Final Fantasy Almanach
Advertisement
Final Fantasy Almanach
Disambig.png
Alle Artikel zu Final Fantasy XIV können in der Kategorie Final Fantasy XIV eingesehen werden.

Final Fantasy XIV (jap. ファイナルファンタジーXIV, Fainaru Fantajī Fōtīn) ist der vierzehnte Teil der Final Fantasy-Hauptreihe. Es wurde während Sonys Pressekonferenz bei der E3 am 2. Juni 2009 angekündigt und ist wie Final Fantasy XI ein MMORPG, welches zunächst auch vom selben Team entwickelt wurde und dieselbe Grafik-Engine nutzte wie die Spiele der Fabula Nova Crystallis, die Crystal Tools. Final Fantasy XIV ist in seiner ersten Version am 30. September 2010 weltweit für den Windows-PC erschienen, erhielt nach seinem Start jedoch scharfe Kritik, was zu einer öffentlichen Entschuldigung und einem Austausch der verantwortlichen Produzenten führte. Square Enix gab im Oktober 2011 bekannt, das Spiel umfassend zu überarbeiten und einen Relaunch unter dem Titel Final Fantasy XIV: A Realm Reborn vorzunehmen; dieser erfolgte weltweit am 27. August 2013 in Form einer Standard- und einer Sammleredition. Mittlerweile wird der Name Final Fantasy XIV synonym für den Relaunch des Spiels verwendet.

Das Spiel bietet Lokalisationen in Japanisch, Englisch, Französisch und Deutsch an. Eine spanische Version wurde diskutiert, jedoch war die Nachfrage dafür nicht ausreichend. Es gibt wieder weltweite und plattformübergreifende Server, was bedeutet, dass alle Spieler unabhängig von Region, Sprache oder Plattform miteinander spielen können.

Spielmechanik[]

Der generelle Spielablauf ähnelt dem von Final Fantasy XI beziehungsweise dem von MMORPGs überhaupt. Im Spiel wird Fortschritt durch das Absolvieren von Missionen und Aufträgen erzielt. Diese Missionen decken die Handlung des Spiels portionsweise auf und erlauben das gemeinsame Spielen mit anderen Spielern. Ein bedeutender Unterschied ist dabei, dass der Fokus weit weniger auf dem Mehrspieleraspekt beruht wie noch bei Final Fantasy XI. Auch Einzelspieler können durchaus viele Inhalte des Spiels für sich selbst erschließen. Die Stadtstaaten Eorzeas dienen erneut als Treff- und Sammelpunkte der Spieler, von wo aus sie gemeinsam ihre Missionen antreten, sich unterhalten, Gilden besuchen oder Freizeitaktivitäten nachgehen. Die Zeit verläuft dabei in Eorzea nicht in Echtzeit, sondern ein voller Tag im Spiel dauert eine Stunde in Echtzeit.

Charaktererschaffung[]

Charaktererschaffung FFXIV.jpg

Final Fantasy XIV bietet ein einfaches, aber dennoch umfassendes System zur Charakterkreation. Zunächst werden Rasse und Geschlecht ausgewählt und innerhalb einer Rasse zwischen zwei Stämmen gewählt, die einige optische Unterschiede mit sich bringen, beispielsweise kann man bei Hyuran zwischen den eher zierlichen Wiesländern und den muskulöseren Hochländern wählen. Der Spieler kann die Größe des Charakters und bei weiblichen Charakteren auch den Brustumfang bestimmen, weiterhin stehen Feinheiten wie Augengröße, -farbe und -form, Haut, Frisur und Haarfarbe sowie Strähnen zur Auswahl, und die Formen von Mund, Nase und Gesichtszügen. Je nach Rasse stehen weitere spezifische Optionen zur Verfügung, beispielsweise können Elezen, Lalafell und Viera die Länge und Form ihrer Ohren bestimmen, und Miqo'te, Au Ra und Hrothgar die Länge und Form ihres Schwanzes. Außerdem können noch Extras wie Tätowierungen oder Narben gewählt werden.

Zum Abschluss müssen eine Startklasse, eine Welt, ein Namenstag, der angebetete Gott der Zwölf und ein Vor- und Nachname gewählt werden. Im Falle des Namens bietet das Spiel die Option, einen zu Rasse und Stamm passenden, zufälligen Namen auszuwählen.

Spielbare Rassen[]

Charakterdesign Sample FFXIV.jpg

Bei den ersten fünf Rassen, die im Spiel auswählbar sind, ist die Ähnlichkeit zu denjenigen aus Final Fantasy XI auffällig, was von den Entwicklern auch beabsichtigt ist. Einerseits haben sich diese Rassen bezüglich der Spielbalance bewährt, andererseits sollen sich Spieler schnell zurechtfinden, die von Final Fantasy XI überlaufen. Unter anderem mit dieser Maßnahme wird ihnen ein Wechsel nahe gelegt. Im Laufe der Erweiterung wurden weitere Rassen ergänzt, sodass mittlerweile aus diesen acht gewählt werden kann:

