FANDOM


F.H. Flagge

Fisherman's Horizons Flagge

Fisherman's Horizon (jap. フィッシャーマンズホライズン, Fishāmanzuhoraizun), meist mit F.H. abgekürzt, ist eine Stadt aus Final Fantasy VIII. Sie liegt mitten auf dem Ozean an der Horizon-Brücke, welche den westlichen Galbadia- und den östlichen Esthar-Kontinent verbindet. In der Stadt leben vor allem Fischer und fähige Handwerker, von welchen einige dabei halfen, den Balamb Garden zu erbauen. Die Einwohner von Fisherman's Horizon sind sehr friedfertig und lehnen Krieg oder andere Arten von gewaltsamer Konfrontation strikt ab.

GeschichteBearbeiten

F.H. Weltmodus

F.H. (Weltmodusansicht)

Fisherman's Horizon wurde von Ingenieuren und Handwerkern aus Esthar errichtet, die mit den Entwicklungen in ihrer Heimat unzufrieden waren und daher auswanderten, um eine völlig neue Stadt zu gründen. Diese benannten sie nach dem Mann, der eine wichtige Rolle in der Loslösung von Esthar gespielt hatte.

Die Stadt selbst wurde auf den alten Schienen der interkontinentalen Horizon-Brücke erbaut, wobei Reste dieser Struktur im Stadtbild erhalten blieben. Die Gebäude in Fisherman's Horizon setzen sich aus recyceltem Material zusammen; Energie wird durch Windräder und Solarkollektoren gewonnen.

Fisherman's Horizon verfügt nur über eine sehr geringe Bevölkerungszahl, die sich überwiegend aus den alt gewordenen Gründern und Erbauern der Stadt zusammensetzt; jedoch ist ein gewisser Aufwärtstrend zu beobachten, da sich die Stadt an einem Punkt befindet, an dem man eine tatsächliche, erste Nachfolgegeneration aufwachsen sieht. Da der Bahnhofsvorsteher und gleichzeitig Bürgermeister der Stadt es verabscheut, Probleme mit Gewalt zu lösen, verfügt Fisherman's Horizon über keinerlei militärische Truppen oder Waffen; Probleme und Streitigkeiten sollen durch Gespräche gelöst werden.

HandlungBearbeiten

Als sich der Balamb Garden in die Lüfte erhoben hat und sich nach dem gescheiterten Raketenangriff Galbadias unkontrolliert und ziellos weiter fortbewegt, kollidiert er mit Fisherman's Horizon. Als die SeeDs daraufhin Kontakt mit dem "Bürgermeister" der Stadt, Dobe, aufnehmen, befürchtet dieser, dass die Anwesenheit der militärischen Einheit Probleme mit sich bringen würde und fordert die SeeDs daher auf, die Stadt zu verlassen. Er beauftragt zu diesem Zweck einen Techniker, am Garden zu arbeiten, um dessen Steuerelemente, die aufgrund mangelnder Wartung gebrochen sind, zu reparieren.

Währenddessen dringen galbadianische Soldaten auf der Suche nach Ellione in Fisherman's Horizon ein und beschließen, die Stadt niederzubrennen, da sie ihre Zielperson dort nicht finden können. Dobe versucht zwar, die Einheiten zur Vernunft zu bringen, scheitert jedoch, weswegen Squall und seine Begleiter eingreifen. Als sie die Galbadianer stellen, setzen diese ihr Eisen-Krad als Gegenwehr ein. Nach dessen Zerstörung klettern Selphie und die restlichen Teammitglieder, die sich zuvor zur Raketenbasis begeben hatten, daraus hervor und sind so wieder mit ihren restlichen Gefährten vereint.

Im späteren Verlauf der Handlung überquert Squall, die bewusstlose Rinoa tragend, die Horizon-Brücke auf dem Weg nach Esthar.

StadtbezirkeBearbeiten

Fisherman's Horizon 1

Solarkollektoren

Die Solarkollektoren befinden sich im Zentrum Fisherman's Horizons und decken den Hauptbedarf der Stadt an Energie; ergänzend dazu existieren außerdem noch Windräder.

Fisherman's Horizon 2

Haus des Bahnhofsvor-stehers

Das Haus des Bahnhofsvorstehers befindet sich in der Mitte der Solarkollektoren. Es wird von dem "Bürgermeister" Dobe und dessen Frau Flow bewohnt.

Zu bekommen:

Fisherman's Horizon 3

Drunkman Alley

Drunkman Alley ist der Name von F.H.s Hotel bzw. Item-Shop mit Blick auf die Anlegestellen der Stadt. Trotz der vergleichsweise unkomfortablen Einrichtung verfügt die Unterkunft über einen Nachrichtenbildschirm, der für Gäste frei zugänglich ist.

Zu bekommen:

Fisherman's Horizon 4

Bahnhof F.H.

Der heruntergekommene Bahnhof diente einst als Zwischenstation bei der Überfahrt der Horizon-Brücke.

Zu bekommen:

  • Drawpunkt für Hast
Fisherman's Horizon 5

Horizon-Brücke

Die Horizon-Brücke ist eine interkontinentale Eisenbahnbrücke, die Galbadia und Esthar verbindet. Seit den Hexenkriegen wird die Brücke jedoch kaum noch benutzt und der Zugverkehr kam zum Erliegen. Die Erscheinung der Horizon-Brücke auf der Weltkarte erinnert an die Große Brücke aus Final Fantasy V, die ebenfalls zwei Kontinente über einen Ozean hinweg verbindet.

GeschäfteBearbeiten

In Fisherman's Horizon finden sich sowohl ein Junk- als auch ein Item-Shop.

F.H. Shop
Heil-Items Preis (Gil) G.F.-Items Preis (Gil)
Potion 100 G-Potion 200
Hi-Potion 500 G-Hi-Potion 600
Phönix-Feder 500 G-Returner 500
Gegengift 100 Munition Preis (Gil)
Augentropfen 100 N-Munition 20
Goldene Nadel 100 Splittermunition 40
Echo-Kraut 100 Diverse Preis (Gil)
Weihwasser 100 Treibstoff 3.000
Mega-Pille 1.000

TriviaBearbeiten

F.H. Fluzeuge

Die Flugzeugmodelle in Dobes Haus

  • Im Haus des Bahnhofsvorstehers hängen im Obergeschoss einige Spielzeugflugzeuge von der Decke, die an Luftschiffe älterer Spiele erinnern. So findet man dort die Nautilus aus Final Fantasy III, eine Abwandlung des Mondwals aus Final Fantasy IV und die Tiny Bronco aus Final Fantasy VII.
  • In der englischen Version des Spiels wird Dobe nicht als Bahnhofsvorsteher, sondern als Bürgermeister bezeichnet.
  • In der Reparatur-Werkstatt nahe dem Bahnhof kann man eine zusätzliche Ausgabe der Timber Maniacs finden.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.