FANDOM


Daten-Riku
Daten-Riku
Englischer Sync. David Gallagher
Japanischer Sync. Mamoru Miyano
Zugehörigkeit Schlüsselschwertträger
Waffe Schlüsselschwert
Herkunft Jiminys Tagebuch/Datenwelt
Erster Auftritt Kingdom Hearts Re:coded


Quote2 Ein Datenträger, der aussieht wie Soras alter Freund Riku, in Wirklichkeit aber geschaffen wurde, um die Aufzeichnungen aus Jiminys Tagebuch vor den Bugs zu schützen. Den Grund für die Bugs kennt aber selbst er nicht. Um die geheimnisvolle Nachricht zu entschlüsseln, transferiert er Micky und die anderen in die Datenwelt. Quote1
– Beschreibung aus dem Debugg-Protokoll

Daten-Riku ist ein nicht-spielbarer Charakter aus Kingdom Hearts coded bzw. dessen Remake, Kingdom Hearts Re:coded, welcher ursprünglich die Erinnerungen von Jiminys Tagebuch darstellt und sich die Form von Riku ausgesucht hat, um Micky und Daten-Sora beim Debuggen des Tagebuches zu helfen.

HandlungBearbeiten

Zunächst taucht er nur in einer schwarzen Kutte auf und gibt sich selbst nicht zu erkennen. Während Micky, Donald, Goofy und Jiminy Daten-Soras Aktionen am PC nachverfolgen, transferiert Daten-Riku sie selbst in die Datenwelt, was sie erst merken, als Daten-Sora bei ihnen im Schloss Disney erscheint. Anschließend gibt Riku sich zu erkennen und erklärt, dass er mithelfen wird, das Tagebuch von den Anomalien zu befreien. Als kurz darauf ein Hacker versucht auf die Daten des Tagebuches zuzugreifen, wird der Link zur realen Welt getrennt, sodass dieser erst wieder aufgebaut werden muss, damit Micky und seine Freunde wieder in ihre Welt zurückkehren können. Er weist Sora an die Bugs in den Welten zu beheben, damit er anschließend den Link neu öffnen kann.

Nachdem Daten-Sora Dschafar im digitalen Agrabah besiegt hat, erscheinen Karlo und Malefiz vor ihm und die Hexe vernichtet sein Schlüsselschwert. Als sie Herzlose beschwört, um Sora zu besiegen, erscheinen Daten-Riku und Micky, um ihrem Freund zu helfen. Dabei erfahren sie, dass Karlo Micky in seinem Schloss beobachtet hat und ebenfalls digitalisiert wurde. Kurz darauf ist ihm Malefiz in die Datenwelt gefolgt, die diese nun mit Dunkelheit überziehen will. Daraufhin wird klar, dass Karlo der Hacker ist. Als Riku sich ihnen entgegenstellen will, hält Malefiz ihn mit ihrer Magie auf und erwähnt, dass er auf die dunkle Seite gehöre und nicht zum Licht. Sie nimmt ihn mit sich in die Hollow Bastion und verschwindet.

Als Daten-Sora Karlo in Hollow Bastion mit seinem neuen Schlüsselschwert verfolgt, lässt dieser Daten-Riku erscheinen, der nun optisch Rikus Sinistra-Form angepasst wurde. Karlo erwähnt, dass er Rikus Daten etwas manipuliert hat und dieser nun gegen Sora kämpfen soll. Als er sich weigert, bessert Karlo seine Modifikationen nach und Sora wird dazu gezwungen Daten-Riku zu bekämpfen. Nach Soras Sieg befindet sich Daten-Riku in einem komatösen Zustand, da er vollkommen von den Bugs befallen wurde. Daten-Sora und seine Freunde beschließen Riku von den Bugs zu befreien und so dafür zu sorgen, dass er wieder aufwacht. Zu diesem Zweck begibt sich Daten-Sora in das Innere von Riku, wo er auf selbigen trifft, der Sora anweist sein Inneres umgehend zu verlassen. Er erklärt Sora, dass er die Bugs noch zurückhalten kann, sie jedoch nach und nach seine Daten stehlen. Er übergibt Sora einige Daten, die er auf seiner zweiten Partition gefunden hat und erklärt, dass dies Daten sind, die im ursprünglichen Tagebuch nicht vorhanden waren. Er nimmt an, dass jemand die Daten nachträglich hinzugefügt hat, worauf Sora vermutet, dass es sich um dieselbe Person handelt, die die Daten auf Riku übertragen hat. Riku trägt Sora auf das Geheimnis hinter den Extradaten zu entschlüsseln. Dies soll dann dafür sorgen, dass Micky, Donald und Goofy in die reale Welt zurückkehren können und das Tagebuch wiederhergestellt wird.

Sora ist jedoch nicht überzeugt von Rikus Vermutung und sorgt sich außerdem um ihn. Riku erklärt ihm, dass er die Bugs mit sich in die Dunkelheit ziehen und diese so unschädlich machen will. Erneut drängt er Sora sein Inneres zu verlassen, da er nicht mehr viel Kraft hat und Soras Zeit somit knapp wird. Dieser weigert sich allerdings einfach zu gehen und überzeugt Riku sich helfen zu lassen. Schließlich öffnet Riku ein Portal, das Sora in eine Welt bringt. Er erklärt, dass sich ein weiteres öffnen wird, sofern Sora im ersten alle Bugs beseitigt. Dies gelingt Sora auch und so befreit er immer mehr Teile von Rikus Daten von den Bugs, die ihn befallen haben. Währenddessen unterhalten sich die beiden außerdem und Riku erklärt, dass er sich Sora anfangs nicht zu erkennen gegeben hat, um ihn alleine stärker werden zu lassen, sodass er Riku helfen könne das Tagebuch wiederherzustellen.