  • Hyuran: Sie ähneln Menschen und stellen die größte Gruppe der Population von Eorzea dar. Sie sind technologisch fortgeschritten und haben ein ehrenhaftes Gemüt.
  • Elezen: Elfenhafte Nomaden. Sie sind hochgewachsen und haben lange und dünne Gliedmaßen. Sie stehen in Zwietracht mit den Hyuran, allerdings gibt es auch Regionen, in denen beide friedlich koexistieren.
  • Lalafell: Kleine, rundliche Wesen, die zu allen anderen Rassen freundliche Beziehungen pflegen. Trotz ihrer geringen Körpergröße sind sie flink und agil. Weiterhin sind sie sehr familienbewusst.
  • Miqo'te: Sie sind einzelgängerische, katzenartige Wesen, die sich auf die Jagd spezialisiert haben. Zahlenmäßig stellen sie die geringste Population dar. Sie tendieren dazu, die anderen Rassen zu meiden.
  • Roegadyn: Sie sind große und massige Wesen, die sich dem Meer verbunden fühlen und sich demnach auf Fischfang oder Seefahrerei konzentrieren. Sie mögen es, ihre Stärke mit anderen zu messen.
  • Au Ra: Das durch Echsen und Drachen inspirierte Volk kommt gehörnt, mit Schuppen und einem langen Schweif daher. Die männlichen Au Ra sind groß, stark und muskulös, während die weiblichen Vertreter geheimnisvoll und anmutig wirken.
  • Viera: Ein Volk von Humanoiden mit hasenartigen Ohren, das oftmals zurückgezogen im Wald lebt. Weibliche Viera sind seit Shadowbringers spielbar, männliche seit Endwalker.
  • Hrothgar: Ein stämmiges, animalisch wirkendes Volk mit Ähnlichkeit zu Großkatzen. Die männlichen Vertreter sind seit Shadowbringers spielbar, während sich weibliche Exemplare derzeit in der Entwicklung befinden.

Klassen und Jobs[]

Schmied FFXIV.png

Je nach ausgerüsteter Waffe oder Werkzeug nimmt der Spieler damit assoziierte Klassen und Jobs an, die weitestgehend bestimmten Charakterklassen aus anderen Teilen der Serie entsprechen. Diese können in vier Disziplinen eingeteilt werden: Die „Krieger“, die ihr Heil mit Waffen in der Schlacht suchen; die „Magier“, die sich seltsamer Artefakte bedienen und sich der Erforschung der magischen Künste verschrieben haben; die „Sammler“, die im Gelände arbeiten und der Natur ihre Schätze abringen; und die „Handwerker“, die sich mit ihren Werkzeugen auf das Herstellen von Gütern verstehen. Mit dem Wechsel der Waffe oder des Werkzeugs kann der Spieler, sofern er nicht im Kampf oder in einer Instanz ist, die Klasse wechseln, und auf einem einzelnen Spieler können alle Klassen und Jobs des Spiels freigeschaltet und gespielt werden.

In Version 1.0 waren zunächst nur Klassen verfügbar, die in Patch 1.21 Erweiterungen in Form von Jobs erhalten haben, welche im Relaunch ebenfalls verfügbar sind. Eine Klasse aus den Disziplinen der Krieger und Magier kann zum Job aufgewertet werden, nachdem der Stufe 30-Gildenauftrag abgeschlossen wurde; danach wird ein Jobauftrag freigeschaltet, in dem der Spieler einen Jobkristall erhält, welchen auszurüsten schließlich die Klasse zum Job aufwertet. Jobs verfügen über höhere Statuswerte und mehr Kommandos.

Disziplin Job Klasse Anfangsstufe Rolle Waffe Veröffentlichung
Krieger Paladin Symbol FFXIV.png Paladin Gladiator Symbol FFXIV.png Gladiator 1 Verteidiger Schwerter Version 1.0
Mönch Symbol FFXIV.png Mönch Faustkämpfer Symbol FFXIV.png Faustkämpfer 1 Nahangreifer Schlagringe Version 1.0
Krieger Symbol FFXIV.png Krieger Marodeur Symbol FFXIV.png Marodeur 1 Vertediger Äxte Version 1.0
Dragoon Symbol FFXIV.png Dragoon Pikenier Symbol FFXIV.png Pikenier 1 Nahangreifer Speere Version 1.0
Barde Symbol FFXIV.png Barde Waldläufer Symbol FFXIV.png Waldläufer 1 Physischer Fernangreifer Bögen Version 1.0
Ninja Symbol FFXIV.png Ninja Schurke Symbol FFXIV.png Schurke 1 Nahangreifer Dolche A Realm Reborn
Dunkelritter Symbol FFXIV.png Dunkelritter - 30 Verteidiger Großschwerter Heavensward
Maschinist Symbol FFXIV.png Maschinist - 30 Physischer Fernangreifer Feuerwaffen Heavensward
Samurai Symbol FFXIV.png Samurai - 50 Nahangreifer Katanas Stormblood
Revolverklinge Symbol FFXIV.png Revolverklinge - 60 Verteidiger Gunblades Shadowbringers
Tänzer Symbol FFXIV.png Tänzer - 60 Physischer Fernangreifer Wurfringe Shadowbringers
Schnitter - 70 Nahangreifer Sensen Endwalker
Magier Weißmagier Symbol FFXIV.png Weißmagier Druide Symbol FFXIV.png Druide 1 Heiler Zweige und Stöcke Version 1.0
Schwarzmagier Symbol FFXIV.png Schwarzmagier Thaumaturg Symbol FFXIV.png Thaumaturg 1 Magischer Fernangreifer Zepter und Stäbe Version 1.0
Beschwörer Symbol FFXIV.png Beschwörer Hermetiker Symbol FFXIV.png Hermetiker 1 Magischer Fernangreifer Grimoires A Realm Reborn
Gelehrter Symbol FFXIV.png Gelehrter 30 Heiler Kodeces A Realm Reborn
Astrologe Symbol FFXIV.png Astrologe - 30 Heiler Sternengloben Heavensward
Rotmagier Symbol FFXIV.png Rotmagier - 50 Magischer Fernangreifer Rapiere Stormblood
Blaumagier Symbol FFXIV.png Blaumagier - 1 Magischer Fernangreifer Zepter Stormblood
Weiser - 70 Heiler Noulithen Endwalker


Disziplin Klasse Anfangsstufe Werkzeug Veröffentlichung
Handwerker Zimmerer Symbol FFXIV.png Zimmerer 1 Sägen Version 1.0
Grobschmied Symbol FFXIV.png Grobschmied 1 Kreuzschlaghammer Version 1.0
Plattner Symbol FFXIV.png Plattner 1 Schlichthammer Version 1.0
Goldschmied Symbol FFXIV.png Goldschmied 1 Juwelierhammer Version 1.0
Gerber Symbol FFXIV.png Gerber 1 Rundmesser Version 1.0
Weber Symbol FFXIV.png Weber 1 Nähnadeln Version 1.0
Alchemist Symbol FFXIV.png Alchemist 1 Destillierkolben Version 1.0
Gourmet Symbol FFXIV.png Gourmet 1 Kasserollen Version 1.0
Sammler Minenarbeiter Symbol FFXIV.png Minenarbeiter 1 Spitzhacken Version 1.0
Gärtner Symbol FFXIV.png Gärtner 1 Beile Version 1.0
Fischer Symbol FFXIV.png Fischer 1 Angelruten Version 1.0

Gruppen-Instanzen[]

Das Menü der Inhaltssuche.

