Aufruhr im Jurassic Park[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Na dann, rein mit uns! In Dungeons empfiehlt es sich allgemein, alle Gegner platt zu machen, die ihr finden könnt, um schön brav zu leveln und den Boss dann mit Bravour zu meistern. Dann legen wir mal los und treffen im ersten Bereich auf Frösche, die ihr in gemischten Kämpfen wegen der Vergiftungsgefahr immer als erstes wegräumen solltet, langweilige Basilisken, vereinzelte Bäume und Würmer, die beide gegen unsere Axt allergisch reagieren. Alles kein Problem also. In den Kisten links und rechts findet ihr Wurfsterne für Tristan, in der dritten Krafttränke. Wenn ihr auf den Sand in der Mitte tretet, der sich bewegt, werdet ihr von ihm in Fließrichtung verschleppt.

MQ Knochenhöhle.jpg

Habt ihr alles, was ihr braucht, geht ihr durch das Gerippe weiter in nächsten Bereich. Dort springt ihr auf die Felsen im Wasser, um das andere Ufer zu erreichen. Dieses verfügt über Treppenstufen, über die man ins feuchte Nass gelangt. Haltet euch dann links, um durch ein weiteres Gerippe zu laufen und dann weiter nach oben. Ihr werdet einen verschütteten Eingang erreichen, den Tristan mit einer Bombe freisprengt. Nach dieser heldenhaften Tat wird er das Geschäft seines Lebens wittern und uns 50 Bomben für 30 GM anbieten. Lehnt spontan ab, damit er mit dem Preis auf 15 GM runtergeht und greift dann zu (nicht, dass ihr ab da an noch eine großartige Wahl hättet). Cool, das wusste ich ja gar nicht ^^ Geht dann noch einmal zurück zum Anfang des Bereichs und verlasst das Wasser über die Treppen. Nun könnt ihr das Skelett am Boden, das sich über euch befindet mit einer Bombe wegsprengen, um so an den Silberschild zu gelangen *yeey* danach geht's wieder zurück zum Weg, den Tristan freigesprengt hat und in den nächsten Bereich.

Hier trefft ihr auf Vögel, die euch erblinden lassen können, aber sonst recht schwach auf der Hühnerbrust sind und Skelette, die euch gerne mal verwirren. Egal, auch die stellen kein Problem dar. Sprengt ihr den Weg oben frei, gelangt ihr an weitere Wurfsterne. Haltet euch ansonsten links und begebt euch in den nächsten Bereich hinab, wenn ihr den hier gesäubert habt.

Dort angekommen bewegen wir uns nach rechts und räumen gleichmal den Torros-Verschnitt, der beide Charas auf einmal vergiften kann oder einen von ihnen mittels Körpergeruch erstarren lässt (no comment ... <.<), und seinen BFF weg, um so an Bomben zu gelangen. Dann geht es nach oben weiter, wo ihr das Gerippe mit einer Bombe pulverisieren könnt, um so weiter voranzukommen. Unterhalb von euch befindet sich dann eine Truhe, die ihr euch erkämpfen könnt und in der sich Wurfsterne befinden. Geht dann nach oben rechts weiter. Nun müsst ihr wohl oder übel alle Gegner plätten, da ein Weiterkommen wegen dem Treibsand nur am oberen Rand möglich ist. Zerstört auch hier wieder das Gerippe mit einer Bombe und setzt danach euren Weg fort, um geradewegs in die untote Variante unseres zweiten Bossgegners zu laufen; der Lebenszauber wirkt bei ihm wahre Wunder ;) Nach dem Kampf geht es nach unten weiter, achtet aber darauf, nicht in den Treibsand zu treten, um eure Nerven nicht unnötig zu strapazieren.

Im folgenden Abschnitt könnt ihr euch zunächst die Wurfstern-Truhe zu eurer Linken erkämpfen, ehe ihr eine Bombe am Schädel des Gerippes platziert, um euch weiteren Zugang zu verschaffen. Geht dann erst geradeaus, um an eine Kiste mit Zaubertränken zu gelangen, ehe ihr den eigentlichen Weg nehmt und dabei die Gegner aus dem Weg räumt. Dasselbe Spiel danach nochmal: Gerippe sprengen, geradeaus, Erdfluch schnappen, zurück, eigentlichen Weg weitergehen, Gegner plätten, Gerippe sprengen, weitergehen, nächsten Bereich erreichen und- ... omg oO ... was ist das?? D: ... es ist groß, hässlich und rot >< Norte, tu was dagegen!!!