Während dieser Zeit hat Riku allein gegen die Bugs gekämpft. Später gesteht er sich offen ein, dass er Sora um seine Unbekümmertheit beneidet und um dessen Freunde, worauf Sora erklärt, dass Micky, Donald und Goofy auch Rikus Freunde seien, was diese bestätigen. Weiterhin berichtet Riku, dass er Angst davor hat äußeren Einflüssen zum Opfer zu fallen und sich somit nicht mehr kontrollieren zu können, doch Sora versichert ihm, dass er zwar zeitweise diesen Einflüssen unterliegen mag, sie ihn aber trotzdem erstarken lassen. Bevor Sora das letzte Portal betritt, warnt Riku ihn, dass er die Bugs beseitigen muss, egal wie diese erscheinen. Es stellt sich heraus, dass die Bugs Rikus Aussehen kopiert haben und Sora somit besiegen wollen. Jedoch geht dieser als Sieger hervor und ist sich sicher Riku nun vollkommen von den Bugs befreit zu haben. Er verlässt daraufhin dessen Daten und trifft ihn, Micky, Donald und Goofy anschließend in der Datenwelt wieder.

Riku ist sich sicher, dass nun alle Daten wiederhergestellt sind und das Tagebuch somit wieder seinen ursprünglichen Zustand annehmen würde. Während Micky, Donald und Goofy sich in die reale Welt zurückbegeben, erklärt Riku Sora, dass er die Erinnerungen an dieses Abenteuer verlieren würde, wenn die Daten wiederhergestellt werden, da die Geschehnisse nicht Teil des ursprünglichen Inhalts des Tagebuchs sind. Dieser erklärt jedoch, dass er und das gemeinsame Abenteuer trotzdem in den Herzen seiner Freunde weiterleben werden und somit die Erinnerungen nie gänzlich verschwinden. Kurz darauf erscheint jedoch ein neuer Bug, der unbemerkt von Daten-Sora und Daten-Riku herangewachsen ist. Sora ist entschlossen sich ihm zu stellen, auch wenn Riku versucht ihm klar zu machen, dass er dabei ausgelöscht werden könnte.

Während Sora dem Bug gegenübertritt, der die Gestalt des Schattenborns angenommen hat und gleichzeitig Karlo und Malefiz rettet, erklärt Riku, dass es sich dabei wahrscheinlich um Soras Herzlosen handelt. Seine Vermutung belegt er damit, dass die Erinnerung daran, dass Sora eins ein Herzloser wurde nicht im Zuge des Debugging wieder aufgetaucht ist. Weiterhin scheint der Bug immer stärker geworden zu sein, je mehr Bugs Sora entfernt hat. Riku meint außerdem, dass Sora wahrscheinlich nicht in der Lage sein wird, den Bug zu beseitigen, was dieser trotzdem versucht. Nachdem Micky sich erneut digitalisiert und Sora zur Seite steht, gelingt es den Bug zu vernichten und die letzten Daten des Tagebuchs wiederherzustellen. Riku sorgt anschließend dafür, dass Karlo und Malefiz ebenfalls in die reale Welt zurückgelangen und nicht weiter die Datenwelt beeinflussen.

Erneut kehrt Micky zurück in die reale Welt und wird anschließend von Riku kontaktiert. Sie stellen fest, dass die Daten wieder in ihren Ursprungszustand versetzt wurden, aber der mysteriöse Eintrag, wegen dem das Buch überhaupt digitalisiert wurde, immer noch keinen Sinn ergibt. Micky bittet Riku ihn erneut zu digitalisieren, um Sora, der seine Erinnerungen wieder verloren hat, zu helfen das Rätsel zu lösen. So gelangt Sora in das Schloss des Entfallens und trifft dort wieder auf den verhüllten Riku. Dieser erklärt, dass Sora hier Bekannte wiedertrifft, auch wenn er sich nicht an sie erinnern mag. Dabei handelt es sich jedoch nur um Illusionen, die irgendwann wieder verschwinden werden und aus diesem Grund, wird Sora die Geschehnisse im Schloss ebenfalls wieder vergessen. Später zeigt Riku Sora eine Erinnerung des echten Riku, als dieser sich zusammen mit Kairi im Nimmerland befindet. Er erklärt, dass beide durch ihren Schmerz miteinander verbunden sind und Sora derjenige sein wird, der ihre Schmerzen lindert. Riku bekräftigt Sora in seinem Weg, da er weiß, dass er die richtigen Entscheidungen treffen wird. Kurz darauf verschwindet er vollkommen und Sora verliert die Erinnerung an das Gespräch wieder. Ob Riku selbst eine Illusion des Schlosses war oder tatsächlich derselbe Daten-Riku, der Sora die ganze Zeit begleitet hat, bleibt unklar.

KampfverhaltenBearbeiten

Hauptartikel: Daten-Riku (Boss).

Daten-Riku taucht nach seiner Umprogrammierung in Hollow Bastion als Bossgegner auf. Außerdem muss er in Rikus Daten erneut bekämpft werden.

WeblinksBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.