FANDOM


Achtung! Dieser Artikel trägt die englische Bezeichnung, da eine offizielle deutsche Übersetzung (noch) nicht existiert. Sollte sich dies ändern, wird der Artikel umbenannt.

Gekkou ist ein kurzzeitig spielbarer Charakter aus Final Fantasy IV: The After Years, der Edge Geraldine dient. Er gehört neben Zangetsu, Izayoi und Tsukinowa zu den besten Ninjas des Inselkönigreiches Eblan.

HandlungBearbeiten

Edge's Tale: The Pulse of BabilBearbeiten

Zu Beginn von Edge's Tale trainieren Gekkou, Zangetsu, Izayoi und Tsukinowa mit Edge, um ihre Fähigkeiten zu testen. Nach Abschluss der Trainingseinheit erblicken die fünf Ninjas, dass ein zweiter Mond neben dem bekannten Mond erscheint. Sie befürchten, dass etwas schlimmes passieren wird und so befiehlt Edge seinen Untergebenen sich an verschiedene Orte in der Welt zu begeben und dort Untersuchungen anzustellen. Gekkou erkundet deswegen ein Gebiet nahe dem Berg Hobbs, um einen Meteoriteneinschlag genauer zu betrachten. Dabei hat sich jedoch die gesamte Umgebung verändert und erscheint nun trostlos und lebensfeindlich. Kurz darauf kann Gekkou eine Unterhaltung zwischen Mönchen aus Fabul und dem mysteriösen Mädchen belauschen. Das Mädchen kann zwei Mönche besiegen und verschwindet anschließend. Die restlichen drei Mönche verfolgen sie und Gekkou tritt an die verwundeten Mönche heran. Diese bitten ihn, ihre Brüder zu retten und dem Mädchen Einhalt zu gebieten.

Als er beobachtet, wie weitere Mönche besiegt werden, muss der Spieler entscheiden, ob er den Mönchen zur Hilfe eilen oder sich im Hintergrund halten soll. Es ist empfehlenswert sich nicht zu zeigen, da Gekkou sonst besiegt und später nicht mehr in der Geschichte auftauchen wird. Hält Gekkou sich also zurück und überlebt, wird er die verstorbenen Mönche begraben und sich bei ihnen entschuldigen. Gleichwohl erklärt er, dass er seiner eigenen Pflicht und Ehre nachgehen muss. Er kehrt somit nach Eblan zurück und folgt Edge in den Turm von Babil, wo er seinen Herrn und Tsukinowa, Izayoi und Zangetsu ebenfalls wieder trifft.

Im Inneren des Turmes treffen die Ninjas das mysteriöse Mädchen wieder und Gekkou berichtet, was er gesehen hat. Er nimmt an, dass sie den Feind in gewisser Weise anführt und mit einem Meteoriten auf ihren Planeten gekommen ist. Edge entschließt sich das Mädchen zu bekämpfen und so folgen seine Untergebenen seinem Willen. Als das Mädchen jedoch Ifrit beschwört, kann die Gruppe lediglich fliehen. Dies gelingt, da Edge sich an eine Falltür erinnert und diese öffnet. Allerdings wird die Gruppe von Ifrit verfolgt und so entschließt sich Edge den Hangar des Luftschiffs aufzusuchen, dass sie im Originalspiel dort entdeckt haben. Als die Ninjas dort ankommen, hat auch das Mädchen sie eingeholt und versucht sie auszuschalten. Edge folgt seinem Instinkt und springt von einer Brücke aus in die Tiefe, wobei ihm seine Untergebenen Folge leisten. Sie landen allesamt auf dem Luftschiff Falke und treffen an Bord auf Rydia und Luca. Außerdem befindet sich ein schwarz gekleideter Mann ebenfalls an Bord und drängt die Protagonisten zur Eile. Seine Identität verrät er jedoch nicht.

KampfverhaltenBearbeiten

Hauptartikel: Gekkou (Boss)

Gekkou taucht einmalig im Spiel als Bossgegner auf und muss von Edge besiegt werden. Auch er beherrscht Ninjutsu und besitzt zu Beginn des Spiels lediglich das Brand-Ninjutsu. Außerdem ist er in der Lage Shuriken auf seine Gegner zu werfen und diesen somit Schaden zu erteilen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.