ChocoboFeder2.jpg Dieser Artikel wurde zum Artikel des Monats März 2009 gewählt. ChocoboFeder.jpg


Mithilfe von Gambit kann man in Final Fantasy XII Handlungen von Mitgliedern der Gruppe automatisieren. Anfangs sind nur zwei Gambitzeilen verfügbar. Durch Erwerb von Bonus-Gambit-Lizenzen kann man die Anzahl von Gambitzeilen auf bis zu zwölf erhöhen. Die dabei entstehenden möglichen Kombinationen von Gambit gehen in die Tausende, wodurch man dem Charakter gezielte und wirkungsvolle Befehle geben kann.

Eine stark vereinfachte Version des Gambit-Systems gibt es ebenfalls in Final Fantasy XII: Revenant Wings, wobei jedoch nur ein Befehl automatisch ausgeführt werden kann.

Die Gambit-Funktionen sind im Menü unter dem Punkt Gambit einstellbar.

Aufbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Penelos Gambit

Die Gambit eines Charakters besteht aus mehreren Gambitzeilen. Diese besteht wiederum aus zwei Teilen: einem Ziel bzw. eine Bedingung (links) und einer Aktion (rechts). Gambit, deren Ziele Gegner sind, werden rot dargestellt und Gambit, deren Ziele Gefährten sind, werden blau dargestellt.

Die Reihenfolge der Gambitzeilen gibt ihre Priorität an. Die Oberste hat die höchste, die Unterste die niedrigste Priorität.

Erstellen von Gambit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auch wenn man theoretisch ohne Gambit spielen und sämtliche Kampfbefehle manuell eingeben kann, so ist dies nicht empfehlenswert, da solch eine Spielweise enorm zeitaufwändig wäre und den Spielspaß erheblich schmälern würde. Folglich ist das erstellen von Gambit sinnvoll.

Um ein Gambit aufzusetzen, muss zuerst ein Ziel / eine Bedingung angegeben werden. Dazu muss zuerst der Cursor auf das jeweilige Feld bewegt und die X-Taste gedrückt werden. Nun erhält man eine Liste mit möglichen Zielen und Bedingungen. Nach dem Auswählen einer Bedingung mit der X-Taste muss nun eine Aktion ausgewählt werden. Dies Funktioniert genauso wie das Auswählen einer Bedingung.

Man kann davon ausgehen, dass ein Charakter ein Gambit sinvoll befolgt, d.h. es führt die Aktion nur aus, wenn es nötig ist. So kann man beim Erstellen von Gambit auf folgendes zählen:

  • Ein Befehl, der eine Zustandsveränderung bewirkt, wird nicht ausgeführt, wenn das Ziel bereits in diesem Zustand ist.
  • Ein Befehl, der eine Zustandsveränderung heilt, wird nicht ausgeführt, wenn das Ziel nicht in diesem Zustand ist.
  • Ein Befehl, der TP oder MP heilt, wird nicht ausgeführt, wenn das Ziel volle TP

oder MP hat (bzw. wenn die Bedingung nicht erfüllt ist).

  • Ein Befehl, der Gegner angreifen lässt, richtet sich nicht gegenüber neutrale Wesen.

Jedoch gibt es ebenfalls einige Dinge dabei beachten:

  • Die Auswirkungen eines Befehles werden nicht beachtet (z.B.: Ein Ziel wird selbst dann geheilt, wenn es sich im Reflek-Zustand befindet).
  • Befehle mit höchster Priorität und ohne einschränkende Bedingungen werden ausschließlich ausgeführt.

Wie vorhergehend bereits erwähnt ist es wichtig Gambit in sinnvoller Weise Prioritäten zuzuordnen. So sollte ein Befehl, der einen Gefährten heilt, eine höhere Priorität haben als ein Befehl, der einen Gegner angreift. Anderfalls wird der Gefährte erst dann geheilt, wenn alle Gegner getötet worden sind.

Um die Priorität eines Gambit zu ändern, muss man den Cursor zum linken Rand der Gambitzeile bewegen. Nachdem man einmal die X-Knopf.png-Taste gedrückt hat, kann man die Zeile nach oben und nach unten verschieben. Durch ein weiteres drücken der X-Knopf.png-Taste wird dann der Befehl an der es sich grade befindlichen Stelle fixiert.

Zuletzt kann man einzelne Gambit ausschalten. Dazu muss man den Cusor erneut zum linken Rand der Gambitzeile bewegen und zweimal die X-Knopf.png-Taste drücken. Nun wird die Gambitzeile grau, was bedeutet, dass sie ausgeschaltet ist.

Gambit-Bedingungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt drei Typen von Gambit-Bedingungen:

Bedingungen, die...

  1. ...auf den Charakter selbst ausgerichtet sind.
  2. ...auf Gruppenmitgliedern ausgerichtet sind.
  3. ...auf Gegner ausgerichtet sind.

In den folgenden werden alle Bedingungen der drei Typen aufgelistet.