Final Fantasy XIV bietet eine Vielzahl an instanziierten Dungeons, Prüfungen und Raids, die in Gruppen bestritten werden, und die teilweise für das Fortschreiten im Hauptszenario erforderlich sind. Für diese können sich Spieler im Vorfeld zu Gruppen zusammenschließen, oder sich allein oder als Teilgruppe in der Inhaltssuche anmelden, welche automatisch Gruppen aus Spielern mit den für die Instanz erforderlichen Rollen bildet. So wird beispielsweise ein leichter Trupp für einen Dungeon in der Inhaltssuche immer aus einem Verteidiger, einem Heiler und zwei Angreifern bestehen, was gewährleistet, dass die Gruppe den Inhalt abschließen kann.

Eine Alternative zur Inhaltssuche ist die Gruppensuche, bei der Spieler gezielt Mitglieder für eine Gruppe suchen können, sei es für Instanzen oder für andere Aktivitäten. Im europäischen Raum verwendet man üblicherweise die Gruppensuche für extreme Prüfungen, epische und fatale Raids, und die Inhaltssuche für alle anderen Inhalte.

Die Belohnungen für Gruppen-Instanzen sind weitestgehend in Schatztruhen enthalten, auf deren Inhalt die einzelnen Gruppenmitglieder würfeln müssen. Unter den Standardregeln gibt es drei Optionen: „Bedarf” hat eine erhöhte Priorität und ist Spielern vorbehalten, die den zu erwürfelnden Gegenstand nutzen können, was nicht nur beispielsweise auf Begleiter oder Reittiere zutrifft, sondern auch auf Ausrüstung, die für den aktuellen Job des Spielers geeignet ist, so kann ein Heiler immer mit Bedarf auf Heiler-Ausrüstung würfeln. „Gier” hat eine geringere Priorität und wird üblicherweise für Ausrüstung genutzt, die der aktuelle Job nicht verwenden kann. „Passen” schließlich setzt den Würfelwert automatisch auf Null, sodass der Spieler den Gegenstand auf keinen Fall erhalten kann. Der Spieler mit dem höchsten Würfelwert, der zwischen 1 und 99 liegt, gewinnt den Gegenstand, wobei eine 1 unter Bedarf einen höheren Wert hat als eine 99 unter Gier.

Kampfsystem[]

Wie in MMORPGs üblich laufen Kämpfe in Echtzeit ab, sodass alle Spieler, die an einem Kampf teilnehmen, auf dem gleichen Stand sind. Dabei bedient man sich klassen- und jobspezifischer Kommandos, die grob in drei Gruppen eingeteilt sind: Waffenfertigkeiten und Zauber bilden den Großteil der Kommandos und werden von einer globalen Reaktivierungszeit (kurz GCD, vom engl. global cooldown) beeinflusst. Der GCD liegt in Final Fantasy XIV standardmäßig bei 2,5 Sekunden, was bedeutet, dass der Spieler nach einer Waffenfertigkeit oder einem Zauber maximal so lange warten muss, bis er das nächste Kommando dieser Art einsetzen kann. Die dritte Gruppe wird von den Talenten gebildet; Kommandos, die nicht vom GCD beeinflusst werden und währenddessen eingesetzt werden können, allerdings über ihre eigene, üblicherweise deutlich längere Reaktivierungszeit verfügen. Daneben existieren weitere allgemeine Kommandos, die allen Klassen zur Verfügung stehen, wie etwa Sprint oder der Limitrausch.

Die Kommandos werden in Kommandomenüs abgelegt, die für die Verwendung von Tastatur und Maus wie auch für die Verwendung eines Controllers optimiert sind, unabhängig von der Plattform des Spielers. Der Spieler kann die Anordnung der Kommandos und die Tastenbelegung, Gestalt, Größe und Position des Kommandomenüs auf dem Bildschirm seinen Bedürfnissen anpassen. Die einzelnen Kommandos schließlich bilden zum Teil Kombos oder entfalten anderweitig ihr ganzes Potenzial, wenn sie in einer bestimmten Reihenfolge eingesetzt werden, und bilden somit eine Rotation, also eine optimierte Abfolge von Kommandos für den jeweiligen Job.

Die Feindseligkeits-Anzeige in der Gruppenliste.

