FANDOM


Ebotout

Der Ebot-Felsen

Der Ebot-Felsen aus Final Fantasy VI befindet sich nördlich von Thamasa. In der Welt der Balance ist der Fels lediglich ein kleines Stück Land, denn er befindet sich zu diesem Zeitpunkt noch unter Wasser. Erst wenn man in der Welt des Ruins mit Strago und Relm nach Thamasa reist, entdeckt der alte Magier dort seinen verletzten Freund Gungho. Dieser wurde vom Monster Hidox, welches er und Strago in ihrer Jugend jagten, verletzt. Dies führt dazu, dass die Gruppe zum Ebot-Felsen reist, wo sich die Höhle dieses Monsters befindet.

In der Höhle kann man lediglich ein paar Felder weit sehen, da sich diese in völliger Dunkelheit befindet. Hinzu kommt, dass der Weg von einer sprechenden Schatztruhe blockiert ist, welche erst den Weg frei macht, wenn sie der Spieler mit genug Korallen gefüttert hat. Der Ebot-Felsen besteht aus mehreren Höhlenabschnitten, die durch Teleporter miteinander verbunden sind. Zusätzlich hinterlassen alle Gegner Telepo-Steine, folglich sind Teleporter praktisch das Thema dieses Gebiets.

SchätzeBearbeiten

In dieser Höhle gibt es nichts an Schätzen zu holen. Sämtliche Schatztruhen enthalten, sofern sie nicht sprechen, Korallen. Jede beinhaltet eine bis fünf Korallen, die benötigt werden, um den Weg von der sprechender Truhen frei zu machen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.