FANDOM


Jihl Nabaat FFXIII

Jihl Nabaat ist ein nicht-spielbarer Charakter und eine hochrangige Offizierin in Final Fantasy XIII. Sie ist Oberstleutnant des Sanktums und absolvierte ihre militärische Ausbildung als Jahrgangsbeste, dicht gefolgt von Yaag Rosch. Ihr unterliegt das PSIKOM und dessen differenzierter Einsatz.

Sie vollbringt ihre Aufgaben raffiniert und effizient, was für ihre hohe Intelligenz und ihr berechnendes Kalkül spricht. Sie weist allerdings eine Tendenz auf, sich in brenzligen Situationen zu sehr an die Vorschriften zu halten und ein gewisses Fingerspitzengefühl außer Acht zu lassen.

Handlung Bearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Jihl Nabaat2

Die kaltherzige Jihl Nabaat interessiert nur ihr Erfolg

Aufgrund des Vorfalls in der Klamm von Eyride wird Jihl Nabaat alarmiert und trifft kurze Zeit später mit einer Gruppe Soldaten dort ein. Sie finden den bewusstlosen Dajh Katzroy, der vom Fal'Cie Kjata zu seinem L'Cie erwählt wurde. Nabaat ist davon beeindruckt und zieht ihn in Quarantäne ein, damit sie nach seiner Bestimmung forschen kann. Sein Vater Sazh kommt ebenfalls mit und gewährt schließlich nach langen Verhandlungen die Untersuchen an seinem Sohn, obwohl er zunächst dagegen war. Nabaat gewährt den beiden den Besuch des Feuerwerks in Bodhum, was sich beide sehr gewünscht haben, aber dennoch stehen sie dabei unter Bewachung der Soldaten. Bei der Ankunft in Bodhum entdeckt Nabaat Dajhs Bestimmung - er kann Schwingungen aus Pulse wahrnehmen.

Durch ihn wird überhaupt erst der Fal'Cie Anima im Pulse-Residuum entdeckt, ebenso wie die sich darin befindliche L'Cie Serah Farron. Nachdem sie dies dem Primarchen Galenth Dysley meldete, leitet Nabaat in Folge dessen mit Yaag Rosch die Purgation ein. Dajh bleibt weiterhin in ihrer Obhut, während sie Sazh' Wunsch genehmigt, ein Malbuch für ihn zu kaufen. Sazh begibt sich ohne ihre Kenntnis in den Purgationszug, um die Bestimmung seines Sohnes selbst zu erfüllen.

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Während er seinerseits zu einem Pulse-L'Cie wird und mit Vanille nach Nautilus zieht, erforscht Nabaat weiterhin Dajhs Fähigkeiten. Es kommt zum Treffen von Vater und Sohn, das von Nabaat arrangiert wird. Sie setzt Dajh im Vergnügungspark aus und lässt ihn seinen Vater finden. Sazh ist völlig verunsichert wie Dajh hierher gekommen ist, doch bevor er von einer enormen Erleichterung übermannt werden kann, verwandelt sich Dajh in einen Kristall und erfüllt demnach seine Bestimmung. Für Sazh bricht nun die Welt zusammen. Nabaat tritt mitsamt einigen Soldaten vor und gratuliert Sazh für dessen Sohn, weil er dem Sanktum bei der Ergreifung der L'Cie geholfen hatte. Außerdem zeigt sie Sazh mit einem Hologramm die Aufzeichnungen der Überwachungskameras aus der Klamm von Eyride. Diese Bilder zeigen eindeutig, wie Fang und Vanille den Fal'Cie Kjata angreifen, um damit ihre Bestimmungen wieder ins Gedächtnis zu rufen. In diesem Moment erscheint Dajh und wird zu einem Sanktum-L'Cie auserkoren. Sazh überkommt nun also die volle Erkenntnis, dass er Vanille die ganze Zeit bis hierher beschützte, während sie für das Schicksal seines Sohnes verantwortlich ist.

Sazh und Vanille Festnahme

Die Festnahme von Sazh und Vanille

Vanille bricht in Tränen aus und rennt davon. Nabaat fragt Sazh, ob die Soldaten die Sache erledigen sollten, oder aber ob er selber das machen wolle, was ihren berechnenden Charakter sehr deutlich zeigt. Während dieses ganzen Vorfalls bleibt sie stets kühl und trägt ein siegessicheres Lächeln auf den Lippen. Statt sich eigene Mühen zu machen lässt sie die L'Cie nun sich gegenseitig ausschalten und betrachtet dieses Schauspiel aus sicherer Distanz. Sie triezt Sazh und plant bereits, Dajhs Kristall als Monument in Eden aufzustellen, weil er ein Held sei, der die Pulse-L'Cie aufgespürt habe. Sazh bricht daraufhin in Rage aus und muss von Nabaat mit einem Schlag ihres Stocks auf den Hals betäubt werden. Beide L'Cie werden nun abtransportiert. Nabaat weist ihre Soldaten an, sie beide vorsichtig zu behandeln. Sie werden auf die Palmekia gebracht, dem Flaggschiff der Sanktum-Luftschiffflotte.

Auf der Palmekia hält sie sich auf der Kommandobrücke bei Primarch Galenth Dysley auf und ändert mit laufendem Voranschreiten der anderen L'Cie die Sicherheitsstufen, erkennbar an verschiedenen Farben. Beim Umstellen auf Code Grün sollen Sazh und Vanille an einen anderen Ort des Luftschiffs transferiert werden und nutzen diese Gelegenheit für ihren Ausbruch. Später wird die Sicherheitsstufe auf Code Lila angehoben, und noch später verhaspelt sich Oberstleutnant Nabaat auf der Brücke mit den weiteren Farben, weil sie sich zwischen Gelb, Blau und Orange nicht entscheiden kann. Dies verärgert sie so sehr, dass sie ihre Fassung verliert und ihre Brille auf den Boden schmettert. Dysley übernimmt ihr das Wort und ruft in einem weisen Anflug von Flexibilität Code Weiß aus.

Jihl Nabaat 1

Jihl wird nicht mehr gebraucht

Jihl Nabaat stirbt schließlich durch Dysleys Hand, den sie für ihren Mentor hielt und dem sie stets zufrieden stellen wollte. Als die L'Cie die Brücke stürmen, bittet sie den Primarchen sich zurückzuziehen, damit sie sich um die Bedrohung kümmern kann. Dysley jedoch entledigt sich allen anwesenden Personals, auch Nabaat, weil Menschen hier nichts mehr zu suchen hätten. Von Dysley übernahm sie den Gedanken, dass es für jede Aufgabe ein passendes Werkzeug gebe, ohne allerdings wissen zu können, dass sie selbst nur ein Werkzeug in seinem Plan war.

KampfBearbeiten

Gegnerartikel: Jihl Nabaat (Boss).

Jihl Nabaat kann in Final Fantasy XIII-2 als zusätzlicher Inhalt heruntergeladen und anschließend ab Kapitel 2 im Kolosseum herausgefordert werden. Sofern der Spieler sie im Kampf besiegt, ist es möglich, sie als Manipulator im Monster-Verband zu rekrutieren.

GalerieBearbeiten

 
Jihl Nabaat Konzeptzeichnung Nao Ikeda
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.