Final Fantasy Almanach
Advertisement

Der Chocobo-Wald des Dravanischen Vorlandes.

Das Dravanische Vorland ist ein Gebiet aus Final Fantasy XIV: Heavensward. Das Land liegt am Fuße des Berges Shom Al. Es ist die Heimat des Wilden Stamms der Gnath.

Handlung[]

Quote2.pngQuote2-Darkmode.png Über Abalathias Rückgrat, die gewaltige Gebirgsformation, die den Kontinent Aldenard von Ost nach West durchzieht gelangten sie an den Fuß des Sohm Al, dessen karge Flanken unter Nebelschwaden verborgen lagen. Den Ort, den man als die Heimat der Drachen und ihre bedeutendste Stätte kennt. Quote1.pngQuote1-Darkmode.png
– Memoiren von Graf Edmont Fortemps

Der Krieger des Lichts ist mit Alphinaud Leveilleur, dem Azur-Drachenreiter Estinien und Ysayle aufgebrochen um mit den Drachen zu verhandeln um einen Angriff der Drachen auf Ishgard zu verhindern. Ihr Weg führt sie in das Dravanische Vorland zum Trinär-Annex, da hinter dem Annex der Zugang zu den Wallenden Nebeln liegt, ihrem eigentlichen Ziel.

Im Annex treffen sie auf den Drachen Vidofnir, der der Gruppe berichtet, dass die Gnath einen Primae beschworen haben und nun die Gefahr besteht, dass sie die Drachen im Annex attackieren. Bevor sie ihren Weg fortsetzen beschließen sie das Primae-Problem aus der Welt zu schaffen.

Um weitere Informationen zu erhalten reisen sie nach Loth ast Vath, einer Siedlung friedlebender Gnath. Dort erfahren sie, dass die Gnath ihre Angst vor den Drachen abgelegt haben, als ein verletzter Drache in ihre Kolonie abgestürzt und von ihnen getötet wurde. Motiviert von dem Wissen, dass die Drachen besiegbar sind, und angestachelt durch einen Ascian haben sie den Primae Ravana beschworen um ihr Territorium zu erweitern.

Shiva kämpft gegen Ravana.

Ysayle und der Lichtkrieger lassen sich absichtlich von dem aggressiven Gnath-Stamm gefangen nehmen, um innerhalb der Kolonie Ravana zu bekämpfen. Ysayle verwandelt sich in Shiva um den beschworenen Kriegsgott zu vernichten, doch dieser ist in der Lage Shiva zu besiegen. Doch dem Krieger des Lichts gelingt es Ravana schließlich zu bezwingen.

Sie berichten Vidofnir von ihrem Sieg über Ravana und dieser lässt die Gruppe passieren. Über Sohm Al, wo sie sich durch eine Gruppe feindlich gesinnter Drachen kämpfen und das Drachenweibchen Tioman besiegen, gelangen sie schließlich in die Wallende Nebel.

Geografie[]

Chocobo-Wald[]

Karte des Dravanischen Vorlandes.

Über das Westliche Hochland von Coerthas gelangt man in den Chocobo-Wald, der im Osten des Dravanischen Vorlandes liegt. Dier hier lebenden Chocobos werden von Jägern gefangen und an Ishgard verkauft. Die Baumkronen sperren den Blick der Drachen auf den Wald, sodass Jäger wie Tiere keine Drachenangriffe befürchten müssen.

Die Chocobo-Jäger haben in Fiederhag eine Siedlung gegründet, von wo aus sie ihre Jagdausflüge starten. Angeführt werden die Jäger von Marcechamp. Hier hält sich auch Kester Ironheart auf, der das Eorzea Incognita um die Einträge um die Gebiete erweitert, die mit der Erweiterung Heavensward hinzugefügt wurden.

Qualmende Öde[]

Westlich des Chocobo-Waldes liegt die Qualmende Öde, das Gebiet der Gnath. Im Süden liegt deren Kolonie, Loth ast Gnath, die dank des Rauches eines Krautes Drachen aus ihrem Areal vertreiben können. Im Norden hingegen befidnet sich Loth ast Vath, eine Siedlung von Gnath, die die Kolonie verlassen haben. Ein Vath namens der Erzähler führt die Siedlung an. Um ihre Unabhängigkeit von der Kolonie zu sichern hat der Macher eine Abenteurergilde gegründet, wo Abenteurer Waren abliefern und andere Aufgaben übernehmen können.

Abseits der Siedlung befindet sich der Befleckte, alte Ruinen eines Bauwerks, das vor dem Beginn des Tausendjährigen Krieges von Drachen und Ishgardern zusammen errichtet wurde.

Abglanz Avalonias[]

Der Trinär-Annex vor dem Berg Sohm Al.

Das Gebiet im Südwesten wird Abglanz Avalonias genannt. Der Dannen-Weg führt zum Trinär-Annex, der Heimat einiger Drachen. Der Annex wurde erbaut lange bevor die Drachen sich dort niederließen, doch die Erbauer sind in Vergessenheit geraten. Einige Stellen des Turms und des umliegenden Landes. Es wird gesagt, dass ein Vorfahre der Drachen in seiner Wut Feuer über die Türme des Annex speite, wodurch sich diese Stellen rot färbten.