Sich selbst[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedingung Aktionen richten sich gegen...
Sich selbst den Charakter selbst.
Sich selbst bei TP < x% den Charakter selbst, wenn die TP unter x% fallen.
Sich selbst bei MP < x% den Charakter selbst, wenn die MP unter x% fallen.
Sich selbst bei >>Zustand<< den Charakter selbst, wenn er sich im Zustand >>Zustand<< befindet.

Gefährten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedingung Aktionen richten sich gegen...
Einen Gefährten irgendeinen Charakter (dazu zählt ebenfalls der Charakter selbst).
Gruppenführer den Gruppenführer.
<<Name>> den Charakter <<Name>>.
Gefährte mit dem niedrigsten <<Attribut>> das Gruppenmitglied, welches den niedrigsten <<Attribut>>-Wert hat.
Gefährte mit dem höchsten <<Attribut>> das Gruppenmitglied, welches den höchsten <<Attribut>>-Wert hat.
Gefährte mit TP < x% ein Gruppenmitglied, wenn die TP unter x% fallen.
Gefährte mit MP < x% ein Gruppenmitglied, wenn die MP unter x% fallen.
Gefährte im Zustand <<Zustand>> ein Gruppenmitglied, wenn er sich im Zustand <<Zustand>> befindet.
Auf Gefährten, Item-Anzahl ≥ 10 ein Gruppenmitglied, wenn sich mindestens 10 Einheiten eines bestimmten Items im Inventar befinden.

Gegner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bedingung Aktionen richten sich gegen...
Gegner des Gruppenführers den Gegner des Gruppenführers.
Gegner im Blickfeld den nächstgelegen sichtbaren Gegner.
Einen Gegner irgendeinen Gegner.
Gegner, der <<Name>> angreift ein Gegner, der den Charakter <<Name>> angreift.
Der entfernstete Gegner den Gegner, der dem Charakter am weitesten entfernt ist.
Der Gegner, der am nächsten ist den Gegner, der dem Charakter am nächsten ist.
Gegner mit dem niedrigsten <<Attribut>> den Gegner, der den niedrigsten <<Attribut>>-Wert hat.
Gegner mit dem höchsten <<Attribut>> den Gegner, der den höchsten <<Attribut>>-Wert hat.
Gegner mit TP ≥ x ein Gegner, dessen TP über x liegen.
Gegner mit TP < x ein Gegner, dessen TP unter x liegen.
Gegner mit TP = 100% ein Gegner, der noch keine TP verloren hat.
Gegner im Zustand <<Zustand>> ein Gegner, der sich im Zustand <<Zustand>> befindet.
Gegen <<Element>> empfindliche Gegner. ein Gegner, der eine Schwäche gegenüber dem Element <<Element>> hat.
Gegner der kein(e) <<Element>> absorbiert. ein Gegner, der nicht das Element <<Element>> absorbiert.
Untote Gegner ein untoten Gegner
Fliegende Gegner ein fliegenden Gegner
Auf Gegner bei Item-Anzahl ≥ 10 ein Gegner,solange sich mindestens 10 Einheiten eines bestimmten Items im Inventar befinden.
Bei <<Zustand>> auf einzelne Gegner; wenn eigene TP < x% einen Gegner, wenn der Charakter im Zustand <<Zustand>> ist und die TP des Charakters unter x% fallen.
Bei <<Zustand>> auf einzelne Gegner; wenn eigene MP < x% einen Gegner, wenn der Charakter im Zustand <<Zustand>> ist und die MP des Charakters unter x% fallen.

Tipps[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt keine perfekte Gambit-Einstellung für alle Situationen. Welche Kombination man benutzt sollte davon abhängen wie viele Gambitzeilen zur Verfügung stehen, gegen welche Monster man kämpft und zuletzt auch von der eigenen Spielweise. Jedoch empfiehlt es sich, folgendes zu berücksichtigen:

