/Schwarzmagier - Rotmagier - Blaumagier
Disziplinen der Handwerker Zimmerer - Grobschmied - Plattner - Goldschmied - Gerber - Weber - Alchemist - Gourmet
Disziplinen der Sammler Minenarbeiter - Gärtner - Fischer
Spielmechanik
Allagische Steine - Disziplinen - Gildenfreibriefe - Jobkristall - Limitrausch - Seite an Seite - Statuswerte
Orte
Ætheris - Erste Splitterwelt
Eorzea - Hingashi
La Noscea Limsa Lominsa - Zentrales La Noscea (Sommerfurt-Höfe) - Unteres La Noscea - Östliches La Noscea - Westliches La Noscea - Oberes La Noscea - Äußeres La Noscea
Finsterwald Gridania - Tiefer Wald - Ostwald - Südwald - Nordwald
Thanalan Ul'dah - Westliches Thanalan - Zentrales Thanalan - Östliches Thanalan - Südliches Thanalan - Nördliches Thanalan - Manderville Gold Saucer
Mor Dhona Geisterzoll
Coerthas Ishgard - Zentrales Hochland von Coerthas - Westliches Hochland von Coerthas
Abalathia Abalathisches Wolkenmeer - Azys Lla
Dravania Frohehalde - Dravanisches Vorland - Dravanisches Hinterland - Wallende Nebel
Gyr Abania Rhalgrs Wacht - Ala Mhigo - Abanisches Grenzland - Zinnen - Fenn
Othard Kugane - Rubinsee - Yanxia - Azim-Steppe - Dalmasca
Norvrandt Crystarium - Eulmore - Seenland - Kholusia - Amh Araeng - Il Mheg - Großer Wald Rak'tika - Tempest
Ilsabard Radz-at-Han - Thavnair - Garlemald
Sharlayan Alt-Sharlayan - Labyrinthos
Kosmos Mare Lamentorum - Ultima Thule
Historische Orte Allagisches Kaiserreich - Elpis - Ronka
Instanzen
Dungeons - Gildengeheiße - Prüfungen - Raids - PvP - Zufallsinhalte
Musik
Alben
Before Meteor - A Realm Reborn - Before the Fall - Heavensward - EP Vol.1 - Heavensward - EP Vol.2 - Heavensward - EP Vol.3 - Heavensward - The Far Edge of Fate - Stormblood - Stormblood - EP - Shadowbringers - Shadowbringers - EP - Shadowbringers - EP 2 - Shadowbringers - EP 3 - Death Unto Dawn - Endwalker
Songs
Answers“ - „Torn from the Heavens“ - „Heavensward“ - „Dragonsong“ - „Storm of Blood“ - „Revolutions“ - „Shadowbringers“ - „Endwalker
Rise of the White Raven“ - „The Maker's Ruin“ - „Under the Weight“ - „Fallen Angel“ - „Ultima“ - „Through the Maelstrom“ - „Thunder Rolls“ - „Oblivion“ - „Unbending Steel“ - „Locus“ - „Metal“ - „Fiend“ - „Exponential Entropy“ - „Rise“ - „Equilibrium“ - „Beauty's Wicked Wiles“ - „Amatsu Kaze“ - „Wayward Daughter“ - „Sunrise“ - „eScape“ - „What Angel Wakes Me“ - „Invincible“ - „Tomorrow and Tomorrow“ - „Weight of the World“ - „Song of the Ancients“ - „Bipolar Nightmare“ - „Kainé“ - „City Ruins“ - „Return to Oblivion“ - „To the Edge“ - „Close in the Distance“ - „Flow“ - „Hic Svnt Leones“ - „In the Balance
Begriffe
Ätheryt - Die Zwölf - Primae
Archiv
Trophäen - Kommandos
Advertisement