FANDOM


Griever ist ein Bossgegner aus Final Fantasy VIII. Man trifft diese G.F. in der Zukunft im Herrenzimmer von Artemisias Schloss an. Nachdem man Artemisia besiegt hat, tritt in der zweiten Kampfphase zunächst Griever gegen die Truppe an.

Name Bearbeiten

Grievers Name ist englisch und bedeutet "der Trauernde", "der Kummervolle". Er ist allerdings abgeleitet von dem russischen Wort Грива (gríva), das "Mähne" bedeutet.

Aussehen Bearbeiten

Griever ist geschätzte 4 Meter groß und anthropomorph (also menschengestaltig). Sein sehr kurzes Fell ist anthrazit-schwarz, die Mähne ist nebelgrau. Er hat außerdem einen nebelgrauen Vollbart. Er hat den Kopf eines Löwen und seine Hände und Füße sind Löwentatzen nachempfunden. Grievers Ellenbögen sind mit seitwärts abstehenden, scharlachroten Klingen bestückt. Auf seinem Haupt trägt er fünf aufrechte, abgeflachte, scharlachrote Hörner, die wie eine Krone wirken. Griever besitzt zwei große Flügel, die wie eine Kreuzung aus Vogelschwingen und Fledermausflügeln aussehen. Die Flügelarme sind anthrazit, die Federn hingegen nebelgrau. Griever hat außerdem einen Löwenschweif, dessen Ende wie ein Dreizack geformt ist.

Herkunft Bearbeiten

Griever ist eine mächtige G.F., die von Artemisia direkt aus Squalls Fantasie geschaffen wurde. Alternativ hat er schon immer in Squalls Unterbewusstsein existiert und wurde von Artemisia quasi auferweckt. Griever ist Artemisias "Bote des Vergessens", was sie nicht nur in ihrer Kampfansage erwähnt, es kommt auch durch Grievers Fähigkeit der Zauber- und G.F.-Auslöschung zum Tragen. Dass Griever in der Tat eine eigenständige G.F. zu sein scheint, wird während der dritten Phase des finalen Kampfes bewiesen, als Artemisia Griever koppelt.

Kampfverhalten und Fähigkeiten Bearbeiten

Griever-stance

Griever bereitet seine Spezial-Attacke "Schockpulsar" vor

Griever ist sehr stark. Zu den Zaubern, die er einsetzt, gehören Melton, Tod und Flare. Er kann außerdem Zauber aus der Heldengruppe drawen und umgehend gegen die Helden aussprechen. Zu diesen Draw-Zaubern zählen unter Anderem Beben, Tornado und Tod. Seine erste Spezialattacke nennt sich "Schockpulsar" (in manchen Textboxen fälschlich "Schockpulsor" geschrieben). Er setzt sie ein, sobald er die Hälfte seiner HP verloren hat. Grievers zweite Fertigkeit ("Auslöschung") ist es, gekoppelte Zauber und sogar G.F.s komplett aus dem Kampf zu entfernen. Dies kann er zu jeder beliebigen Zeit tun. Physische Attacken sind eher selten.

Strategie Bearbeiten

Zunächst bietet sich der Zauber Melton an, um die Abwehr dieses Gegners zu schwächen. Limits via Zauber Aura sind nach wie vor der beste Angriff. Außerdem zeigen Wind- und Holy-Angriffe hier besonders große Wirkung, Gift-Angriffe sollte man aber vermeiden, da Griever diese absorbiert bzw. resistent dagegen ist. Nachdem Griever einen gewissen Teil seiner HP eingebüßt hat, setzt er seine Attacke Schockpulsar ein. Wegen dieser ist es wichtig, die ganze Zeit über die HP auf Maximum zu halten und Shell zu aktivieren.

Daten Bearbeiten

Werte
Minimale HP Maximale HP AP
16.750 115.950 0

TriviaBearbeiten

  • Das Musikstück, welches den Kampf mit Griever untermalt, heißt "The legendary beast" (dt. "Das legendäre Biest").
  • Griever wird den Namen tragen, den man Squalls Ring gegeben hat. Dies ist Kennzeichen dafür, dass Artemisia diese G.F. aus Squalls Unterbewusstsein heraus erschaffen hat.
  • Squall besitzt neben dem Ring eine Kette, die den Namen "Griever" trägt. Zudem ist dessen Symbol, ein Löwe, in Squalls Gunblade eingraviert. Dies spiegelt sich auch in Grievers Erscheinung wieder. Denn nicht nur, dass er die, wenn auch anthromorphe, Gestalt eines Löwen besitzt, die Auswüchse an seinen Armen erinnern stark an Gunblades.

GalerieBearbeiten

 
Griever Boss FFVIII

Siehe auchBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.