FANDOM


Galdin-Kai ist ein Ort an der Küste von Leide in Final Fantasy XV. Es ist ein ehemaliges Fischerdorf und Handelshafen. Mittlerweile wurde der Küstenort zu einem Erholungsgebiet umgewandelt. Das markanteste Gebäude wurde auf einem Pier über dem Meer gebaut und besitzt ein teures Hotel, ein Spa und ein Restaurant. Ein Zeltplatz sowie Wohnmobile am Strand stellen günstigere Alternativen zur Unterkunft im Ort dar.

Handlung Bearbeiten

Prinz Noctis und seine Gefolgschaft begeben sich nach Galdin-Kai, um mit einem Schiff nach Altissia zu reisen, wo Noctis Lunafreya heiraten sollte. Doch nach Ihrer Ankunft erfahren sie, dass Niflheim die Fahrt ihres Schiffes verhindert. Sie treffen auf Ardyn Izunia, den Kanzler von Niflheim, den sie jedoch nicht erkennen, der ihnen erklärt, dass die Weiterfahrt mit einer Fähre nicht möglich sei.

Die Gruppe trifft auch auf den Reporter Dino Ghiranze, der ihnen anbietet ein Schiff aufzutreiben, sofern diese ihm ein Edelstein besorgen. Sie verbringen die Nacht im Hotel, doch am darauffolgenden Morgen müssen sie von der Zeitung erfahren, dass Insomnia von Truppen des Imperiums eingenommen wurde, weshalb sie sich sofort auf den Weg zurück dorthin machen.

Als gegen Ende des Spiels die ewige Nacht über Eos einbricht, gelingt es eine Barrikade aufzubauen um Galdin-Kai vor den aggressiven Monstern zu beschützen. Der ehemalige Erholungsort wird dadurch zum Stützpunkt für Jägern.

Nachdem Noctis nach zehn Jahren von seinem Kristallschlaf erwacht, segelt er mit dem Schiff seines Vaters Regis nach Galdin-Kai, welches mittlerweile verlassen und von Monstern überrannt ist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.