FANDOM


Dissidia012 Storymodus

Tifa vor dem Eingang eines Gateways.

Die Gateways (zu dt. Portale) sind ein wichtiger Bestandteil der Spielmechanik von Dissidia 012 Final Fantasy. Innerhalb der Handlung muss jeder Charakter durch mehrere Gateways gehen, damit dieser in der Geschichte voran schreiten kann.

GatewaysBearbeiten

Es gibt zwei verschiedene Arten von Gateways, nämlich rote und weiße. Die roten Gateways müssen im Verlauf der Story durchquert werden; die weißen müssen nicht durchschritten werden. Sie sind nur für das Training gut.

Innerhalb der Gateways können sogenannte KP (Kupo-Punkte) gewonnen werden, die man dann im Morgy-Shop gegen Waffen, Accessoires, Esper-Steine oder gegen Chains eintauschen kann. Die KP können in Kämpfen gegen Imitationssoldaten gewonnen werden. Falls einer der vielen Chains eingesetzt wird, zum Beispiel Roundchain, wird gegen alle Imitationssoldaten um den Charakter herum nacheinander gekämpft. Bei einem Chain ist die Rechnung der KP so: 2 Kämpfe x 2 KP = 4 KP. Das heißt die Anzahl der im Chain gewonnenen KP mal die Kämpfe, die im Chain stattfanden.

Im letzten Kapitel "Chapter 000: Confessions of the Creator" wurde eingeführt, dass, wenn ein rotes Gateway durchquert wird, es zu einen blauen Gateway wird. Noch eine Neuerung sind die mehrstöckigen Gateways, die bis zu zehn Stockwerke hoch sein können. In den Gateways können nur hier die Auto-Formen der Esper gefunden werden. Unter anderem sind auf der Fläche spezielle Felder die den Kampf beinflussen. Wie zum Beispiel höherer Mut oder höherer Arena-Mut, oder beide Spieler fangen mit null Mutpunkten an. Hier werden außerdem die Imitationssoldaten als Schachfiguren gezeigt. Ihr Aussehen hängt ganz von ihrer Stufe ab.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.