FANDOM


Bomber Artwork FFII

Ein Artwork von Bombe aus Final Fantasy II

Bomber (jap. ボム, Bomu; engl. Bomb), in einigen Teilen auch Bombe genannt, ist ein wiederkehrender Gegner in der Final Fantasy-Serie. Bei den meisten seiner Auftritte wird er als eine Art größerer Feuerball mit kleinen Armen und einem Gesicht dargestellt. Sein wohl bekanntester Angriff ist unter dem Namen Selbstzerstörung bekannt, bei dem er ungeachtet seiner momentanen HP sich selbst zum Explodieren bringt und einem oder sogar mehreren Charakteren hohen feuer-elementaren Schaden zufügt. Dies benötigt jedoch meistens eine gewisse Vorbereitungszeit, welche der Spieler nutzen sollte, um den Bomber so schnell wie möglich zu besiegen.

Siehe auch: Ballon, Britt, Detonator, Experiment Nr. 120, Giganate, Granate, Granatenbomber, Hypergranate, Königsbomber, Mine, Mutter Granate, Mutterbombe, Protonate, Pyrobolos, Pyroboros, Remedium-Bomber, Risiko-Bomber, S-Mine, Schmerz-Bomber, Sprengfalle, Vaporisator, Volcanius, Zerstörer und Zünder.

AuftritteBearbeiten

Weitere AuftritteBearbeiten

Lord of Vermilion IIIBearbeiten

Bomber Lord of Vermillion III

In diesem Kartenspiel gibt es eine Bomberkarte, die einen Bomber in den Kampf beschwört, der bei seinem Einsatz eine Selbstzerstörung auslöst.

Mario Slam BasketballBearbeiten

In Mario Slam Basketball, an dessen Entwicklung Square Enix beteiligt war, tauchen Bomber auf. Sie sind gelegentlich auf dem Spielfeld Bowsers Festung anzutreffen und explodieren, um den Spielern zu schaden.

GalerieBearbeiten

 
Bombe FFII
 
Bomber FFIII
 
Bombe FFIV
 
Bomber FFV
 
FFVI Bomber
 
Bomber FFVII
 
Bomber CCFFVII
 
Bomber FFVIII
 
Bomber FFIX
 
BomberFFX
 
Bomber FFXI
 
BomberFFXII
 
Bomber FFXIII
 
Bomber FFXIV
 
Bomber FFT
 
Bomber FFTA
 
Bomber FFCC
 
Bomber Ring of Fates
 
Bomber The Crystal Bearers
 
010 Bombe Explodieren+ Pop-Up
 
Bomb Type-0
 
Bomb TFF
 
Bomb FFD
Disambig Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.