Im Kampf gilt es zudem, verschiedene Ressourcen und Parameter zu beachten:

  • Lebenspunkte, kurz LP, sind die Lebenskraft eines Spielers. Sie wird hauptsächlich von Heilern aufrechterhalten, jedoch besitzen alle Jobs Kommandos, um LP zu heilen oder Schaden absorbierende Barrieren zu errichten. Sinken die LP eines Spielers auf Null, gilt er als kampfunfähig, und verweilt am Ort seines Ablebens. Dort kann er entweder auf eine Wiederbelebung durch einen anderen Spieler warten, oder zu seinem Heimatätheryten bzw. zum Ausgangspunkt einer Instanz zurückkehren.
  • Magiepunkte, kurz MP, werden üblicherweise durch Zauber konsumiert und sind für Heiler und magische Fernangreifer besonders relevant. Ein Spieler besitzt unabhängig von Job oder Stufe maximal 10.000 MP, welche im Kampf durch verschiedene Kommandos regeneriert werden können, beispielsweise durch das Rollen-Kommando Klartraum.
  • Die meisten Jobs verfügen über einen Job-Balken, auf dem jobspezifische Mechaniken oder Ressourcen angezeigt werden. Wie diese zu handhaben sind, ist je nach Job unterschiedlich.
  • Feindseligkeit, unter Spielern häufig als "Aggro" bezeichnet, bezeichnet die Aggressivität eines Gegners gegenüber den Gruppenmitgliedern. Sie wird in der Gruppenliste als kleiner weißer Balken unterhalb des Jobsymbols angezeigt, der sich bei zweithöchster Feindseligkeit gelb, und bei der höchsten rot färbt. Verteidiger verfügen über spezifische Kommandos, welche die gegnerische Feindseligkeit auf sie lenkt, um den Rest der Gruppe vor Angriffen zu schützen.
  • Der Limitrausch ist ein Kommando, das nur eingesetzt werden kann, wenn der Limitrausch-Balken gefüllt ist - dies geschieht im Kampf mit einer Gruppe von mindestens vier Spielern mit der Zeit automatisch. Der Balken wird von der Gruppe geteilt, sodass nur ein Spieler ihn nutzen kann, und der Effekt des Limitrausches hängt von der Rolle des Spielers ab, der ihn nutzt.

Handwerk[]

Das Handwerker-Notizbuch mit Rezepten des Gourmets.

Mit der Synthese können Handwerker eine Vielzahl von Gegenständen herstellen, von Waffen und Ausrüstung über Tränke und Nahrung bis hin zu rein dekorativen Gegenständen für Projektionen oder die Gestaltung des eigenen Hauses. Die Rezepte dafür werden im Handwerker-Notizbuch gesammelt, das automatisch beim Stufenaufstieg, aber auch manuell durch das Hinzufügen verschiedener Meisterrezept-Bücher erweitert werden kann. Über das Handwerker-Notizbuch können die einzelnen Materialien für ein Rezept eingesehen und ausgewählt werden, zudem kann man die Herkunft der Materialien im Handwerker- oder Sammler-Notizbuch überprüfen, und sich alle Rohmaterialien für ein Rezept anzeigen lassen. Dort startet man auch die eigentliche Synthese, die schnellere Eilsynthese für große Mengen an Gegenständen ohne Rücksicht auf Qualität, und die Testsynthese, bei der man Kommandos testen kann und am Ende keine Gegenstände erhält oder verbraucht.

Während der eigentlichen Synthese gilt es drei Parameter zu beachten:

  • Der Fortschritt beschreibt den Prozess der Fertigstellung des Gegenstandes, und wird durch Bearbeitungs-Kommandos erhöht. Erreicht der Fortschritt den maximalen Wert, ist die Synthese erfolgreich.
  • Die Qualität wird durch Veredelungs-Kommandos erhöht und bestimmt die Wahrscheinlichkeit, am Ende der Synthese einen Gegenstand in hoher Qualität zu erhalten, was mit erhöhten Statuswerten einhergeht. Erreicht die Qualität den maximalen Wert, ist ein Gegenstand in hoher Qualität garantiert.
  • Die Belastbarkeit des Materials sinkt mit jedem Bearbeitungs- oder Veredelungs-Kommando und reguliert somit die Anzahl der verfügbaren Arbeitsschritte während der Synthese. Sinkt die Belastbarkeit auf Null, bevor der Fortschritt den maximalen Wert erreicht, schlägt die Synthese fehl.

Um zu überprüfen, wie stark Kommandos den Fortschritt oder die Qualität erhöhen, kann der Synthese-Planer geöffnet werden. Dort werden alle Bearbeitungs- und Veredelungs-Kommandos mit ihren exakten Effekten angezeigt.

Weitere Funktionen von Handwerkern sind die Reparatur getragener Ausrüstung, das Einsetzen von Materia in Ausrüstung zur Verstärkung ihrer Statuswerte, und die Materialverwertung, bei der Synthese-Material aus Ausrüstung gewonnen werden kann.

Sammeln[]

Ein Gärtner an einer Sammelstelle.

Gärtner und Minenarbeiter können an spezifischen Orten auf der ganzen Welt verschiedene Gegenstände sammeln, indem sie auf dem Feld mit einer Sammelstelle interagieren. Dabei öffnet sich eine Liste mit den verfügbaren Gegenständen mit der Wahrscheinlichkeit auf einen erfolgreichen Sammelversuch und der Wahrscheinlichkeit, einen Gegenstand in hoher Qualität zu erhalten. Diese Werte wie auch die Anzahl der erhältlichen Gegenstände pro Sammelversuch können mit verschiedenen Kommandos beeinflusst werden, bevor man den gewünschten Gegenstand auswählt und ihn so einsammelt. Die Beständigkeit der Sammelstelle sinkt mit jedem Sammelversuch, bis sie ganz verschwindet, jedoch wird sie durch das Abtragen umliegender Sammelstellen erneuert.

Fischer hingegen können an Gewässern ihre Angel auswerfen und je nach Ort, Köder, eorzäischer Uhrzeit, Wetter und anderen Faktoren Hunderte verschiedener Fische und anderer Meeresfrüchte fangen, wobei nicht ausgewählt werden kann, welche Art von Fisch im nächsten Sammelversuch gefangen wird. Die gesammelten Gegenstände sind weitestgehend als Synthese-Material für Handwerker gedacht.

Zu Endwalker werden keine Gegenstände in hoher Qualität mehr sammelbar sein. Welchen Einfluss dies im Detail auf die allgemeine Sammelmechanik und die einzelnen Kommandos hat, ist noch nicht bekannt.

