Die Gi waren ein Stamm aus Final Fantasy VII. Der Stamm ist zu Beginn des Spieles bereits ausgestorben, jedoch tauchen die Geister der Stammesmitglieder als Gegner auf. Der letzte Anführer des Stammes war Gi Nattak.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor Final Fantasy VII[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Jahre vor den Geschehnissen in Final Fantasy VII starteten die Gi einen Angriff auf den Cosmo Canyon. Zu jener Zeit lebten die löwenartigen Wesen, zu deren Rasse auch Red XIII bzw. Nanaki gehört, an diesem Ort. Die Offensive begann kurz nach der Geburt von Red XIII. Über ein verzweigtes Höhlensystem, das später Höhle der Gi genannt wurden, drangen die Angreifer in den Cosmo Canyon ein.

Seto, der Vater von Red XIII, war jedoch in der Lage die Stadt unter Opferung seines Lebens zu retten. Er lockte die Gi zurück in die Höhlen und ließ sie hinter sich verschließen. Die gefangenen Gi griffen Seto mit vergifteten Pfeilen an. Dieser versuchte sich so lange wie möglich zu wehren, doch er erlag letztlich den Angriffen und versteinerte. Während der Zeit starben die Gi in der versiegelten Höhle, doch ihre Geister weilen immer noch in diesem Ort.

Final Fantasy VII[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Jahre später kehrt Red XIII zurück zum Cosmo Canyon. Dieser wusste nichts über die Heldentaten seines Vaters während des Krieges mit den Gi und beschimpfte diesen gegenüber seinem Stiefvater Bugenhagen als Feigling, da dieser seine Mutter alleine zurück und sterben ließ.

Bugenhagen, ein Augenzeuge des Krieges gegen die Gi, wollte Red XIII die Wahrheit über die Taten seines Vaters zeigen. Red XIII sollte mit seinen eigenen Augen seinen versteinerten Vater sehen. Deshalb öffnete dieser die seit vielen Jahren versiegelte Höhle der Gi.

Im Innern der Höhle müssen Red XIII und die Gruppe um ihn die Geister der Gi besiegen. Noch bevor sie Setos Leichnam erreichen, stellt sich ihnen Gi Nattak in den Weg und attackiert sie. Mit dem Sieg über Gi Nattak verschwinden auch die anderen Geister der Gi aus der Höhle.

Als Gegner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Spiel bekämpft der Spieler die Geister der Gi in der Höhle der Gi. Als Geister sind sie anfällig gegenüber dem Element Heilig.

Final Fantasy VII
Charaktere
Spielbare Charaktere
Cloud Strife - Barret Wallace - Tifa Lockhart - Aerith Gainsborough - Red XIII - Cait Sith - Cid Highwind - Vincent Valentine - Yuffie Kisaragi
Kurzzeitig spielbare Charaktere
Sephiroth
Nicht-spielbare Charaktere
Biggs - Bugenhagen - Clouds Mutter - Dio - Domino - Don Corneo - Elena - Heidegger - Ifalna - Jesse - Godo Kisaragi - Lucretia Crescent - Marlene Wallace - Palmer - Präsident Shinra - Professor Gast - Professor Hojo - Reeve Tuesti - Reno - Rude - Rufus Shinra - Scarlet - Shera - Tseng - Wedge - Zack Fair
Gaia
Midgar - Sektor 8 - Sektor 7 - 7. Himmel - Helixtunnel - Sektor 4 - Eisenbahnfriedhof - Sektor 5 - Kirche in Sektor 5 - Sektor 6 - Wall Market - Plattentrümmer - Shin-Ra Hauptquartier - Kalm - Chocobo-Farm - Mythril-Minen - Fort Condor - Cosmo Canyon - Höhle der Gi - Junon - Junon-Unterwasserreaktor - Costa del Sol - Corel-Gebirge - Corel - Gold Saucer - Gefängnis von Corel - Gongaga - Berg Nibel - Nibelheim - Shinra-Villa - Wutai - Rocket Town - Tempel des Alten Volkes - Mideel - Bone Village - Schlafender Wald - Vergessene Stadt - Gasthaus zum Eiszapfen - Großes Schneegebiet - Gaeas Klippe - Nordkrater - Materiahöhlen - Kristallhöhle - Alter Wald
Musik
Original Soundtrack - Reunion Tracks - Piano Collections - Chips
Opening - Bombing Mission“ - „Let the Battles Begin!“ - „Mako Reactor“ - „Those Who Fight Further“ - „J-E-N-O-V-A“ - „Birth of a God“ - „One-Winged Angel
Begriffe
AVALANCHE - Cetra - Gi - Große Substanz - Highwind - Jenova - Lebensstrom - Limit - Mako - Mako-Reaktor - Meteor - Nibelheim-Vorfall - Panzerschwert - Schlüsselstein - Schwarze Substanz - Shin-Ra - Sister Ray - SOLDAT - Substanz - Turks - Verheißenes Land - Weapon - Weiße Substanz
Archiv
Bossgegner - Errungenschaften - Fähigkeiten - Gegner - Items - Ungeheuer - Zauber - Walkthrough
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.