Item-Menü aus Final Fantasy VI

Items (von engl. item, Gegenstand) oder Objekte sind Utensilien, die in zahlreichen Videospielen zum Einsatz kommen und verschiedenste Zwecke erfüllen. In den Spielen der Final Fantasy-Reihe erleichtern sie beispielsweise Kämpfe oder sind notwendig, um an bestimmten Stellen im Spiel voranzukommen.

Im Menü eines Spiels findet man stets einen Punkt namens „Item“ oder „Inventar“, in dem alle bisher erhaltenen Items aufgeführt sind. Wertvolle Items werden dabei normalerweise separat gelistet, während alle anderen Gegenstände unter einem gemeinsamen Reiter aufgeführt werden. In einigen Spielen wie z. B. Final Fantasy XII wird jedoch auch im Menü zwischen bestimmten Item-Arten unterschieden.

Kampfitems[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kampfitems kommen, wie der Name schon sagt, in Kämpfen zum Einsatz und dienen der Unterstützung der eigenen Gruppe innerhalb ebendieser.

Heilitems[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artwork des Antidots in Final Fantasy V

Heilitems werden im Kampf stets über den Punkt „Item“ im Kampfmenü ausgewählt und angewendet. Sie dienen der Wiederherstellung der HP (z. B. Potion) oder der MP (z. B. Äther), aber auch der Wiederbelebung gefallener Charaktere (z. B. Phönixfeder) oder der Heilung negativer Zustände (z. B. Antidot) und stellen somit Alternativen zu weißmagischen Sprüchen wie Vita oder Medica dar. Viele Heilitems übernehmen nur eine Aufgabe, jedoch gibt es auch einige stärkere Medikamente, die mehrere Wirkungen erzielen. Beispielsweise kann das Allheilmittel mehrere negative Zustände aufheben, während ein Elixier die HP eines Charakters vollständig heilt und darüber hinaus einen zweiten Effekt aufweist, meist die vollständige Wiederherstellung der MP.

Es ist für gewöhnlich auch möglich, Heilitems außerhalb von Kämpfen über das Menü anzuwenden, doch in einigen Fällen entfalten diese dann eine schwächere Wirkung.

Wurfitems[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In vielen Spielen wie z. B. Final Fantasy VI werden Wurfitems über den Befehl „Werfen“ auf den Gegner geschleudert und erteilen dabei Schaden. Einige dieser Gegenstände besitzen zusätzlich auch elementare Attribute. Manchmal aber können auch über den Item-Befehl bestimmte Gegenstände auf den Gegner geworfen werden, wie es beispielsweise in Final Fantasy XII der Fall ist.

Die Arten von Wurfitems sind von Spiel zu Spiel unterschiedlich und somit vielfältig: Sie reichen von Shuriken oder Wurfscheiben bis hin zu magischen Schriftrollen. Auch Waffen können geworfen werden.

Ausrüstung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Artwork des Weisenstabes, einer typischen Waffe für Weißmagier.

Ausrüstbare Gegenstände werden den spielbaren Charakteren angelegt. Primär dienen sie der Erhöhung der Statuswerte, in einigen Spielen sind sie aber auch nötig, damit ein Charakter über bestimmte Fähigkeiten verfügen kann. So werden beispielsweise in Final Fantasy VII Substanzen an Ausrüstungsgegenstände angelegt, ohne die ein Charakter im Kampf nur physisch angreifen und Heilitems einsetzen kann.

Waffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ausrüsten von Waffen beeinflusst in erster Linie die physische Stärke eines Charakters. Es existieren viele verschiedene Arten von Waffen, zum Beispiel Schwerter oder Speere, mit denen man hohen physischen Schaden erteilen kann. Daneben gibt es aber auch solche, deren physische Stärke unterdurchschnittlich ist, die allerdings den Magiewert ihres Trägers erhöhen und somit für Magier geeignet sind. Dazu gehören zum Beispiel Stäbe oder Ruten.

Schilde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schilde erhöhen den Reflex eines Charakters und machen es so wahrscheinlicher, dass dieser einem gegnerischen Angriff ausweicht. Anstelle von Schilden werden in manchen Spielen, wie z. B. in Final Fantasy IX, Reife und Fäustlinge angelegt.

Kopfbedeckungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kopfbedeckungen wie Helme oder Mützen erhöhen die Magieabwehr. Dabei sind Items, die für Magier gedacht sind, häufig stärker als Kopfbedeckungen für physisch ausgelegte Charaktere.

Rüstungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Items, die zur Anhebung der physischen Abwehr an den Körper angelegt werden, nennt man Rüstungen, jedoch umfassen sie auch magische Bekleidung wie etwa Roben. Umgekehrt zu den Kopfbedeckungen sind Rüstungen für physische Angreifer üblicherweise stärker als für Magier.

Accessoires[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Accessoires umfassen allerlei verschiedenster Items, die weniger der Erhöhung von Statuswerten dienen, sondern vielmehr für ihre besonderen Effekte bekannt sind. Sie können beispielsweise die Wirkung elementarer Angriffe auf ihren Träger beeinflussen, diesen vor negativen Zuständen schützen oder ihn permanent in einen positiven Zustand versetzen. Häufig in den Spielen auftauchende Accessoires sind etwa Ringe, Amulette, Ohrringe oder Schuhe.

Schätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den meisten Spielen erhält die Party für ihren Sieg über ein Monster Gil, doch in einigen anderen, wie etwa Final Fantasy VIII, Final Fantasy XII und Final Fantasy XIII hinterlassen die Gegner stattdessen Schätze, die sich verkaufen lassen. Sie dienen jedoch auch vielerlei anderen Zwecken, so werden sie z. B. in Final Fantasy VIII benötigt, um Waffen aufzuwerten oder Blaumagie zu erlernen; ferner lassen sie sich auch in Zauber oder andere Items umwandeln.

Wertvolle Items[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wertvolle Items oder Schlüsselitems werden für das Vorankommen an bestimmten Stellen im Spiel benötigt und besitzen im Menü üblicherweise einen eigenen Reiter; eine Ausnahme ist hier Final Fantasy VIII. Ferner lassen sich diese Gegenstände nur in Ausnahmefällen verkaufen; in diesem Fall geht der Verkauf nicht in einem Itemladen, sondern im Gespräch mit einem bestimmten Nicht-Spieler-Charakter vonstatten.

Spielmechanik
Allgemein
Ability - Beschwörung - Boss - Charakterklasse - Dateninstallation - Dungeon - Element - Fertigkeitspunkt - Finaler Bossgegner - Flucht - Game Over - Gegner - Gil - Item - Kampf - Kommando - Kritischer Treffer - Magie - Menü - Mission - Monsterfibel - Neues Spiel+ - Nicht-Spieler-Charakter - Party - Schlüsselitem - Shop - Sidequest - Superboss - Speicherpunkt - Weltkarte - Zusatzdungeon - Zustand
Statuswerte
Abwehr - Erfahrungspunkt - Geschick - Glück - Intelligenz - Konstitution - Lebenspunkt - Level - Magie - Magie-Abwehr - Magiepunkt - Reflex - Stärke - Treffer - Wille
Kampfsysteme
Active Dimension Battle - Active Time Battle - Charge Time Battle - Command Synergy Battle - Conditional Turn-Based Battle - Klassisch-Rundenbasiertes Kampfsystem - Real Time Battle - Style-Change Active Time Battle
Final Fantasy VI
Maginit
Final Fantasy VII
Limit - Substanz
Before Crisis: Final Fantasy VII
Rangpunkt
Crisis Core: Final Fantasy VII
Digitale Bewusstseinswellen - Substanz
Final Fantasy VIII
Draw - Kopplung - Spezial-Technik
Final Fantasy IX
Action-Ability - Active Time Event - Hilfs-Ability - Magiesteine - Trance
Final Fantasy X
Ekstase - Erlernen - Sphärobrett - Sphäroid - Umbau
Final Fantasy X-2
Kostümpalette - Kostüm-Sphäroid - Spezial-Kostüm
Final Fantasy XI
Limitpunkt - Verdienstpunkt
Final Fantasy XII
Clanpunkt - Gambit - Lizenzbrett - Lizenzpunkt - Mysth-Pool - Mysth-Tek
Final Fantasy XIII
Kristarium - Paradigma
Dissidia: Final Fantasy
EX-Modus - Mutpunkt - Verfolgungsjagd - Vorsehungspunkt
Dissidia 012 Final Fantasy
Assist - Kupo - Moogle Shop
Bravely Default
Brave und Default - Bravely Second
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.