Soziale Aspekte[]

Spieler können sich zu Freien Gesellschaften zusammenschließen, welche den Gilden in anderen MMORPGs entsprechen. Freie Gesellschaften können Boni freischalten, von denen alle Mitglieder profitieren, und in der gesellschaftseigenen Werkstatt einzigartige Gegenstände in Großprojekten herstellen.

Das Spiel bietet zahlreiche öffentliche und private Chaträume unter anderem für Gruppen in Instanzen, einzelne Areale oder freie Gesellschaften. Kontaktkreise sind private Chaträume, die der Spieler selbst erstellt und in die man zahlreiche andere Spieler einladen kann. Diese existieren in ihrer Standardform für einzelne Welten und umfassen bis zu 128 Spieler, und als Welten-Kontaktkreis, der das ganze Datenzentrum umfasst und bis zu 64 Spieler erlaubt.

Außerhalb der Chaträume bietet sich Spielern mit der Mogry-Post die Möglichkeit, Briefe an Freunde zu verschicken, welche auch Gegenstände enthalten können. Ferner können Gegenstände auf diverse andere Weise mit anderen Spielern gehandelt werden. Am Marktbrett können Gegenstände erworben werden, die andere Spieler über ihre Gehilfen zum Verkauf angeboten haben, außerdem kann mit einem Spieler direkt gehandelt werden.

Weitere Aktivitäten[]

Neben Instanzen, Handwerk und dem Abbau von Sammelstellen bietet das Spiel zahlreiche weitere Aktivitäten, an denen man allein oder in Gruppen teilnehmen kann. FATEs sind Ereignisse auf der ganzen Welt, bei denen üblicherweise zahlreiche Gegner oder ein Boss erscheinen, welche es innerhalb eines Zeitlimits zu besiegen gilt.

Gildenfreibrief.png Gildenfreibrief2.png Gildenfreibrief3.png

Gildenfreibriefe sind Missionen, die man unter anderem in Abenteurergilden erhält und die für alle Klassen und Jobs verfügbar sind. Freibriefe für Kampfklassen umfassen Eskortmissionen, das Einsammeln von Gegenständen in monsterverseuchten Gebieten, oder schlicht das Besiegen spezifischer Gegner, während Handwerker und Fischer spezifische hergestellte Gegenstände oder Meeresfrüchte abgeben müssen und die übrigen Sammler gewisse, nur während des Friebriefes erhältliche Gegenstände abbauen müssen. In Version 1.0 hatten Freibriefe noch einen hohen Stellenwert und waren eine wichtige Quelle für Routine, haben seit A Realm Reborn jedoch immer mehr an Bedeutung verloren, sodass seit Stormblood nur noch Freibriefe für Handwerker und Sammler neu hinzugefügt werden.

Sammler können Schatzkarten finden, auf denen ein spezifischer Ort verzeichnet ist, an dem man Gegner besiegt und als Belohnung seltene und teils einzigartige Gegenstände erhält. Schatzkarten, die seit Stormblood eingeführt wurden, haben zudem eine Chance, ein Portal in besondere Instanzen zu öffnen, in denen man weitere seltene Gegenstände und große Mengen an Gil erbeuten kann.

Der Manderville Gold Saucer ist ein Vergnügungspark mit verschiedenen Minispielen wie etwa Domanisches Mahjong und Triple Triad - letzteres kann auch außerhalb des Gold Saucer an spezifischen Orten auf der ganzen Welt gespielt werden.

Im Verlauf des Jahres finden anlässlich bestimmter realer Feiertage verschiedene saisonale Ereignisse statt, bei denen man zeitweilig erhältliche Aufträge absolviert und besondere Belohnungen erhält:

Artwork zum Sternenlichtfest 2017.

  • Der Valentiontag findet im Februar statt, angelehnt an den Valentinstag und benannt nach Lisette de Valentione, die in ganz Eorzea Liebe verbreiten will.
  • Das Prinzessinnenfest findet im Februar oder März statt, angelehnt an das Hina-Matsuri. In dieser Zeit werden Mädchen besonders geehrt.
  • Die Wundereiersuche findet zu Ostern statt und handelt von Jihli Aliapoh, die obskure Visionen von Hasen, Eier-Dekorationen und Ähnlichem hat und diese verwirklichen will.
  • Das Gold Saucer-Festival findet im Juni statt und bringt erhöhte MGP-Gewinne und andere Boni im Gold Saucer mit sich.
  • Der Feuermondreigen ist ein Sommerfest, das im August bis zum Fest der Wiedergeburt stattfindet. Oftmals bedrohen Bomber die Festlichkeiten an der Sonnenküste.
  • Das Fest der Wiedergeburt beginnt am 26. oder 27. August anlässlich der Veröffentlichung von A Realm Reborn. Man erinnert sich an die Geschehnisse der Siebten Katastrophe und begegnet dem Spieldirektor Naoki Yoshida in Gestalt eines Hyuran-NPC.
  • Allerschutzheiligen findet Ende Oktober statt und ist an Halloween angelehnt. Circus Continental treibt allerlei Schabernack und öffnet unter anderem ein Spukhaus.
  • Das Sternenlichtfest ist an Weihnachten angelehnt und findet im Dezember bis zum Beginn der Himmelswende statt. An diesen Tagen bringt der Heilige von Nymeia den Kindern Geschenke und unterstützt sie in problematischen Situationen.
  • Die Himmelswende beginnt am 31. Dezember zum Neujahrsfest. Besucher aus dem Fernen Osten bringen ihre Traditionen nach Eorzea und läuten ein neues Jahr im Zeichen eines bestimmten Tieres ein, angelehnt an die chinesischen Tierkreiszeichen.

