FANDOM


Chocobos Paradies ist ein Ort in Final Fantasy IX, der nur mittels goldenem Chocobo erreicht werden kann. Auf der Weltkarte befindet sich das Gebiet in der nordwestlichen Ecke auf einer Insel. Um das Paradies zu betreten, muss der Spieler auf dem Rücken eines Chocobos eine Todesschote einsetzen und so den Riss in der Felswand aufbrechen. Wie in Chocobos Lagune und Chocobos Luftgarten wird Zidane nicht vom Chocobo absteigen, während er sich in Chocobos Paradies befindet.

HandlungBearbeiten

Mene erklärt, dass Choco schon lange auf der Suche nach einem bestimmten Ort ist und vermutet, dass es sich dabei um das Paradies handelt, in dem viele verschiedene Chocobos mit Choco Blob, dem Herrscher des Paradieses, zusammen leben. Der Mogry hofft, dass er zusammen mit Choco im Paradies leben darf, jedoch wird ihm dies verwährt. Choco unterhält sich daraufhin mit Choco Blob und erzählt diesem, dass es noch einige Schätze zu heben gibt und er noch nicht bereit ist im Paradies zu verweilen.

SchatzjagdBearbeiten

Hauptartikel: Schatzjagd mit den Chocobos.

Sobald man die Chocobos normal anspricht, erhält man Tipps, wo es schäumendes Wasser und Risse in Felswänden gibt. Diese Orte können bereist werden und durch Einsatz der Todesschote kommt ein Schatz zum Vorschein.

Tetra MasterBearbeiten

Es ist möglich mit allen Chocobos im Paradies Karten zu spielen. Choco Blob erzählt, nachdem er herausgefordert wurde, dass ein Reisender ihm das Kartenspiel beigebracht habe. Dieser Reisende war Ipsen, der zufällig den Ort entdeckt hat.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.