FANDOM


FFXV Luna (1)

Luna mit dem Ring der Lucis

Lunafreya Nox Fleuret (ルナフレヤ・ノックス・フルーレ Runafurēya Nokkusu Furūre), kurz auch Luna (ルーナ Rūna) genannt, ist ein Charakter in Final Fantasy XV.

Sie ist die Prinzessin von Tenebrae, jedoch befindet sie sich nach Iedolas Aldercapts Eroberung von Lucis zwangsweise in Altissia.

Luna ist eine Kannagi; sie kann zu den Astralwesen sprechen und besitzt daher die Kraft des Planeten. So rettet sie die Menschen aus Armut und ist fähig sterbenskranke Menschen zu heilen. Sie wird von vielen Menschen geliebt und verehrt.

Um ihre Mission als Kannagi zu erfüllen reist sie durch Eos um die sechs Astralwesen aufzusuchen.
Luna Trailer FFXV

Luna im Trailer zu Final Fantasy XV

Sie ist die Kindheitsfreundin und Verlobte von Noctis Lucis Caelum und die Schwester des Niflheimer Offiziers Ravus Nox Fleuret.

Galeriebeschreibung Bearbeiten

Vor zwei Jahrtausenden wurde das Königshaus Fleuret vom heiligen Kristall auserwählt, in jeder Generation eine Tochter zu gebären, die die Kräfte des Planeten nutzt und mit den Göttern kommunizieren kann - die Kannagi. Nach dem Tod ihrer Mutter Silva und der Annektion des Königreichs Tenebrae durch das Imperium Niflheim wurde Lunafreya zur jüngsten Kannagi der Geschichte und einem Symbol des Friedens und der Hoffnung für die Menschen der kriegsgeplagten Welt Eos. Seit jungen Jahren reist sie durch Lucis, um die Menschen von der Astralplage zu heilen. Das Friedensabkommen zwischen Niflheim und Lucis sieht vor, dass sie in Altissia mit Prinz Noctis vermählt werden soll.
Bereits am Tag ihrer Geburt wurde Lunafreya von den 24 Emissären, den Boten der Götter, mit der Kraft der Kannagi gesegnet. Als Kannagi ist es ihre Aufgabe, den König von Lucis in seinem Kampf zu unterstützen. Beim Angriff Niflheims auf Insomnia vertraut Kömig Regis ihr den Ring der Lucis an. Fest entschlossen, Noctis den Ring zu überbringen, entkommt sie aus den Trümmern der Stadt.
Unmittelbar nach der Anrufung Leviathans wird Lunafreya von Ardyn tödlich verwundet. Doch unter großen Schmerzen gelingt es ihr, die alten Könige von Lucis anzurufen, ihre Kräfe freizusetzen und Noctis vor dem Tod zu retten. Mit ihrem letzten Atemzug legt sie schließlich Noctis den Ring in die Hand, den Regis ihr anvertraut hat, und verabschiedet sich von ihrem geliebten Kindheitsfreund und der Welt. Doch in den Herzen der Menschen wird die sanfteste und mächtigste Kannagi aller Zeiten bis in alle Ewigkeit weiterleben.

EntwicklungBearbeiten

StellaNoxFleuret

Stella

Lunafreya sollte ursprünglich Stella Nox Fleuret heißen. Während der frühen Entwicklung wurden bereits kurze Szenen mit Stella und Noctis gezeigt. Darin haben beide Charaktere sich aufgrund unbekannter Umstände widerwillig bekämpft. Dabei benutzte sie ein Rapier als Waffe. Ihr Charakter wurde als aufrichtig und höflich beschrieben, ebenso sei sie eine Prinzessin aus dem Hause Fleuret.

Während des Active Time Report am 4. Juni 2015 gab Director Hajime Tabata bekannt, dass ihr Vorname zu Luna umbenannt wurde.

Galerie Bearbeiten

 
Lunafreya Artwork Flower
 
Luna
 
Luna FFXV Jump Festa 2015
 
Luna FFXV Haare Motion Capture

Etymologie Bearbeiten

Luna ist lateinisch, italienisch und spanisch für „Mond“. Freyja ist eine Göttin aus der Nordischen Mythologie der Liebe und der Ehe. Der Name steht im altnordischen für „Herrin“. Nox ist lateinisch für „Nacht“. Fleuret ist die französisch Bezeichnung für „Florett“.

Die beiden lateinischen Wörter Stella und Nox ihres ursprünglichen Namens Stella Nox Fleuret bedeuteten umgedreht und zusammengesetzt soviel wie „Nachtstern“. Ihr Nachname Fleuret bezog sich erneut auf das Florett und war als Anspielung auf ihre bevorzugte Waffe, ein Rapier, zu verstehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.