Spielwelt[]

Die Karte von Eorzea

Das erste Gebiet in Final Fantasy XIV, das der Spieler kennenlernt, ist Eorzea, konkret beginnt er das Spiel je nach Auswahl der Startklasse in einem seiner drei großen Stadtstaaten. Die Waldstadt Gridania befindet sich im Osten Aldenards, die Meeresmetropole Limsa Lominsa liegt im Süden der Insel Vylbrand, und das Sultanat Ul'dah liegt weit im Süden Aldenards in der Ödnis ausgedehnter Felswüsten. Da das Gebiet sehr weitläufig ist, können Spieler sich nicht nur mit eigenen Reittieren oder Leih-Chocobos schnell fortbewegen, sondern sich gegen eine geringe Gil-Gebühr auch mithilfe des Ätheryten-Netzwerkes zu Siedlungen teleportieren.

In Version 1.0 und A Realm Reborn war nur Eorzea betretbar, doch im Laufe der Erweiterungen sind zahlreiche weitere Gebiete des Planeten Hydaelyn hinzugefügt worden, sowie Gebiete der ersten Splitterwelt.

Handlung[]

15 Jahre vor Spielbeginn wurde das bis dahin als Großmacht geltende Ala Mhigo von einer bislang völlig unbekannten Armee überrannt. Gegen die futuristischen Waffen und vollmetallenen Rüstungen der Streitkräfte des Garleischen Kaiserreichs hatten die Verteidiger keine Chance und er gesamte Norden Eorzeas wurde im Zuge dessen überrollt und in Schutt und Asche gelegt. Im Zuge dessen schlossen sich die anderen Stadtstaaten zur Eorzäischen Allianz zusammen und bildeten eine Armee zur Verteidigung gegen die Garlear, die jedoch nicht angriffen. Aus diesem Grund lebten die Bewohner Eorzeas seitdem in Furcht vor einem Angriff. Diese Zeit des unruhigen Friedens wurde als die Zeit der Stille bezeichnet.

Die Stadtstaaten der neuen Allianz bildeten stehende, flexible Heere aus um einem potenziellen Angriff gewachsen zu sein. Stadtwachen, Söldner und ausgeschiedene Soldaten fanden dagegen kaum mehr Beschäftigung und verfielen teilweise der Kriminalität. Angesehene Söldnerführer schlossen sich daraufhin zusammen und gründeten ein Netzwerk von Gilden, die diesen verlorenen Seelen eine neues Zuhause bieten sollte und sie durch gute Taten rehabilitieren ließ. Diese Gildenanhänger wurden als Abenteurer bezeichnet und sie begründeten mit ihren Handlungen das Zeitalter der Abenteurer.

Der Spieler-Charakter ist einer dieser Abenteurer, der sich mit der Unterstützung des Bundes der Morgenröte der Bedrohung durch die Garlear stellt, wie auch den Machenschaften der Ascians und der Bedrohung durch Primae genannte mächtige Beschwörungen.

Entwicklung[]

Final Fantasy XIV wurde unter dem Codenamen Rapture entwickelt. Produziert wurde es von Hiromichi Tanaka, der bereits für Final Fantasy XI verantwortlich war. Der ursprüngliche Direktor des Spiels war Nobuaki Komoto, der künstlerische Leiter ist Akihiko Yoshida (Vagrant Story, Final Fantasy XII), der Soundtrack stammt erstmals seit Final Fantasy IX wieder komplett aus der Feder von Nobuo Uematsu. Erste Previews bezeugten dem Spiel großes Spielspaß-Potenzial, allerdings fielen Tests und Beurteilungen sehr durchwachsen aus. Während audiovisuell wenig Kritik anfiel, wurden diverse Aspekte der Spielmechanik negativ bewertet.

Als Reaktion zog sich zwei Monate nach der Veröffentlichung im November 2010 Tanaka vom Posten des Produzenten zurück und Komoto wurde seines Amtes als Direktor enthoben. Naoki Yoshida ersetzt sie fortan und erfüllt beide Rollen. Seitdem werden regelmäßige Botschaften des Entwicklerteams an die Spielergemeinschaft veröffentlicht, in denen die neuesten Entwicklungen und anstehende Ereignisse zum Thema gemacht werden. Durch Foren und Umfragen erhalten die Entwickler Feedback der Spieler und versuchen dieses stärker zu beachten und zu implementieren.

Eine Version für die Xbox 360 wurde bislang nicht offiziell ausgeschlossen. Bislang galt lediglich, dass Verhandlungsgespräche mit Microsoft laufen würden. Die PS3-Fassung von Version 1.0 war ursprünglich für das Frühjahr 2011 angesetzt, doch dieser Termin wurde zunächst um einige Monate verschoben, später sogar auf unbestimmte Zeit. Offiziell lautet die Begründung, dass die Fassung noch nicht auf dem Stand der PC-Version sei. Als Entschädigung wurde die kostenfreie Testphase verlängert.

Aufgrund der scharfen Kritik an dem Spiel wurde im Oktober 2011 eine umfassend überarbeitete Version unter dem Namen Final Fantasy XIV: A Realm Reborn angekündigt, die auf einem neuen Client basiert und eine neue Grafik-Engine verwendet. Die Spielwelt selbst wurde umfassend verändert und die Benutzeroberflächen wurden verbessert, ferner wurden neue und verbesserte Server implementiert. Version 1.0 wurde im November 2012 eingestellt, und nach mehreren Beta-Tests wurde A Realm Reborn im August 2013 für Windows und die PlayStation 3 veröffentlicht.

Am 14. April 2014 wurde das Spiel für die PlayStation 4 veröffentlicht, und PS3-Spieler erhielten die Möglichkeit, ihre Spielversion kostenfrei auf die neue Plattform zu aktualisieren. Seit der Veröffentlichung von Heavensward ist Final Fantasy XIV auch als Mac-Version erhältlich, während die Version für die PlayStation 3 mit der Veröffentlichung von Stormblood eingestellt wurde. Seit Juli 2020 ist Heavensward Teil des Basisspiels und der kostenlosen Testversion, und am 25. Mai 2021 wurde die PlayStation 5-Version des Spiels veröffentlicht, die PS4-Spielern gratis zur Verfügung steht.

