FANDOM


Iedolas Aldercapt

Kaiser Iedolas Aldercapt

Iedolas Aldercapt (イドラ・エルダーキャプト Idora Erudākyaputo) ist ein Antagonist aus Final Fantasy XV. Er ist der Kaiser von Niflheim.

Als Iedolas Aldercapt und König Regis von Lucis den Friedensvertrag unterzeichnen wollen, nutzt Aldercapt die Gelegenheit um Lucis anzugreifen um den letzten der vier Kristalle zu bekommen.

Im Zuge der Machtübernahme Ardyns wird auch er in einen Siecher verwandelt und schließlich in Gralea von Noctis, Gladiolus, Prompto und Ignis getötet.

Galeriebeschreibung Bearbeiten

Der Herrscher von Niflheim, der aus Rachsucht von dem Gedanken besessen war, König Regis den Kristall zu entreißen und seine Kraft gegen Lucis einzusetzen. Um sein Ziel zu erreichen, schlug er ein Waffenstillstandsabkommen vor. Für die Unterzeichnungszeremonie in der lucischen Hauptstadt öffnete König Regis den schützenden Wall - die Niflheimer Truppen nutzten die Chance und fielen mit Siechern und Kriegsschiffen in Insomnia ein. Sie stohlen [sic] den Kristall und legten dank der Technoligie der verlorenen Zivilisation Solheims die Stadt in Schutt und Asche.
Ideolas Aldercapts persönliche Feindschaft mit König Regis sowie seine diktatorischen Züge entwickelten sich erst vor 30 Jahren. Bis dahin war er als gutmütiger und gerechter Regent bekannt. Seine geistige Umnachtung nahm zudem drastische Züge an, nachdem er sich mit der Astralplage infiziert hatte. Bei der Ankunft von Noctis in der Zegnautus-Festung war der Mensch Ideolas Aldercapt bereits verschwunden. Ohne eine Führungsspitze verlor sich das Imperium Niflheim schnell in Anarchie und brach in sich zusammen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.