Warte Gunblade, ich manage das ;) Auf ihn!!

003 Boss: Glutstepper
Glutstepper.gif
Schwierigkeit: Normal
HP: 2.200
Schwäche: Kraftzauber, Lebenszauber
EXP: 120
GM: 0
Strategie:
Aufgrund seiner leuchtenden Farbe könnte man meinen, er sei einer der Feuerfraktion, aber leider haben wir keine geeigneten Gegenmittel. Er kann euch mit seinen Reißzähnen mehrmals pro Angriff treffen und mit Moderpfütze vergiften, und wenn er ordentlichen Schaden einstecken musste, kann er beide Figuren gleichzeitig via Erdgewitter angreifen. Außerdem kann er euch mit Discomusik einschläfern (!) und euch Beschimpfen, was recht stark ist. Kein Scherz! Sein gewöhnlicher Angriff heißt Knochenfluch, bei dem er eine Rippe nach euch schmeißt. Er widersteht Tristans Wurfsternen, die aber dennoch mehr Schaden anrichten als die Axt oder das Schwert. Wirkungsvoller sind da die Bomben, mit denen ihr dem Gerippe viel Schaden erteilen könnt. Und wer es ganz schnell mag, zaubert einfach einen Lebenszauber auf ihn und der Keks ist gegessen!
MQ Erdkristall.jpg

Nach dem Kampf macht sich Tristan sofort zur nächsten Kiste auf um sie zu plündern, der Fuchs! Aber auf einmal wird es dunkel und der Kristall der Erde erscheint mitten in der Luft. Tristan schnappt sich den Greifhaken und überlässt uns gnädigerweise das Kraftelixir. In den restlichen Truhen findet ihr Krafttränke, Bomben und die Sandmünze, auch wenn wir noch nicht wissen, wozu wir die brauchen. Den Kristall könnt ihr nicht mitnehmen, der schwebt jetzt halt so rum und funkelt vor sich hin. Und Tristan macht sich auch aus dem Staub. Also ab nach draußen!

Hey Hey Hey, auf einmal erblüht ja alles! Sieht so viel schicker aus, wa? Lauft zurück nach Foresta, das ebenfalls in frühlingshaftem Grün erstrahlt, und gebt Kalia das Kraftelixir.

Hach, das gefällt mir! :D

Kalia ist sofort nach Übergabe topfit und kann nun zu Spencer nach Aquaria reisen, warum auch immer. Wir fragen kurz danach und erhalten die Info, dass sich dieses Aquaria im Nordosten jenseits des Focus Turms befindet. Heißt das etwa…. dass wir dahin laufen sollen oO ? Hmmm… Kalias Mutti hat weniger dankende Worte zu sagen, und auch sonst geht nix im Dorf. Tjoah, dann könnten wir ja vllt wirklich zum Focus Turm ziehen, der sich östlich des Sand Tempels befindet. Unterwegs prügeln wir uns durch ein Schlachtfeld, in welchem wir auf Metzger stoßen, die euch verwirren können (wie ich das hasse -.-), um schließlich dieses monumentale Bauwerk zu betreten. Beziehungsweise erstmal eine Höhle davor. Und da drin finden wir diesen bewölkten Opa schon wieder, der uns erneut völlig rat- und planlos zurücklässt. Phobia sollen wir suchen, aha.

Die gelbe Tür können wir jetzt aufmachen

Lauft ihr die Stufen rauf, seid ihr erst wirklich im Turm angelangt. Ihr seht vier farbige Türen, und die gelbe davon könnt ihr mit eurer Sandmünze öffnen. Dahinter lauft ihr noch weitere Stufen rauf und biegt nach links runter ab, damit ihr eine Truhe mit dem Feuerfluch abstauben könnt. Mehr gibt’s vorerst nicht, also durchquert die Tür nahe der Treppen, und ihr findet euch auf der Weltkarte wieder. Durchpflügt das Schlachtfeld und betretet den Libra Tempel.

Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

<< Zurückblättern | Inhaltsverzeichnis | Vorblättern >>

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.