Während der Media Tour 2021 im Rahmen der Veröffentlichung von Endwalker gab Naoki Yoshida bekannt, dass Final Fantasy XIV die Marke von 24 Millionen Spielern durchbrochen habe und das profitabelste Spiel der Final Fantasy-Reihe sei.[1]

Erweiterungen[]

Mehrere Erweiterungen wurden mit der Zeit veröffentlicht, welche jeweils einmalig gekauft werden müssen. Mit jeder neuen Erweiterung wurde die Versionsnummer des Spiels erhöht. Da A Realm Reborn die Version 2.0 des Spiels ist, hat die erste Erweiterung die Versionsnummer 3.0.

Heavensward (3.0)[]

Final Fantasy XIV Heavensward.png

Seit dem 23.06.2015 ist die erste Erweiterung Heavensward für Final Fantasy XIV erhältlich. Sie erweitert Eorzea um einige Gebiete und erzählt die Geschichte um Ishgard und dem Krieg mit den Drachen. Das Maximallevel wurde auf 60 erhöht und drei neue Jobs wurden eingeführt: der Dunkelritter, der Maschinist und der Astrologe. Mittlerweile ist Heavensward Teil der Starteredition des Spieles. Die Version mit der ersten Erweiterung wurde mit dem Zusatz „The Complete Experience” vermarktet.

Stormblood (4.0)[]

Final Fantasy XIV Stormblood.png

Die zweite Erweiterung Stormblood ist seit dem 20.06.2017 zugänglich und spielt in Gyr Abania und im fernen Osten von Hydaelyn. Sie umfasst die Abenteuer um den Befreiungskampf gegen die Galear. Das neue Maximallevel beträgt 70 und zwei neue Klassen, der Samurai und der Rotmagier, haben ihr Debüt.

Shadowbringers (5.0)[]

Final Fantasy XIV Shadowbringers.png

Am 02.07.2019 wurde die dritte Erweiterung Shadowbringers veröffentlicht, die auf dem Kontinent Norvrandt spielt, der sich in der ersten Splitterwelt jenseits des interdimensionalen Spalts befindet. Diese Welt wurde von einer Lichtflut überrollt, die beinah die gesamte Welt zerstörte. Der gefeierte Krieger des Lichts wird zum Krieger der Dunkelheit, um die Splitterwelt zu retten.

Die Höchststufe wurde auf 80 erhöht und bietet neben zwei neuen Jobs, die Revolverklinge und der Tänzer, wurden auch zwei neue spielbare Rassen hinzugefügt: die Viera, die nur als weibliche Charaktere erstellt werden können, sowie die Hrothgar, die nur als männliche Charaktere gespielt werden können.

Endwalker (6.0)[]

Final Fantasy XIV Endwalker.png

Endwalker, die vierte Erweiterung, wird ab dem 23.11.2021 verfügbar sein. Sie schließt die seit Beginn des Spiels entwickelte Handlung von Hydaelyn und Zodiark ab und spielt in verschiedenen Regionen, unter anderem Alt-Sharlayan, Garlemald und Radz-at-Han. Die Maximalstufe wird auf 90 erhöht und neben zwei neuen Jobs, dem Schnitter und dem Weisen, werden auch männliche Viera als spielbare Charaktere eingeführt.

Trivia[]

  • In Version 1.0 wurden die Welten des Spiels, die die vielen Spieler beherbergen und verwalten, mit den Namen von bestimmten Städten aus früheren Spielen der Serie betitelt. Die Testserver während der Alpha-Phase wurden nach früheren Antagonisten benannt. In der heutigen Version sind die Welten nach wiederkehrenden Beschwörungen und anderen Kreaturen der Final Fantasy-Reihe benannt.

Einzelnachweise[]

Weblinks[]

