FANDOM


Leviathans Inneres FFII

Leviathans Inneres in der GBA-Version von Final Fantasy II.

Leviathan ist ein Wesen in Final Fantasy II, welches im Meer lebt. Normalerweise verhält es sich friedfertig und greift keine Schiffe an, spürt es jedoch den Kristallstab bei der Meerenge des Mysidia-Turmes, verschlingt es in einem riesigen Strudel das Schiff, welches den Stab transportiert. So passiert es auch den Protagonisten Firion, Maria und Ghai, welche anschließend in Leviathans Bauch landen und dort nach einem Weg suchen das Meereswesen zu verlassen.

Innerhalb Leviathans Bauch gibt es einige Passagen, die Flüssigkeit auf dem Boden enthalten, welche der Spieler durchschreiten muss. Dabei handelt es sich allen Anschein nach um Magensäure, die bei Berührung geringen HP-Schaden bewirkt. Ansonsten bestehen die einzelnen Abschnitte des Bauches aus Gewebe oder Knochen, die teils als Zähne herausragen. Anstelle von Türen oder Treppen nutzt der Spieler verschiedene Öffnungen innerhalb des Körpers, um voran zu kommen.

HandlungBearbeiten

Auf dem Weg zum Mysidia-Turm spürt Leviathan den Kristallstab und verschlingt das Schiff der Protagonisten, wobei Leila jedoch verschwindet. Im Bauch des riesigen Wesens treffen die Freunde wenig später auf Richard von Hohewind, der sich ihnen als Rich der Grausame vorstellt. Als sie ihm erklären, dass sie das Ultima-Grimoire benötigen, um den Imperator zu besiegen, beschließt er sich ihnen anzuschließen und zu helfen. Gemeinsam finden sie ein Schiff mit dem sie Leviathans Bauch entkommen können. Wie sie dies genau bewerkstelligen, bleibt jedoch offen. Ihr nächstes Ziel ist der Mysidia-Turm, in dem sie Min'U treffen sollen, um das Ultima-Grimoire an sich zu nehmen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.