FANDOM


Auenwald von Sunleth

Ein idyllisches Naturreservat

Der Auenwald von Sunleth (jap. サンレス水郷 Sanresu-suigō) ist ein Ort in Final Fantasy XIII und Final Fantasy XIII-2. Er ist ein Naturreservat in Cocoon und beherbergt viele dort selten zu findende Monster, unter anderem auch essbare Puddinge. Im Reservat befinden sich zahlreiche Wetterkugeln, die neben dem hier zuständigen Fal'Cie das Klima und die Wetterverhältnisse beeinflussen können.

In Final Fantasy XIII-2 ist aus dem einst grünen, bewucherten Auenwald eine eher herbstliche Gegend geworden. Neue Monsterspezies haben sich hier niedergelassen, wobei einige von ihnen sogar als Transportmittel genutzt werden können.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Sazh und Vanille erreichen nach ihrer Flucht vor dem PSIKOM aus Piz Vile den Auenwald von Sunleth, den sie durchqueren um nach Nautilus zu gelangen.

Sazh und Dajh beim Feuerwerk

Sazh und Dajh in Bodhum

Währenddessen erinnert sich Sazh an seinen Sohn Dajh. Beide waren in Bodhum, als der Fal'Cie Anima entdeckt wurde. Später öffnet sich Sazh ganz und erzählt, dass während eines Terroranschlags im Eyride-Klamm zweier Pulse-L'Cie, Dajh vom Fal'Cie Kjata zu einem Cocoon-L'Cie auserwählt wurde. Dajh war es, der Schwingungen aus Pulse fühlen konnte und führte das PSIKOM zum Bodhum-Residuum.

Vanille und Sazh

Sie versteckt ihre Tränen vor ihm

Vanille fühlt sich traurig und schuldig, denn sie war der L'Cie, der für Dajh Schicksal verantwortlich war. Beide steigen schweren Herzens in die Fähre ein und begeben sich auf die Reise nach Nautilus.

Final Fantasy XIII-2Bearbeiten

Serah und Noel gelangen in den Sunleth-Auenwald JS 300, nachdem sie das Portal im Bresha-See JS 005 betreten. Serah hat eine Vision und läuft in Panik davon, woraufhin Noel ihr folgt. Sie treffen auf Snow, der gegen die hiesigen Puddinge kämpft.

Noel versus Snow

Noel und Snow können sich nicht einigen

Viel Zeit für ein Wiedersehen bleibt jedoch nicht, da die drei vom Kaiserpudding attackiert werden und sich verteidigen müssen. Es gelingt ihnen nicht, den Kaiserpudding zu besiegen, und so sind sie gezwungen zu flüchten. Noel und Snow geraten in eine Diksussion, bevor Serah einschreitet und die Lage aufklärt, wie sie und Noel durch die Zeit reisen und hierer gelangen konnten. Snow erklärt sich ebenfalls und teilt seine Ansicht, dass hier im Sunleth-Auenwald aufgrund der vielen Puddinge die Kristallsäule brechen und Cocoon herabstürzen werde.

Die drei suchen nach einer Lösung für das Paradox bezüglich der Puddinge. Letztendlich führt Serah und Noels Weg sie zur Archylte-Steppe, jedoch kann sich ihnen Snow nicht anschließen. Er bleibt zurück und gibt sein bestes, den Kaiserpudding so lang es geht davon abzuhalten, die Kristallsäule weiterhin zu beschädigen.

KaiserpuddingFFXIII-2

Der Kaiserpudding

Nachdem Serah und Noel das Paradox in der Archylte-Steppe gelöst und ein weiteres Artefakt aus dem Kolosseum geborgen haben, gelingt es den dreien den Kaiserpudding zu besiegen. Snow gibt Noel ein paar Worte mit auf den Weg und bittet ihn, auf Serah aufzupassen.

Mit dem Lösen des Paradoxons im Auenwald verschwindet auch Snows Präsenz, da er Endeffekt niemals hier gewesen wäre, wenn der Kaiserpudding nicht die Säule angegriffen hätte. Kurz bevor Snow gänzlich verschwunden ist, bemerkt Serah ein Stigma auf seinem Arm, was bedeutet, das er wieder ein L'Cie ist. Nach einer Standpauke für ihren Verlobten suchen sie und Noel das nächste Portal auf und reisen in die Sphäre des Jenseits.

Fragmente XIII-2Bearbeiten

Sunleth Auenwald JS 300Bearbeiten

Fragment Erhalt
Mutantenpudding-Essenz Im Verlauf der Handlung, nachdem die geschwächte Form des Kaiserpuddings besiegt wurde
Außergewöhnliches Ei Nach Erhalt der Wurf-Fähigkeit östlich an Chocolina vorbei gehen. Links die Liane nehmen, nach der Ankunft von dort nach unten springen und zu einer Plattform an einem Baum gehen. Das Fragment schwebt dort oben rechts
Pudding-Aufstand Nachdem der Kaiserpudding, ohne ihn vorher zu schwächen, besiegt wurde

Sunleth Auenwald JS 400Bearbeiten

Fragment Erhalt
Lapislazui Nachdem man den ersten Pudding gefunden hat. Bei der Ankunft trifft man auf einige Mini-Puddinge, denen offenbar einige ihrer Art abhanden gekommen sind. Diese müssen nun mit Mogs Hilfe im Gebiet gesucht werden. Da sich in der Nähe der velorengegangen stets andere Puddinge aufhalten, kann man sie leicht finden.
Cosmo Aura Nachdem man den zweiten Pudding gefunden hat.
Heliodor Nachdem man den dritten Pudding gefunden hat.
Karneol Nachdem man den vierten Pudding gefunden hat.
Coelestin Nachdem man den fünften Pudding gefunden hat.
Minipudding-Essenz Im Verlauf der Handlung, wenn die Puddinge besiegt wurden.
Gravitonkern Eta Auf dem selben Platz, wo die Puddinge besiegt wurden. Auf der erhöhten Plattform Mogs Fähigkeit einsetzen.

TriviaBearbeiten

FFXIII-Lightning encounter

Lightning im Auenwald von Sunleth

  • In einem frühen Trailer von der E3 2006 sieht man Lightning durch den Auenwald reisen, welchen sie im eigentlichen Spiel jedoch nie betritt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.