FANDOM


Gargantula-Tunnel
Der Gargantula Tunnel ist ein Ort in Final Fantasy IX, der unterirdisch zwischen mehreren Orten auf dem Kontinent des Nebels verläuft. So verbindet der Tunnel beispielsweise Treno mit Alexandria. Außerdem mündet ein Ende des Tunnels ins Zinnengebirge nahe Lindblum. Weitere Haltestellen bzw. eine weitere Mündung des Tunnels sind nicht bekannt. Wie der Name bereits sagt, werden als Beförderungsmittel Gargantulas benutzt, an deren Rücken eine Gondel befestigt ist, in die Reisende einsteigen können. Um die Gargantula zu der Haltestelle zu rufen, müssen Schalter umgelegt werden, welche die Wurzeln befeuchten und somit die Gargantula in eine bestimmte Richtung lotsen. Jede Haltestelle muss man sich als eine Art Kreisverkehr vorstellen, den das Tier erst wieder nach erneuter Schaltung der Weichen verlassen kann. Um es zum Anhalten zu bewegen, gibt es eine weitere Vorrichtung, die Futter erscheinen lässt, wodurch die Gargantula für kurze Zeit stehen bleibt und so der Einstieg in die Gondel ermöglicht wird.

HandlungBearbeiten

Nach Erhalt der Silbernadel von Professor Toto, beschließen Garnet, Steiner und Marcus nach Alexandria zu reisen, um sich anschließend ihren jeweiligen Zielen zu widmen. Der Professor zeigt der Prinzessin den Gargantula-Tunnel, welcher von einem Adligen aus Treno restauriert wurde. Durch Betätigen verschiedener Mechanismen, gelingt es die Gargantula herbei zu rufen und so macht sich die Gruppe auf den Weg nach Alexandria. Unterwegs werden sie kurz von einem Basilisken aufgehalten, welchen sie jedoch besiegen können. In Alexandria werden sie bereits von Zon und Son erwartet und festgenommen.

Kurze Zeit später als Zidane und Vivi mit Garnet von dort fliehen, benutzen sie ebenfalls die Gargantula-Bahn, um das Schloss zu verlassen. Unterwegs treffen sie dabei auf den Königsbasilisken, den sie ebenfalls bekämpfen. Jedoch ergreift dieser nicht die Flucht, sondern verfolgt die Gargantula, die wiederum an Tempo zulegt, um dem Feind zu entkommen und daher die Haltestelle bei Treno verpasst. Aufgrund der hohen Geschwindigkeit gerät die Gondel ins Schaukeln und verunglückt am Ende der Wurzeln. Als die Protagonisten wieder zu sich kommen, finden sie sich im Zinnengebirge wieder.

SchätzeBearbeiten

GegnerBearbeiten

MusikBearbeiten

Im Gargantula-Tunnel wird Gargan Roo als Hintergrundmusik verwendet.

TriviaBearbeiten

  • Die Fossilienmine, welche zum Äußeren Kontinent führt, kann auch als eine Art Gargantula-Tunnel angesehen werden, da dort ebenfalls das Haupttransportmittel die Gargantula ist und die Laufrichtung ebenso mittels Schalter bestimmt wird.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.