Final Fantasy XIV
Version 1.0 - A Realm Reborn - Heavensward - Stormblood - Shadowbringers - Endwalker
Spielbare Völker
Hyuran - Elezen - Lalafell - Miqo'te - Roegadyn - Au Ra - Viera - Hrothgar
Jobs
Disziplinen der Krieger Gladiator/Paladin - Marodeur/Krieger - Dunkelritter - Revolverklinge - Faustkämpfer/Mönch - Pikenier/Dragoon - Schurke/Ninja - Samurai - Schnitter - Waldläufer/Barde - Maschinist - Tänzer
Disziplinen der Magier Druide/Weißmagier - Hermetiker/Beschwörer - Gelehrter - Astrologe - Weiser - Thaumaturg/Schwarzmagier - Rotmagier - Blaumagier
Disziplinen der Handwerker Zimmerer - Grobschmied - Plattner - Goldschmied - Gerber - Weber - Alchemist - Gourmet
Disziplinen der Sammler Minenarbeiter - Gärtner - Fischer
Spielmechanik
Allagische Steine - Disziplinen - Gildenfreibriefe - Jobkristall - Limitrausch - Seite an Seite - Statuswerte
Orte
Hydaelyn - Erste Splitterwelt
Eorzea - Hingashi
La Noscea Limsa Lominsa - Zentrales La Noscea (Sommerfurt-Höfe) - Unteres La Noscea - Östliches La Noscea - Westliches La Noscea - Oberes La Noscea - Äußeres La Noscea
Finsterwald Gridania - Tiefer Wald - Ostwald - Südwald - Nordwald
Thanalan Ul'dah - Westliches Thanalan - Zentrales Thanalan - Östliches Thanalan - Südliches Thanalan - Nördliches Thanalan - Manderville Gold Saucer
Mor Dhona Geisterzoll
Coerthas Ishgard - Zentrales Hochland von Coerthas - Westliches Hochland von Coerthas
Abalathia Abalathisches Wolkenmeer - Azys Lla
Dravania Frohehalde - Dravanisches Vorland - Dravanisches Hinterland - Wallende Nebel
Gyr Abania Rhalgrs Wacht - Ala Mhigo - Abanisches Grenzland - Zinnen - Fenn
Othard Kugane - Rubinsee - Yanxia - Azim-Steppe - Dalmasca
Norvrandt Crystarium - Eulmore - Seenland - Kholusia - Amh Araeng - Il Mheg - Großer Wald Rak'tika - Tempest
Thavnair Radz-at-Han
Sharlayan Alt-Sharlayan - Labyrinthos
Garlemald
Instanzen
Dungeons - Gildengeheiße - Prüfungen - Raids - PvP - Zufallsinhalte
Musik
Battle Tracks - Field Tracks - Eorzean Frontiers
Answers“ - „Dragonsong“ - „Revolutions“ - „Shadowbringers
Rise of the White Raven“ - „The Maker's Ruin“ - „Torn from the Heavens
Begriffe
Ätheryt - Die Zwölf - Primae
Archiv
Trophäen - Kommandos
FFI Kristalle.PNG Die „Final Fantasy“-Reihe FFI Kristalle.PNG
Hauptteile
I - II - III - IV - V - VI - VII - VIII - IX - X - XI - XII - XIII - XIV - XV - XVI
Compilation of Final Fantasy VII
Before Crisis: Final Fantasy VII - Crisis Core: Final Fantasy VII - Final Fantasy VII: Advent Children - Dirge of Cerberus: Final Fantasy VII - Dirge of Cerberus Lost Episode: Final Fantasy VII - Final Fantasy VII Ever Crisis - Final Fantasy VII Remake - Final Fantasy VII Remake Intergrade - Final Fantasy VII: Snowboarding - Final Fantasy VII The First Soldier - Final Fantasy VII: G-Bike
Ivalice Alliance
Final Fantasy XII: Revenant Wings - Final Fantasy Tactics - Final Fantasy Tactics: The War of the Lions - Final Fantasy Tactics Advance - Final Fantasy Tactics A2: Grimoire of the Rift - Final Fantasy Tactics S - Crystal Defenders - Crystal Defenders: Vanguard Storm - Vagrant Story - Dive II Hunt: Sorbet's Great Adventure
Fabula Nova Crystallis
Final Fantasy XIII-2 - Lightning Returns: Final Fantasy XIII - Final Fantasy Type-0 (HD) - Final Fantasy Agito
Chocobo-Serie
Chocobo no Fushigi na Dungeon - Chocobo's Dungeon 2 - Chocobo Racing - Chocobo Racing 3D - Chocobo GP - Final Fantasy Fables: Chocobo Tales - Final Fantasy Fables: Chocobo's Dungeon - Chocobo to Mahō no Ehon: Majo to Shōjo to Gonin no Yūsha - Dice de Chocobo - Chocobo Stallion - Hataraku Chocobo
Final Fantasy Crystal Chronicles-Serie
Final Fantasy: Crystal Chronicles - Final Fantasy Crystal Chronicles: Ring of Fates - Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a King - Final Fantasy Crystal Chronicles: Echoes of Time - Final Fantasy Crystal Chronicles: My Life as a Darklord - Final Fantasy Crystal Chronicles: The Crystal Bearers
Final Fantasy XI-Erweiterungen
Rise of the Zilart - Chains of Promathia - Treasures of Aht Urhgan - Die Flügel der Göttin - Kristalline Erinnerungen - Mooglepiez im Mooglekiez - Das Schisma der Shantotto - Verbotene Welt Abyssea - Im Herzen Abysseas - Irrgärten Abysseas - Im Banne Adoulins
Final Fantasy XIV-Erweiterungen
A Realm Reborn - Heavensward - Stormblood - Shadowbringers - Endwalker
Final Fantasy XV-Universum
Episode Duscade - A King's Tale: Final Fantasy XV - Justice Monsters Five - King's Knight - A New Empire
Kollektionen
I-II - Collection - Anthology - Chronicles - Origins - Dawn of Souls - Chocobo Collection - Final Fantasy XI Premium-Edition - Final Fantasy 20th Anniversary - Final Fantasy IV: The Complete Collection - Final Fantasy XI Premium-Edition: Abyssea-Ausgabe - Final Fantasy 25th Anniversary - Final Fantasy X/X-2 HD Remaster
Bravely Default
Bravely Default - Bravely Default: Fairy's Effect - Bravely Second
Prequels, Nachfolger und Ableger
Dissidia - Dissidia 012 - Dissidia Final Fantasy (Arcade) - Dissidia Opera Omnia - Dissidia NT - Final Fantasy IV -Interlude- - Final Fantasy IV: The After Years - Final Fantasy X-2 - Final Fantasy: The 4 Heroes of Light - The Final Fantasy Legend - Final Fantasy Legend II - Final Fantasy Legend III - Theatrhythm Final Fantasy - Theatrhythm Final Fantasy: Curtain Call - Final Fantasy Airborne Brigade - Final Fantasy Dimensions - Final Fantasy All the Bravest - Final Fantasy Explorers - Final Fantasy Record Keeper - Final Fantasy Brave Exvius - War of the Visions - Final Fantasy Trading Card Game - Mobius Final Fantasy - Pictlogica Final Fantasy - Stranger of Paradise Final Fantasy Origin - World of Final Fantasy
Verwandte Titel
Ehrgeiz: God Bless the Ring - Bahamut Lagoon - Blood of Bahamut - Kingdom Hearts - Mystic Quest - Mystic Quest Legend
Filme und Bücher
Advent Children - Die Mächte in dir - Legend of the Crystals - Last Order: Final Fantasy VII - Der Blick nach vorn - Final Fantasy Unlimited - Kingsglaive: Final Fantasy XV - Brotherhood Final Fantasy XV
Advertisement