Die Dämonenfestung - Teil 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haltet euch hier zunächst rechts und hüpft auf den Steinplatten nach oben. Grillt zunächst den Flaschengeist, ehe ihr zurückhüpft und euch der Gorgona zuwendet. Habt ihr sie geplättet, schnappt ihr euch die Pfeile und die Krafttränke aus den beiden Kisten, bevor es über die Lava hüpfend nach unten zu dem Zerberus und zwei weiteren Truhen weitergeht. Als nächstes ziehen wir uns zu dem Felsen links rüber und gehen nach oben. Lauft nach links und dann nach unten, ehe ihr euch nach rechts rüberzieht. Metzelt euch weiter vor und lauft auch schon unserem nächsten Boss in die nicht-vorhandenen Arme. Na, das ging ja verdächtig schnell oO Egal! Auf ihn!

015 Boss: Siamdrache
SiamdracheMQL.gif
Schwierigkeit: Einfach
HP: 15.000
Schwäche: Luftfluch, Wasserfluch, Donneraura
EXP: 600
GM: 0
Strategie:
Wie immer wird erstmal der Begleitschutz beiseite geräumt, ehe ihr euch an den eigentlichen Boss macht. Der Siamdrache hat attackentechnisch nichts zu bieten und sollte mit einzigen gezielten Luftflüchen eures Helden und unter Einsatz der Donneraura von Phobia schnell in den Griff zu kriegen sein.

Habt ihr ihn erledigt, zieht ihr euch nach links zu der Steinsäule und verlasst den Ort des Geschehens.

Dämonefestung Turm.png

Lauft nun im Treppenhaus eine Etage höher. Nun scheinen wir wieder in Vulturos Turm zu sein. Ihr seht ein wirres Wirrwarr aus Stegen, Brücken und Tunneln. Ihr dürft NIEMALS runterfallen, denn sonst landet ihr wieder im Lavadom. Wir können durch den einen Tunnel da gehen, durch dessen Fensterscheiben man die Gegner erkennen kann, aber das bringt uns in eine Sackgasse. Wir müssen irgendwie auf den Tunnel drauf. Lauft parallel zum Tunnel nach rechts und unten die Stufen rauf, dann habt ihr diese Hürde gemeistert. Dort marschiert ihr den ganzen Weg nach links bis zu einer Kiste Pfeilen, dann schnurstracks wieder zurück. Geht diesmal rechts entlang und bleibt auf diesem Pfad, biegt nicht ab. Ihr gelangt dadurch wieder zurück auf den Boden und latscht einen zweiten Tunnel nach rechts ab, bis es nicht mehr geht. Geht runter bis zum dritten Tunnel und weiter rechts bis an die Wand für drei Krafttränke. Geht dann rauf auf die letzte Treppe und folgt dem letzten Pfad in einer schön geschwungenen Schleife bis zum Boss dieses Abschnitts, einem hässlichen Adler. Auf ihn!!

016 Boss: Falcono
Falcono.gif
Schwierigkeit: Schwer
HP: 20.000
Schwäche: Bogen, Wind
EXP: 750
GM: 0
Strategie:
Vulturos Klon ist der wahrscheinlich schwerste Boss des Spiels und darf nicht unterschätzt werden. Er kann ebenfalls das Schizoschild, sobald ihr ihm genügend Schmerzen zugefügt habt. Dann heißt es, einfach nur noch mit Schwert und Bogen anzugreifen, bis es bricht. Ist sein Schild gerade nicht oben, grillt ihr ihn mit der Flammen- und der Nebelaura. Nervig bei ihm ist, dass er euch mit Todestanz sofort KO setzen kann und immer vor euch angreift, was eine gute Heilungskoordination ins Wanken bringen könnte.


Navigation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

<< Zurückblättern | Inhaltsverzeichnis | Vorblättern >>

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.