  1. Mindestens ein Gruppenmitglied sollte sich mit höchster Priorität um die Heilung kümmern.
  2. Der Heiler sollte eine Gambit haben, die ihn automatisch ein Echokraut im Stumm-Zustand benutzen lässt, ebenso eine Gambit, die seine MP heilt.
  3. Negative Zustandsveränderungen sollten schnell entfernt werden.
  4. Es sollte eine Gambit eingerichtet werden, mit der fliegende Gegner angegriffen werden können, beispielsweise durch 1000 Stacheln oder Fernangriff.
  5. Die elementaren Schwächen des Gegners sollten ausgenutzt werden.
  6. Es sollten Gambit mit positiven Zustandsveränderungen eingerichtet werden. Je nach Gegner sollten die Prioritäten dafür entsprechend hoch oder niedrig sein.
  7. Gegen starke Bosse empfiehlt es sich, Items statt Magie zu benutzen, da diese keine Aufladezeit haben.
  8. Besonders bei Bosskämpfen ist eine Gambit, die positive Zustandsveränderungen via Bann entfernt, ratsam.
Final Fantasy XII
Final Fantasy XII The Zodiac Age
Charaktere
Spielbare Charaktere
Vaan - Penelo - Balthier - Fran - Basch von Ronsenburg - Ashelia B'nargin Dalmasca
Gastcharaktere
Reks - Larsa Ferrinas Solidor - Vossler Azelas - Reddas
Nicht-spielbare Charaktere
Al-Cid Margrace - Ba'Gamnan - Bansato - Catarina - Cidolfus Demen Bunansa - Dalan - Elza - Filo - Gran Kiltias Anastasis - Hardy - Jote - Julius - Kaiser Gramis - König Raminas - Kytes - Rasler Heos Nabradia - Marquis Halim Ondore IV - Migelo - Mjrn - Montblanc - Monik - Nono - Pürée - Raithwall - Razz - Rikki - Sorbet - Tomaj - Vayne Carudas Solidor - Venat
Richter
Gabranth - Drace - Ghis - Bergan - Zargabaath
Nationen und Orte in Ivalice
Staaten
Archadia - Dalmasca - Landis - Nabradia - Rozarria
Orte
Rabanastre - Giza-Ebene - Ostwüste Dalmascas - Westwüste Dalmascas - Garamseys-Kanalisation - Nalbina - Barheim-Tunnel - Bhujerba - Lhusu-Minen - Ogir-Yensa-Sandsee - Nam-Yensa-Sandsee - Grabstätte Raithwalls - Schlachtschiff Leviathan - Ozmone-Ebene - Henna-Minen - Jahara - Golmore-Dschungel - Dorf Elt - Verwunschener Wald - Giruvegan - Megakristh - Paramina-Schluchten - Bur-Omisace - Miriam-Stillschrein - Mosphora-Berge - Salika-Wald - Nabreus-Sümpfe - Nabudis - Phon-Küste - Tchita-Hochland - Sohen-Höhlenpalast - Archadis - Draklor-Laboratorium - Balfonheim - Cerobi-Steppe - Ridorana-Katarakt - Ridorana-Richtfeuer - Luftfeste Bahamut - Zertenian-Grotten
Rassen
Bangaa - Garif - Helgas - Hume - Mogry - Nu Mou - Occuria - Rebe - Seek - Urutan-Yensa - Viera
Musik
Original Soundtrack - Piano Collections
The Battle for Freedom
Begriffe
Abend-Splitter - Clan-Bericht - Clan Centurio - Esper - Gambit - Handelsware - Kiltia - Lizenzbrett - Lizenzpunkt - Maginit - Mob-Jagd - Monster-Katalog - Morgen-Splitter - Mysth - Mysth-Pool - Mysth-Tek - Nacht-Splitter - Nethizit - Piratennest - Prüfungen - Sonnengespinst - Telekristall
Archiv
Accessoires - Bossgegner - Gegner - Items - Lehren der Weisen - Rüstungen - Schätze - Trophäen - Waffen - Zauber
Spielmechanik
Allgemein
Ability - Beschwörung - Boss - Charakterklasse - Dateninstallation - Dungeon - Element - Fertigkeitspunkt - Finaler Bossgegner - Flucht - Game Over - Gegner - Gil - Item - Kampf - Kommando - Kritischer Treffer - Magie - Menü - Mission - Monsterfibel - Neues Spiel+ - Nicht-Spieler-Charakter - Party - Schlüsselitem - Shop - Sidequest - Superboss - Speicherpunkt - Weltkarte - Zusatzdungeon - Zustand
Statuswerte
Abwehr - Erfahrungspunkt - Geschick - Glück - Intelligenz - Konstitution - Lebenspunkt - Level - Magie - Magie-Abwehr - Magiepunkt - Reflex - Stärke - Treffer - Wille
Kampfsysteme
Active Dimension Battle - Active Time Battle - Charge Time Battle - Command Synergy Battle - Conditional Turn-Based Battle - Klassisch-Rundenbasiertes Kampfsystem - Real Time Battle - Style-Change Active Time Battle
Final Fantasy VI
Maginit
Final Fantasy VII
Limit - Substanz
Before Crisis: Final Fantasy VII
Rangpunkt
Crisis Core: Final Fantasy VII
Digitale Bewusstseinswellen - Substanz
Final Fantasy VIII
Draw - Kopplung - Spezial-Technik
Final Fantasy IX
Action-Ability - Active Time Event - Hilfs-Ability - Magiesteine - Trance
Final Fantasy X
Ekstase - Erlernen - Sphärobrett - Sphäroid - Umbau
Final Fantasy X-2
Kostümpalette - Kostüm-Sphäroid - Spezial-Kostüm
Final Fantasy XI
Limitpunkt - Verdienstpunkt
Final Fantasy XII
Clanpunkt - Gambit - Lizenzbrett - Lizenzpunkt - Mysth-Pool - Mysth-Tek
Final Fantasy XIII
Kristarium - Paradigma
Dissidia: Final Fantasy
EX-Modus - Mutpunkt - Verfolgungsjagd - Vorsehungspunkt
Dissidia 012 Final Fantasy
Assist - Kupo - Moogle Shop
Bravely Default
Brave und Default - Bravely Second
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.