Ausläufer des Sohm Al[]

Über den Trinär-Annex im Abglanz Avalonias ist es möglich die Ausläufer des Sohm Als zu erreichen. Im Bergmassiv befinden sich die Höhle Ehs Daih.

Mourn[]

Mourn, die letzte Ruhestätte der Drachen, im Innern des Sohm Als.

Der Trinär-Annex hat einen Zugang zum Mourn, der im Innern des Sohm Als liegt. Drachen begeben sich in die Höhlen des Mourns um ihre letzte Ruhestätte zu finden. Im Innern befindet sich der Halo, eine Statue über einem Lavasee. Die Wallenden Nebel können erreicht werden, indem der Sohm Al erklommen wird.

Instanzen[]

Im Verlauf des Hauptszenarios werden der Dungeon Sohm Al und der Kampf gegen Ravana im schweren und extremen Modus freigeschaltet.

Final Fantasy XIV
Version 1.0 - A Realm Reborn - Heavensward - Stormblood - Shadowbringers - Endwalker
Spielbare Völker
Hyuran - Elezen - Lalafell - Miqo'te - Roegadyn - Au Ra - Viera - Hrothgar
Jobs
Disziplinen der Krieger Gladiator/Paladin - Marodeur/Krieger - Dunkelritter - Revolverklinge - Faustkämpfer/Mönch - Pikenier/Dragoon - Schurke/Ninja - Samurai - Schnitter - Waldläufer/Barde - Maschinist - Tänzer
Disziplinen der Magier Druide/Weißmagier - Hermetiker/Beschwörer - Gelehrter - Astrologe - Weiser - Thaumaturg/Schwarzmagier - Rotmagier - Blaumagier
Disziplinen der Handwerker Zimmerer - Grobschmied - Plattner - Goldschmied - Gerber - Weber - Alchemist - Gourmet
Disziplinen der Sammler Minenarbeiter - Gärtner - Fischer
Spielmechanik
Allagische Steine - Disziplinen - Gildenfreibriefe - Inhaltshelfer - Jobkristall - Limitrausch - Materia - Seite an Seite - Statuswerte
Orte
Ætheris - Erste Splitterwelt
Eorzea - Hingashi
La Noscea Limsa Lominsa - Zentrales La Noscea (Sommerfurt-Höfe) - Unteres La Noscea - Östliches La Noscea - Westliches La Noscea - Oberes La Noscea - Äußeres La Noscea
Finsterwald Gridania - Tiefer Wald - Ostwald - Südwald - Nordwald
Thanalan Ul'dah - Westliches Thanalan - Zentrales Thanalan - Östliches Thanalan - Südliches Thanalan - Nördliches Thanalan - Manderville Gold Saucer
Mor Dhona Geisterzoll
Coerthas Ishgard - Zentrales Hochland von Coerthas - Westliches Hochland von Coerthas
Abalathia Abalathisches Wolkenmeer - Azys Lla
Dravania Frohehalde - Dravanisches Vorland - Dravanisches Hinterland - Wallende Nebel
Gyr Abania Rhalgrs Wacht - Ala Mhigo - Abanisches Grenzland - Zinnen - Fenn
Othard Kugane - Rubinsee - Yanxia - Azim-Steppe - Dalmasca
Norvrandt Crystarium - Eulmore - Seenland - Kholusia - Amh Araeng - Il Mheg - Großer Wald Rak'tika - Tempest
Ilsabard Radz-at-Han - Thavnair - Garlemald
Sharlayan Alt-Sharlayan - Labyrinthos
Kosmos Mare Lamentorum - Ultima Thule
Historische Orte Allagisches Kaiserreich - Elpis - Ronka
Instanzen
Dungeons - Gildengeheiße - Prüfungen - Raids - PvP - Zufallsinhalte
Musik
Alben
Before Meteor - A Realm Reborn - Before the Fall - Heavensward - EP Vol.1 - Heavensward - EP Vol.2 - Heavensward - EP Vol.3 - Heavensward - The Far Edge of Fate - Stormblood - Stormblood - EP - Shadowbringers - Shadowbringers - EP - Shadowbringers - EP 2 - Shadowbringers - EP 3 - Death Unto Dawn - Endwalker
Songs
Answers“ - „Torn from the Heavens“ - „Heavensward“ - „Dragonsong“ - „Storm of Blood“ - „Revolutions“ - „Shadowbringers“ - „Endwalker
Rise of the White Raven“ - „The Maker's Ruin“ - „Under the Weight“ - „Fallen Angel“ - „Ultima“ - „Through the Maelstrom“ - „Thunder Rolls“ - „Oblivion“ - „Unbending Steel“ - „Locus“ - „Metal“ - „Fiend“ - „Exponential Entropy“ - „Rise“ - „Equilibrium“ - „Beauty's Wicked Wiles“ - „Amatsu Kaze“ - „Wayward Daughter“ - „Sunrise“ - „eScape“ - „What Angel Wakes Me“ - „Invincible“ - „Tomorrow and Tomorrow“ - „Weight of the World“ - „Song of the Ancients“ - „Bipolar Nightmare“ - „Kainé“ - „City Ruins“ - „Return to Oblivion“ - „To the Edge“ - „Close in the Distance“ - „Flow“ - „Hic Svnt Leones“ - „In the Balance
Begriffe
Ätheryt - Die Zwölf - Primae
Archiv
Trophäen - Kommandos
Advertisement