FANDOM


Marche Radiuju FFTA

Marche Radiuju ist der Hauptcharakter in Final Fantasy Tactics Advance, der zu Beginn der Handlung gerade mit seiner Familie nach St. Ivalice umgezogen ist. Seine Eltern streiten sich oft; sein Vater ist meist in der Arbeit und seine Mutter kümmert sich nur um seinen Bruder Doned, weil dieser mit einer Krankheit auf die Welt kam, wegen der er im Rollstuhl sitzen muss. Da seine Eltern so nur wenig Zeit für ihn haben, fühlt sich Marche oft einsam. In der Schule wird er anfangs "Neuling" genannt; sein richtiger Name wird erst bekannt, als Ritz ihn im Sportunterricht danach fragt. Während dieser Stunde freundet er sich mit ihr und dem Außenseiter Mewt an.

Kurz darauf lädt Marche seine neuen Freunde zu sich nach Hause ein, da Mewt ein Buch über Monster und Magie gekauft hat und es den zwei anderen zeigen will. Dort angekommen, begegnen Ritz und Mewt Doned. Gemeinsam schlagen sie das Buch auf, verstehen aber die darin befindliche Sprache nicht. Dennoch murmelt Mewt einige Wörter aus dem Buch hervor und spricht so unwissentlich den Gran Grimoire aus. Dadurch verwandelt sich St. Ivalice über Nacht zu Ivalice, einer "Final Fantasy"-ähnlichen Welt.

Marche ist verwirrt von der neuen Welt, in die er so unverhofft gestolpert ist, und rempelt aus Versehen einen Bangaa. Er entschuldigt sich zwar bei diesem, nennt ihn dabei aber Echse. Diese Bezeichnung gilt unter Bangaa als grob fahrlässige Beleidigung, was Marche aber nicht wissen konnte. Aus diesem Dilemma hilft ihm der Moogle Montblanc heraus, der ihn daraufhin in seinem Clan, dem Clan Wirrling, aufnimmt.

Marche findet zwar Gefallen an dieser neuen Welt, in der er wie in Final Fantasy kämpfen und zaubern kann; aber er ist der Ansicht, es sei nicht richtig, in Ivalice zu leben, da dies nur eine Traumwelt sei, geschaffen, um den Problemen der täglichen Realität zu entfliehen. Um wieder in das wirkliche St. Ivalice zu gelangen, versucht er fünf Kristalle zu zerstören.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.