Final Fantasy Almanach
Advertisement
Final Fantasy Almanach

Artemisias Grieverform stellt in Final Fantasy VIII den dritten Gegner des Endkampfs dar. Hierbei handelt es sich um die Hexe selbst, welche nun die G.F. Griever an sich gekoppelt hat. In dieser Phase wird Artemisia von zwei Helices unterstützt.

Aussehen[]

Artemisia hat Griever gekoppelt und erscheint als ein sphinx-ähnliches Hybridwesen mit dem ruhenden Unterleib eines Löwen und mit dem aufgerichteten Torso und dem Kopf von Griever. Griever hat seine Arme behalten und stützt sich damit ab. Direkt unter Grievers Kopf und entlang der Brust ragen Oberkörper und Kopf von Artemisia heraus (ähnlich einer Galleonsfigur). Grievers Schwingen sind nun stark reduziert, entlang des Unterleibs wachsen klauenartige Fortsätze aus den Seiten. Grievers Löwenschweif besitzt nun eine goldene Spitze.

Kampfverhalten und Fähigkeiten[]

Artemisia und Griever vereint (Porträt)

"Große Verlockung" in Aktion

Nach Grievers Niederlage koppelt Artemisia diesen. Dadurch steigen ihre Angriffskraft und HP. deutlich an. Sie wendet nun vor allem die Zauber Melton (ein ZU-Zauber, der die Abwehr erheblich schwächt), Tornado, Beben, Bio und Ultima an. Sie kann außerdem beliebig Zauber und sogar G.F.s der Truppe sofort löschen, am ehesten erwischt es jene, die der Charakter gekoppelt hat. Dadurch fallen diverse Körper- und Magiewerte auf ihren Ausgangswert zurück.

Dauert der Kampf länger an, erscheinen je links und rechts von Artemisia zwei silbern verchromte Helices. Diese heilen Artemisia Runde für Runde um einige HP., sind aber sonst keine ernst zu nehmende Gegner. Dennoch sollte man immer darauf achten, dass mindestens eine Helix zerstört bleibt, denn hat sie beide Helices für eine gewisse Zeit an ihrer Seite, verwendet sie die Spezial-Attacke Große Verlockung, was enormen physischen Schaden anrichtet.

Wenn Artemisia ihren Unterleib verliert, ist sie etwas angriffslustiger und wird vermehrt physische Attacken einsetzen. Zudem verwendet sie nun Große Verlockung nicht mehr.

Artemisia vernichtet eine GF.

Strategie[]

Da Artemisia die Fähigkeit besitzt, G.F.s zu zerstören, sollte man auf deren Einsatz tunlichst verzichten, um Artemisia quasi nicht auf "dumme Ideen" zu bringen. Stattdessen sollte man ihre Abwehr mittels Melton schwächen und die stärksten Charaktere mit Aura belegen. Zeit-Zauber wie Hast bringen Vorteile, auch Tripel kann zum Beispiel für Heilungen sehr vorteilhaft sein. Da magische Attacken nur eher durchschnittlichen Schaden anrichten, sind Limit-Attacken vorzuziehen.

Anfälligkeiten[]

Je höher der Prozentsatz ist, umso anfälliger ist der Gegner für Schaden und Statusveränderung.

Hitze Kälte Donner Wasser
100% 100% 100% 100%
Wind Erde Gift Holy
100% 0% 100% 100%
Resistenzen
Keine

Werte[]

Eigenschaften
Fundort(e) Artemisias Schloss (Herrenzimmer)
Höchstwerte
Level 65 HP 176.250 Stärke Icon LRFFXIII.png 124 Magie Icon LRFFXIII.png 255 Körper 85
Geist 48 Geschick 97 Reflex 3 EXP 0 AP 0
Formel
HP 2550Level + 10500
Stärke Icon LRFFXIII.png Stärke 1,625•Level + Level/320 - Level2/640 + 25
Magie Icon LRFFXIII.png Magie 6,125•Level - Level2/32 + 25
Körper 8•Level/15 + 50
Geist 83•Level/120 + 3
Geschick 3•Level/16 + 85
Reflex Level/20
EXP 0


Level ?
Fähigkeiten Keine Draw Feuga, Blitzga, Eisga
Beute
Rauben Nichts Karte Nichts
Hinterlässt Nichts selten Nichts

Galerie[]

Trivia[]

  • Das Musikstück, das den Kampf mit der Grieverform von Artemisia untermalt, heißt "Maybe I'm a lion" (dt. "Vielleicht bin ich ein Löwe").

Siehe auch[]