FANDOM


Karfunkel FFXIII

Hope und Lightning bei Karfunkel

Karfunkel ist ein Cocoon-Fal'Cie aus Final Fantasy XIII, der in Palumpolum beheimatet ist und die gesamte Nahrungsmittelproduktion für die Bevölkerung Cocoons zur Aufgabe hat. Es handelt sich dabei um einen gewaltigen, orangefarbenen Kristall, der von einem reich verzierten Konstrukt mit zwei Gesichtern umkreist wird.

Handlung Bearbeiten

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Lightning und Hope betreten das von PSIKOM-Soldaten wimmelnde Palumpolum. Um nicht entdeckt zu werden, führt Hope sie unterirdisch durch Tunnel und Röhre, bis sie zur Pflanz- und Zuchtanlage des Fal'Cie Karfunkel gelangen. Lightning überlegt sich, ihn anzugreifen und somit die Lebensmittelversorgung abzuschneiden, um dadurch die Fal'Cie in ihrer Gesamtheit zu schwächen, aber Hope überzeugt sie es nicht zu tun, weil sie nicht noch mehr Feinde gebrauchen können. Sie verlassen ihn bald wieder und erreichen die Stadtoberfläche.

Sein Lebensraum ist eine gewaltige Halle mit vereinzelten, schwebenden Stegen, die mittels kreisrunder und ebenfalls schwebender Plattformen erreicht werden können. Gemäß dem Namen des Orts pflanzt Karfunkel hier wahrscheinlich verschiedenes Obst und Gemüse an und züchtet Vieh. Welche Lebensmittel dies sein sollen, ist aber unklar, da im gesamten Spiel nichts Essbares gezeigt wird.

In ganz Cocoon erfreuen sich überdies Karfunkelpuppen großer Beliebtheit, die aber optisch mit dem Fal'Cie nichts gemeinsam haben, sondern sich an die Erscheinung Karfunkels aus anderen Serienteilen halten, also mit grüner Haut und einem roten Rubin auf der Stirn. Eine solche Puppe besitzt zum Beispiel ein junges Mädchen, das aus Furcht vor den L'Cie von Hope und Snow verschreckt wird. Solche Puppen werden außerdem in Nautilus an Ständen verkauft. Außerdem taucht während der Pompa Sancta ein Karfunkel auf, dem die Puppen ähnlich sehen.

GalerieBearbeiten

 
Carbuncle FFXIII Artwork


Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.