FANDOM


Maginit ist ein besonderes Gestein aus Final Fantasy XII, das aufgrund der in ihm enthaltenen Mysth magische Eigenschaften besitzt. Eine besondere Form von Maginiten sind Nethizite, die um ein vielfaches mächtiger sind.

Unter der Leitung von Doktor Cid erforscht das Imperium von Archadia Möglichkeit zur künstlichen Produktion von Maginiten, mit denen der fortgeschrittene Lebensstandard der imperialen Bevölkerung ermöglicht wird. Dazu hält es eine Handelsbeziehung mit Bhujerba aufrecht und bezieht aus den dortigen Minen große Maginit-Mengen.

Lehren der WeisenBearbeiten

Die Lehren der Weisen Nr.12/78:

„Die Bezeichnung für Minerale, denen magische Kaft, also Mysth, innewohnt. Es gibt viele verschiedene Arten, von magischen Steinen über Flugsteine bis hin zu Speichersteinen, mit denen Ton und Bilder aufgenommen werden können. Farbe, Form und Größe sind unterschiedlich, sagen aber nichts über die Qualität der Steine aus. So gibt es kleine Maginite mit extrem großer Kraft und riesige, die jedoch kaum Mysth enthalten und unbrauchbar sind. Die meisten Maginite haben zwar Mysth gespeichert, können jedoch nicht mit neuer Kraft aufgeladen werden. Ein Maginit, dessen Mysth-Ladung aufgebraucht ist, wird zu einem gewöhnlichen Stein. Jahrelange Forschung hat es ermöglicht, Maginite bis zu einer gewissen Stärke auch künstlich herzustellen.“

—Information aus dem Clan-Bericht, Monster-Katalog-Eintrag Kruzigator.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.