FANDOM


Archylte-Steppe

Lightning läuft durch die Archylte-Steppe

Die Archylte-Steppe (jap. アルカキルティ大平原, Arukakiruti-daiheigen) ist ein Ort in Final Fantasy XIII und dessen Nachfolger und befindet sich auf Grand Pulse. Die Steppe ist über Vallis Middia zu erreichen und grenzt an die Mah'habara-Stollen und den Florilegiumsgraben. Zudem ist die Steppe der einzige Ort, an welchem in Final Fantasy XIII auf freilebenden Chocobos geritten werden kann, nachdem eine bestimmte Mission erfüllt wurde.

HandlungBearbeiten

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Nachdem die Truppe Vallis Middia verlassen hat, findet sie sich auf der Archylte-Steppe wieder und stößt auf eine Cie'th-Statue. Vanille erklärt dessen Bedeutung und die Charaktere nehmen ihre erste Mission an.

Nachdem diese und eine weitere Mission erfolgreich beendet wurden, reist die Gruppe weiter in Richtung der Mah'habara-Stollen, durch die sie Oerba erreichen will - Vanilles und Fangs Heimatstadt. Eine optionale Cutscene zeigt Sazh und Fang am Quell von Namva, wie sie über Dajh reden.

Final Fantasy XIII-2Bearbeiten

Archylte-Steppe FFXIII-2

Die Archylte-Steppe JS ???

Serah und Noel reisen in die Archylte-Steppe JS ???, weil im Sunleth-Auenwald plötzlich eine große Anzahl Minipuddinge aufgetaucht ist und es nahe liegt, dass der Ursprung dafür in der Archylte-Steppe liegt.

Sie finden die Jäger-Siedlung vor. Nachdem sie einer Goblin-Meute das Handwerk gelegt und Wolle von den Schafen zurückgebracht haben, erhalten sie die Erlaubnis, mithilfe des dortigen Geräts das Wetter zu verändern.

Dadurch kommen sie der Ursache des Verschwindens auf die Spur: Ein Monster namens Faeryl hat eines der Artefakte verschluckt und löst ein Paradox aus - dadurch werden alle Minipuddinge, die es einsaugt, in den Sunleth-Auenwald transportiert. Serah und Noel bekämpfen Faeryl und beheben das Paradox, woraufhin sie in den Sunleth-Auenwald zurückkehren.

Level-Grinding & FarmingBearbeiten

Final Fantasy XIIIBearbeiten

Die Archylte-Steppe bietet ausgezeichnete Orte um schnell viele Kristallpunke zu sammeln. Eine der besten Stellen ist das Gefälle im Nordosten der Steppe, gleich hinter dem Speicherpunkt in Richtung Mah'habara-Stollen. Dort bekämpfen sich ein König Behemoth und ein Megistotherian. Beide Monster erscheinen neu, wenn man den Weg ein Stück wieder hinaufgeht und am Speicherpunkt umdreht.

Der Spieler eröffnet den Kampf in jedem Fall automatisch mit einem Präventivschlag und erhält bei einem Sieg 6.600 KP. Ist das Doppler-Ei ausgerüstet, wird die KP-Ausbeute sogar auf 13.200 KP pro Sieg erhöht. Am einfachsten besiegt man die beiden, indem man sofort den König Behemoth schockt und ihn dann mit der Nachsetzen-Fähigkeit eines Brechers in die Luft befördert, sodass er seine HP nicht regenerieren kann.

Außerdem kann der Spieler eine Gruppe bestehend aus drei Leo Archais für 1.300 KP bekämpfen. Drei solcher Gruppen sind an der westlichen Kante der Steppe zu finden, nahe der Stelle, wo man auch Urdishm im Laufe der Mission 2 findet.

Eine weitere sehr effiziente Möglichkeit bieten die Leaks und Rangdas im oberen nordwestlichen Bereich der Archylte-Steppe. Diese tauchen meistens in Gruppen von vier auf und lassen sich von einer solide starken Party schnell besiegen. Durch das Bekämpfen dieser Bösen Geister lassen sich schnell um die 30.000 KP sammeln.

Final Fantasy XIII-2Bearbeiten

Hier gibt es viele Stellen, an denen sich gut Kristallpunkte oder aber Monster-Komponente sammeln lassen, die für das Aufleveln des Monster-Verbands wichtig sind.

In der Steintrutz und dem Leichengrat bei sonnigem Wetter stößt der Spieler auf viele Buccaboos, die die Monster-Komponente Schauderkugel hinterlassen; die biologische Rang 3-Komponente.

In der Klarwassermarsch bei Regen kann der Spieler die Monster Stichraupe, Numanyu Do und Stachelfisch finden, die allesamt die Monster-Komponente Schauderelement fallen lassen; die biologische Rang 4-Komponente.

Außerdem findet sich in der Klarwassermarsch bei Sonne das Kleinküsschen, dass in Gruppen von bis zu sechs Monstern mit hoher Wahrscheinlichkeit den Schauderkristall hinterlässt; die biologische Rang 5-Komponente. Die Kleinküsschen erscheinen ebenfalls häufig bei Regen, so kann der Spieler zeitgleich Schauderkristalle und Schauderelemente sammeln.

Der Cie'th Nosferatu, der bei stürmischem Wetter auftaucht, ist in der Steintrutz, dem Leichengrat und der Klarwassermarsch zu finden. Er lässt mit einer 20%-Chance Katalysatorsysteme zurück und stellt damit die einzige konstant ausgiebige Quelle für diese mechanische Rang 5-Komponente dar.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.