FANDOM


Brückland

Brückland ist ein Ort in Final Fantasy XIII und Start der Spielhandlung. Es war vor vielen Jahren ein dicht besiedeltes Stadtgebiet, doch seit dem Transgressionskrieg ist es unbewohnbar. Brückland trägt seinen Namen, weil es aus zahlreichen Schienenlinien und Autobahnen besteht, die kreuz und quer ein dichtes Netz aus langen Brücken bilden. Weil Brückland im Randgebiet Cocoons liegt, griffen damals die Invasoren aus Pulse von hier aus an und verwüsteten große Teile des Gebiets. Wahrscheinlich wurde in der Nähe Brücklands Cocoons Außenhülle durch Ragnarök aufgerissen, allerdings bauten die Fal'Cie den Ort nicht mehr auf, sondern ließen ihn verwaisen. Wegen der beschädigten Hülle eignet sich Brückland auch für den Purgationszug als Route nach Pulse.

Handlung Bearbeiten

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Brückland2

Das Pulse-Residuum wird hierher verfrachtet

Brückland3

Lightning bahnt sich ihren Weg durch die Trümmer

Der Zug mit den zu Deportierenden Einwohnern Bodhums reist auf seiner Reise nach Pulse durch Brückland. Als er es erreicht, löst Lightning einen Aufstand aus, überwältigt die PSIKOM-Soldaten und befreit alle Insassen. Ein Roboter der Armee bringt den Zug zum Stillstand, woraufhin sich Lightning mit Sazh durch Brückland bis zum Pulse-Residuum durchschlägt, welches relativ zeitgleich von Bodhum aus eben hierher verfrachtet wird, während parallel dazu zwischen dem PSIKOM und den Zuginsassen eine wahre Schlacht entbrennt.

Inmitten dieser Gefechte übernimmt Team NORA, angeführt von Snow Villiers, die Verteilung von Waffen und organisiert die Rebellion. Unter den Freiwilligen ist auch Nora Estheim, die Mutter von Hope. Sie kommt bei einem Angriff ums Leben, als die Brücke, auf der sie und Snow stehen, gesprengt wird. Snow kann sie gerade noch festhalten, aber sie rutscht Stück für Stück ab und fällt schließlich in die Tiefe. Hope betrachtet das aus der Ferne mit Vanille und erklärt Snow als den für ihren Tod Verantwortlichen. Gemeinsam mit ihr folgt er Snow ebenfalls zum Pulse-Residuum, wo sich die Handlung weiter entwickelt.

Dort angekommen werden die fünf Protagonisten vom Fal'Cie Anima in L'Cie verwandelt, bevor er stirbt. Dabei lässt er eine gewaltige Energiewelle los, die praktisch das gesamte Brückland zerstört und die Trümmer auf den sich direkt darunter befindlichen Bresha-See regnen lässt. Die daraus entstandenen Verluste auf Seiten der Rebellen und Soldaten werden nie erwähnt, aber es dürfte sich um mehrere hundert Tote handeln.

TriviaBearbeiten

  • Als Final Fantasy XIII noch für die PlayStation 2 geplant war, war Brückland der einzige vollständig erstellte Bereich.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.